30. 3. 10 Schauerzellen und Lightshow gegen Abend

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 30. 3. 10 Schauerzellen und Lightshow gegen Abend

      Hallo.

      Den 30.3. werde ich so schnell nicht mehr vergessen. An diesem Tag gab es, für Ende März, ein recht starkes Gewitter über NW – Thüringen, welches ich zu jagen versuchte.


      Bereits am Mittag kündigten einzelne Cu’s und Ac - Bänke die zunehmende Labilisierung der Luftmasse an. Gegen 16 Uhr schossen erste kleinere Zellen über dem Thüringer Becken nach oben. Ich fuhr ein Stück in Richtung SO und befand mich bei dem folgenden Aufnahmen zwischen Bad Tennstedt und Sömmerda.

      Gegen 16 Uhr quillte es schon ganz schön:




      Dann bildete sich auch recht schnell der Eisschirm aus.


      Daraufhin zerfiel die Zelle relativ schnell, aber Richtung Erfurt konnte ich einen neuen Cb sichten, welcher sich schnell ausbildete.

      Hier mal eine Sequenz (Abstand der Bilder ca. 5min):


      Man sieht schön, wie sich die Pileus Kappe ausbildet, aber auch dieser Cb hielt sich nicht lange.

      Richtung Sömmerda war noch eine kleine Zelle aktiv, welche einzelne Fallstreifen produzierte:

      Dann kehrte wieder Ruhe ein und ich begab mich nach Hause. Beim Blick auf IRAS sah man, dass sich eine gebrochene Gewitterlinie über Hessen ausbildete.

      Gegen 19 Uhr sah ich erste Cb's in Richtung SW. Zu diesem Zeitpunkt war es noch recht warm (um 15°C).


      Eine halbe Stunde später nahm das ganze Teil Gestalt an. Auf diesem Pic sieht man sogar 2 overshooting tops.


      Sofort packte ich meine Sachen zusammen und fuhr Richtung Westen.
      Hier weitere Aufnahmen bei Westerengel:




      Erstes Wetterleuchten wurde sichtabr. Ich fuhr auf die A38 bis Leinefelde und konnte dabei massenhaft Blitze beobachten. Im Dunkeln konnte ich aber keine guten Aussichtspunkte finden, da die Gegend fremd für mich war. Ich geriet in heftigen Regen mit einzelnen Hagelkörnern (um 0,5cm). Dann fuhr ich, gegen 22 Uhr zurück und konnte von Nordhausen noch einen Abschlussblitz einfangen.


      Somit endete ein erfolgreicher Gewittertag.

      Grüße, Maurice

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Maurice ()

    • Hi Maurice
      Klasse Bericht & Bilder:thumbsup:
      Ich habe den Tag in Deinem Gebiet gewildert wie Du ja weißt ,ich habe den Cb bei Erfurt auch abgelichtet da hatte ich gerade Pause eingelegt auf dem Rastplatz( Thüringer Becken) und hatte Ihn genau im Rücken und konnte die Spitze davon bis Rasthof HÖRSELBERGE südöstlich von Eisenach erkennen.

      Pierre :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pierre ( Heiligenstadt) ()

    • Super Arbeit Maurice! Beeindruckend die Bilder von Ende März! Das wird auf jeden Fall mit in einem kleinen Rückblick auf der Startseite erscheinen!
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society