Thread Gewitterlage 11/12.07.2010

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • UPDATE 11:00 Uhr
      Eine Tiefdruckrinne, die bereits gestern im Westen Deutschlands schwere Gewitter auslöste, bewegt sich Heute weiter langsam Richtung Osten. In ihrem Bereich lebt die Gewittertätigkeit ab den Mittagsstunden wieder auf. Die Auslösetemperaturen liegen zwar recht hoch bei nahe 33 und mehr, sollten aber dennoch erreicht werden. Der Gehalt an niederschlagbarem Wasser ist recht hoch (30 - 45), auch CAPE ist recht gut vorhanden (1000 - 2000/2500 J/kg). So besteht Gefahr von lokal ergiebigem Starkregen, Hagel und auch Sturmböen.

      Die betroffenen Gebiete sind alle Landkreise im westlichen, südlichen und mittleren Thüringen. Alles was östlich der A9 liegt könnte bis zum Abend trocken bleiben. Hierbei bestehen aber noch Unsicherheiten.
      WARNLAGEBERICHT für Thüringen

      ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

      am Sonntag, 11.07.10, 10:30 Uhr

      Im Tagesverlauf im Westen und im Bergland örtlich Gewitter mit teils
      heftigem Starkregen, Hagel und stürmischen Böen möglich, erneut sehr
      heiß.


      Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden bis
      Montag, 12.07.10, 10:30 Uhr:

      Zwischen tiefem Druck über Westeuropa und einem Hoch mit Kern über
      Nordosteuropa hält die Zufuhr sehr warmer und meist auch trockener
      Subtropikluft an. Dabei besteht weiterhin eine hohe Wärmebelastung. Im
      Laufe des Nachmittags nimmt die Neigung zu Hitzegewittern zu und es muss
      besonders in den westlichen Landkreisen und im Bergland mit lokalen
      Gewittern gerechnet werden. Dabei ist mit heftigem Starkregen über 25
      l/qm in einer Stunde, teils auch Hagel und stürmischen Böen um 75 km/h
      (Bft 8 bis 9 ) zu rechnen.

      Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 11.07.10, 15:30 Uhr

      Deutscher Wetterdienst, Regionalzentrale Leipzig, Daniel Hogh-Lehner
      Am Himmel über Weimar-Schöndorf zeigten sich Heute Vormittag klassische Gewittervorboten in Form von Cirrus spissatus und Altocumulus castellanus:

    • Sehr schöne Bilder, Markus!

      Ich konnte heute auch einige geniale Cb's beobachten.
      Zelle gegen Nachmittag in Richtung Thüringer Wald:



      'Hammermäßige' Quellung im NO von mir.... Donnergrollen fast ununterbrochen. Diese Zelle beobachtete ich von ihrer Entstehung an: (ohne Zoom)



      Mehr dann in einem Chasingbericht!

      Grüße, Maurice
    • Ein paar schöne Cbs konnte auch ich gestern vom Freibad aus beobachten.

      Zuerst sah ich zu wie sich innerhalb kürzester Zeit eine ganze Kette aus Gewitterwolken über dem Harz bildete.



      Hier breiten sie dann sehr schöne Eisschirme aus.



      Am Abend konnte ich dann noch einen riesigen Cumulonimbus über dem Harz sehen. Er hatte gewaltige Ausmaße.



      Viele Grüße,

      Olli.
    • 0Z Sounding aus Meiningen:


      Quelle: weather.uwyo.edu/upperair/sounding.html

      Im Sounding sieht man die hochlabile Luftmasse, mit CAPE - Werten (orange) von gut 1000 J/kg. Windscherung ist, wie man rechts an den Fahnen sehen kann, kaum vorhanden. Allerdings kann man ein veering (Rechtsdrehung des Windes mit der Höhe) erahnen. Mit Annährung der Kf wird die Scherung aber zunehmen. Die Wolkenuntergrenze (grüne Linie) liegt in etwa bei 1500m, dann folgt ein nettes Cap, welches mit -100 J/kg Konvektionen vorerst verhindern sollte. Die Höhe des freien Aufstieges des Luftpaketes liegt bei knapp 3000m, dann kann das Paket ungehindert bis zum Gleichgewichtslevel = Wolkenobergrenze (schwarze Linie) aufsteigen.

      Soweit erstmal, ich bin gespannt wie das 12Z sounding aus Meiningen aussieht.

      Heute ist alles möglich... man sollte gespannt sein.

      Grüße, Maurice
    • Servus!

      Hier mal 3 Bilder von heute! Im Moment ist alles sehr ruhig hier , aber es zieht langsam was auf!

      Sorry für die Qualität! Hab noch keine ordentliche Digitalkamera! :thumbup:

      Schöne Wolkenformation auf dem Weg zum Baden. Brachten aber keine Ergebnisse zu Tage.

      Hier ein Blick in die Leipziger Tieflandsbucht (Rechts Kraftwerk Lippendorf).


    • 4 Uhr in der Frühe aufgestanden, ab zum Frühdienst, am Nachmittag nach TH geflitzt um erst gegen Mitternacht einschlafen zu können, den Gewittern sei Dank bin ich immer noch tot müde :sleeping:
      Aber sind wir doch mal ehrlich, schön wars schon, das Lichtspektakel. Und ich würde immer noch sagen, dass wir es tatsächlich mit einem MCS(artigen) Gebilde zu tun hatten. Die bei KONRAD zu sehenden Zelltrackingpunkte ließen eine gewisse zyklonale Rotation erahnen. Geregnet hats auch teilweise kräftig:

      TOP 15 24h RR:

      68.5 mm Kleiner Inselsberg
      36.9 mm Haina-Suelzdorf
      33.0 mm Erfurt Bindersleben

      28.4 mm Rockendorf
      25.3 mm Martinroda
      23.5 mm Olbersleben
      23.0 mm Veilsdorf
      19.2 mm Weimar Schöndorf
      19.1 mm Zeutsch
      18.2 mm Schleusingen
      15.7 mm Dachwig
      15.5 mm Schmücke
      14.2 mm Artern
      14.2 mm Bucha
      14.1 mm Jena Sternwarte
      -------
      12.6 mm Bad Frankenhausen (privat)

      Loser of the day:

      0.9 mm Tegkwitz

      storm-chasing.de/forum/index.p…7a25dd5f240bcb3e64a2d7777

      Viel Wasser gab es vor allem im Mansfelder Land:

      58.8 mm Dederstedt (38.2 mm in einer Stunde zwischen 20 und 21 UTC)
      33.8 mm Mehringen
      31.2 mm Annarode

      Quell der fröhlich feuchten Daten, wie immer an dieser Stelle, ist der DWD!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jonas_Hig ()

    • Wirklich beeindruckende Bilder von den Blitzen und den CBs. Schön zu sehen, dass sich viele hier wirklich Mühe machen und regelmäßig so tolle Bilder posten. ich werde versuchen in den nächsten Tagen bei nahenden Gewittern auch meine Kamera bereitzuhalten, um interessante Wolkenformationen festzuhalten, man will ja auch etwas zur Community beitragen ;)