Mein Jahresrückblick 2011 / Ultimate Chase - Season 2011 : MAI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Jahresrückblick 2011 / Ultimate Chase - Season 2011 : MAI

      Weiter gehts im Rückblick mit dem 1. "Jagdmonat" der Saison:

      MAI

      Zum Monatsanfang gab es erstmal Schnee.

      15.05.2011: Kaltluftschauer-Chasing rund um Erfurt mit RonnyEF:




      19.05.2011 - 22.05.2011: Mehrtägige Gewitterlage mit tollen Chasings

      TAG 1, 19.05.2011: Saalfeld: Erst Mittagsvorspeise, dann Hauptgang am Abend

      Schon zur Mittagszeit bildeten sich erste Quellwolken rund um Saalfeld, aus denen im Verlauf auch eine erste Zelle entstand, die weiter ins Saaletal zog. Blick vom Kulmberg:



      Am Abend, ich saß gerade mit meiner Freundin beim Italiener in Rudolstadt und danach war eigentlich Kino geplant, bildete sich erneut über dem Saalfelder Raum eine kräftige Zelle. Andre rief mich schon aufgeregt an, dass es auf dem Weg nach Saalfeld Starkregen und Hagel gibt. So wurde das Kino verschoben und es ging Richtung Saalfeld in heftigen Starkregen, der für zahlreiche Überflutungen im Stadtgebiet sorgte. Auch die B281 wurde teilweise von Schlamm überschwemmt.


      [video='Chasing 19.05.2011',center,wide]http://www.youtube.com/watch?v=LnTrBefN7sQ[/video]

      TAG 2, 20.05.2011: Grandioser Struktur - Chasing - Tag mit allem, was dazu gehört.

      "No rest for the Weary" könnte man meinen... Wieder geht es um die Mittagszeit los, doch die Jagd geht diesemal ostwärts Richtung Saale - Orla - Kreis. Die ersten Zellen, die sich bildeten, fasste ich nahe der Plothener Teiche ab. Hier gab es Starkregen und Hagel. Die Jagd ging weiter nach Eisenberg, über Stadtroda und Neustadt/Orla zurück Richtung Saalfeld mit Zwischenstopp zum Abendessen in Nimritz. Auf der Heimfahrt Rtg. Kamsdorf dann die nächsten Entwicklungen im Abendlicht, die dem Tag das abolute Sahnehäubchen geben sollten: Böenfront - Entwicklung im Abendlicht mit Regenbogen, danach sogar noch Mammatus, was will man noch mehr, G R A N D I O S.


      [video='Chasing 20.05.2011',center,wide]http://www.youtube.com/watch?v=6GEc51BoQsU[/video]

      TAG 3, 22.05.2011: Außer Konvergenz nichts gewesen...

      Zwar hätte ich am 21. auch in Südostthüringen chasen können, doch musste auch mal ein Tag Pause gemacht werden. Dafür ging es am 22. wieder auf Tour, diesmal mit Andre. Entlang der Konvergenz löste es nach dem Mittag Richtung Osten aus. Wir verfolgten die Entwicklung und kommen westlich von Eisenberg zum Stehen und beobachteten die Entwicklungen. Insgesamt ein schönes Wolkenchasing mit schönen Stimmungen an unserem Beobachtungspunkt.




      Von der Lage am 26./27.05. gibt es meinerseits nicht viel zu berichten, dafür aber vom

      31.05.2011: Hagelgewitter von Gera bis Borna

      Prächtige CB-Schirme auf meinem Weg nach Osten über der A4 künden von kräftiger Entwicklung nördlich von Gera. Bei Zeitz erreiche ich inmitten der Gewitterschäden den Südrand des Systems. Ich verfolge selbiges bis Borna, gelange immer wieder in den Core mit Hagel und Starkregen.


      [video='Chasing 31.05.2011',center,wide]http://www.youtube.com/watch?v=dsKJM3c7j-M[/video]

      So endete ein toller Mai, in wenigen Tagen folgt dann der Juni...

      :winken
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society