Thread Gewitterlage 20.10.13

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Thread Gewitterlage 20.10.13

      Trotz der fortgeschrittenen Jahreszeit ist heute wieder ein Gewittertag möglich.

      Ab den Abendstunden wird für Thüringen und Sachsen eine Gewitterlage berechnet.

      Hier die Karten dazu von Janeks WRF





      Capewerte um 500-600J/Kg und ein ordenlicher Cin sind auch vorhanden.





      Also Augen aufhalten und Akkus aufladen ! :)

      Wird alles warscheinlich im Nowcastbereich ablaufen.
    • Danke für den Thread und den Kurzüberblick! Freut mich sehr!

      Im Sommer eine solche Lage, es wäre ein Klassiker. Trogvorderseite, subtropische Luftmassen mit entsprechender Labilität... Die schleifende Kaltfront ist zwar nicht der Optimalfall, aber für Ende Oktober ist die Lage äußerst interessant, zumal ich mich in meiner langen Laufbahn nicht daran erinnern kann, außerhalb von Höhenkaltluft, Rückseitenschauern bei Sturmtiefs usw. Gewitter erlebt zu haben.
    • Nachtrag zum 20.10.13

      Hallöchen, war am Sonntag zufällig unterwegs und hatte meine Cam einfach mal mitgenommen, in der Hoffnung etwas zu sehen was die mögliche Gewitterlage angeht.
      Anfangs sah der Himmel recht interessant aus.





      Aber viel mehr als das war dann doch nicht drin.


      Nen paar Lenticularis gab's noch zu beobachten.





      LG, Peter
    • Westthüringer Gewitterchance?


      Quelle: Estofex.org

      A level 1 was issued for Central France, BENELUX and Northwestern Germany mainly for tornadoes and severe wind gusts. [...]

      SYNOPSIS

      General macrosynoptic pattern will remain more or less the same as during the previous days - a broad southwesterly flow is forecast over much of Western and Central Europe situated between deep trough over the Atlantic and ridge over Eastern Europe. This trough will translate towards northeast, slightly de-amplifying the ridge but no major reconfiguration is expected. Unseasonably warm airmass has spread all the way up to Southern Scandinavia, while a weak CAA is expected behind the insignificant cold front that will move from France towards Germany. Another significant trough will approach the Iberian penninsula towards the Thursday morning hours.

      DISCUSSION

      ... Central, NE France, BENELUX, NW Germany ...

      With cooler, moist airmass overspreading the region, low LCLs are forecast. Only moderately steep mid-level lapse rates will very likely limit the instability build-up, so that only few hundreds J/kg of CAPE are expected at best. Strong, unidirectional wind shear is simulated, with much of the shear within the lowest 1 km, yielding LLS values between 10-15 m/s in the region. With the belt of enhanced PV approaching the area, scattered DMC will initiate. In the strong shear regime, low-topped supercells are well possible, capable of severe wind gusts, tornadoes or some mostly sub-severe hail.



      Dazu kann man vielleicht noch die letzten WRF Karten zeigen:

      Maximale Reflektivität im Bereich Westthüringen... (sehr moderat, da das meiste im Südwesten/Westen Deutschlands passieren dürfte):


      Interessant - für OKTOBER - sind auch die Cape-Werte:


      Mal schauen - vielleicht ergibt sich eine ungeahnte Gelegenheit für die Mitglieder im Westen eine "low-topped" SZ zu sehen... wie gesagt: im Oktober ;-).
      Immer schön pessimistisch bleiben :flucht
      Lg Marco