Thread Gewitterlage 21.08. - 24.08.2011

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • so mal eben paar Bilder eine abziehenden Zelle über Gera

      Hier mal ein paar Bilder der von Steffan schon kurz beschriebenen Zelle , vermutlich in Richtung Abzugsrichtung :

      Leider nicht die besten Fotos da : 1, aus dem Fenster , 2. aus dem Fahrstuhl ( 2 Fenster ) und auch noch Bäume davor (hat wer ne Kettensäge?)

      Edit bei mir : Hoffe passt jetzt so!









      EDIT Markus 23:31 Uhr: So wirds gemacht, weiter so!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Robert ()

    • Lichtshow in Jena

      Ich war leider faul - habe sozusagen storm sitting gemacht. Aber die Lichtshow hier in Jena so gegen 21:00 MESZ (vor allem aber in den Wolken und nördlich) war toll! Hat doch wohl sicherlich jemand ein paar tolle Bilder gemacht!? Hat jedenfalls ganz schön geflackert, die Akustik war fast wie in den Alpen...

      ACqua
    • Hier auch mal ein Vorgeschmack auf den Bericht...
      (Bilder fast unbearbeitet)

      Wall cloud der Superzelle, die über 6 Stunden lebte und erst nordöstlich des Harzes zerfiel:


      Aufziehende Gewitterlinie danach:


      Grüße, Maurice

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maurice ()

    • Blitz Front über Jena Blickrichtung Erfurt-Weimar aus Lobeda-Ost (Biereck)

      Es sind meine ersten Blitzfotos deswegen leider auch leicht Unscharf.
      Ortszeit: 20:30 -21:00 Uhr

      Hoffe habe es erst mal richtig geuppt

      Mfg Denny

      EDIT Markus 12:07 Uhr: Herzlich Willkommen und Glückwunsch zu den ersten Aufnahmen! Man bindet jedoch niemals solche großen Bilder ein! Bitte erst verkleinern (900x600) und dann einbinden (max 4).
    • Nachrichtenmeldungen zur Lage am Mittwoch:

      Freies Wort
      Unwetter hinterläßt umgestürzte Bäume und überlaufende Kanäle
      Eisenach/Erfurt - Ein schweres Unwetter ist am Mittwochabend über weite Teile Thüringens gezogen. Im Raum Eisenach stürzten nach Angaben der Polizei zahlreiche Bäume um. Deshalb musste die Bundesstraße 7 zwischen Creuzburg und Eisenach am Abend gesperrt werden. Die Feuerwehr ist im Einsatz, um die Schäden zu beseitigen.

      Umgestürzte Bäume und herabgefallene Äste gab es auch im Unstrut-Hainich-Kreis und im Kyffhäuserkreis. In Nordthüringen sorgten die starken Regenfälle stellenweise für Aquaplaning auf den Straßen. In Erfurt konnte die Kanalisation die Wassermassen teilweise nicht fassen. Wie die Rettungsleitstelle mitteilte, ist die Feuerwehr im Stadtgebiet wegen umgestürzter Bäume im Einsatz. Offenbar hat auch eine Windhose Schäden verursacht. In welchem Maße, war am Abend allerdings noch unklar. cob/rif

      -------------------------------------------------

      TA Nordhausen
      Heftiger Sturm ließ im Landkreis Nordhausen Bäume umfallen
      Nordhausen. Das heftige Gewitter am Mittwochabend hat im Landkreis Nordhausen nur wenige Schäden hinterlassen. "Wir haben noch einmal Glück gehabt", kommentierte Kreisbrandinspektor Winfried Ittershagen das Wetter. Während die Berufsfeuerwehr in Nordhausen laut Feuerwehrchef Gerd Jung nur zwei kleinere Einsätze wegen abgebrochener Äste hatte, rückten die Wehren im Landkreis zwischen 20 und 21 Uhr öfter zum Einsatz aus. Laut Ittershagen hatten die Wehren in Himmelgarten, Harzungen und Wollersleben wegen umgekippter Bäume Einsätze. In Neustadt hatte der Sturm ein Telefonkabel abgerissen. In Niedersachswerfen fiel für kurze Zeit der Strom aus, in höheren Lagen des Südharzes hagelte es Tischtennisball große Eiskörner.

      Susanne Bernstein / 25.08.11 / TA

      -------------------------------------------------

      NNZ
      Glück gehabt
      Donnerstag, 25.August 2011, 07:13 Uhr

      Das gestrige Unwetter hat im Landkreis Nordhausen deutlich weniger Spuren hinterlassen, als zunächst befürchtet. Trotzdem waren die Feuerwehren im Einsatz...

      Wie Kreisbrandinspektor Wilfried Ittershagen der nnz berichtet seien zwischen 20 Uhr und 21 Uhr in Harzungen, Himmelberg und Wollersleben Bäume auf die Straßen gekippt, in Neustadt sei ein überirdisches Telefonkabel gerissen und habe auf der Torstraße gelegen. "Wir haben noch einmal Glück gehabt", beschreibt Ittershagen den gestrigen Abend mit Blick auf andere Landkreise.


      Dazu Bilder Nr 1 / Nr 2 / Nr 3 (<-- Tornadoverdacht? Kontakt ist aufgenommen für weitere Infos).

      -------------------------------------------------

      KN
      Die Gewitterbilanz

      Donnerstag, 25.August 2011, 08:09 Uhr

      Das heftiger Unwetter am gestrigen Abend brachte auch die Kameraden der Freiwillen Feuerwehren zum Schwitzen. Hier eine erste Bilanz...

      Nach dem Gewitter scheint wohl der Herbst angekommen zu sein, wie erste Fotos von Sondershausen heute am Morgen zeigen. Einen Blick für die Schönheiten eines Gewitters konnten sich die Kameraden gestern nicht leisten. Die Rettungsleitstelle Kyffhäuserkreis verzeichnete gestern am Abend 18 notwendige Rettungseinsätze. Des Gute voran, es gab keine Verletzten! Auf Grund des teilweisen stürmischen Windes zu Beginn des Gewitters stürzten Bäume um. Keller mussten ausgepumpt werden und in einigen Ortschaften stand sogar in erheblichem Maß das Wasser auf den Straßen. Welche Ortschaften waren besonders betroffen? Genannt wurden u.a. Bad Frankenhausen, Artern, Roßleben, Sondershausen, Rohnstedt, Greußen, Großfurra, Udersleben, Bendeleben und Großenehrich.
    • denny11189 schrieb:

      EDIT Markus 12:07 Uhr: Herzlich Willkommen und Glückwunsch zu den ersten Aufnahmen! Man bindet jedoch niemals solche großen Bilder ein! Bitte erst verkleinern (900x600) und dann einbinden (max 4).
      Ok werde mich ans verkleinern setzen danke für dein Hinweis.
    • Damit ich auch mal einen Beitrag zur Aktualität des Forums leiste, hier zwei völlig "unbearbeitete" Bilder von gestern - sozusagen als Vorschau auf den Bericht im Jahr 3856.

      Das erste ist eine Neuentwicklung in der Nähe von Gera am Abend gewesen:



      Es sieht spektakulärer aus, als es letztlich war.

      Das zweite ist eine Blitzaufnahme des abziehenden Gewitterkomplexes vom Zwenkauer See aus. Eure Blitzaufnahmen sind natürlich viel schöner. Ich glaube einfach, dass ich zu beschränkt bin um schöne, nahe und scharfe Blitze im Vollbild fotografieren zu können.