14.03.2014 I Toller Frühlingstag mit Walimex - Objektivtest von Früh bis Spät

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 14.03.2014 I Toller Frühlingstag mit Walimex - Objektivtest von Früh bis Spät

      Hallo allerseits,

      am Freitag unternahm ich mit Marco eine ausgiebige Tour um mein neues Objektiv zu testen (Walimex 14mm 2,8 Ultraweitwinkel). Der erste Eindruck vom Objektiv ist durchweg positiv. Es hat für diese Preisklasse eine sehr gute Verarbeitung, die Schärfe ist ebenfalls sehr gut. Ein dickes Plus gibt es für die kaum vorhandenen Verzeichnungen an den Bildrändern. Außerdem kann das Objektiv an der 50D (APS-C Sensor) wie auch der 6D (Vollformat-Sensor) verwendet werden. Für Automatikfotografen ein Nachteil ist die manuelle Einstellung der Blende mittels Ring am Objektiv, da ein Autofokus hier nicht funktioniert. Die manuelle Scharfstellung samt den angepassten Blenden- und Belichtungszeiteinstellungen im "M-Modus" bedarf noch Übung und Eingewöhnung. Von meiner Seite aus jedoch eine klare Empfehlung!

      Den Sonnenaufgang mit Nebel wollten wir uns in Kahla anschauen, wo wir unweit der Leuchtenburg bereits am Silvestertag 2013 einen schönen Aussichtspunkt entdeckt hatten.

      Nachfolgend nur eine Auswahl der der vielen Testbilder:

      Canon EOS 50D mit Tokina 12-24 Ultraweitwinkel und 14mm Brennweite:


      Canon EOS 6D mit Walimex 14mm (selbe Stelle wie im Bild zuvor):


      Das Walimex als Makro (die Linse lag quasi 10cm vor der Küchenschelle):


      Zoom auf eine weitere Küchenschelle mit der 50D und 24-105 L Objektiv:


      Weitere Bilder mit dem Walimex-Objektiv:




      Diese dann wieder mit der 50D und Standardobjektiv:






      Anschließend erkundeten wir noch das Altenburger Land nach potentiellen Chasingpoints. Die Tour dauerte bis Sonnenuntergang an.

      Hier noch ein paar Bilder aus dem Landschaftspark des Schloss Tannenfeld:




      Mit Walimex 14mm:






      Die Trockenheit war all zu offensichtlich. Auf dem Feld links im Bild konnten wir sogar einen kleinen Staubteufel beobachten (weiß nicht, ob Marco noch was von der Gopro-Aufnahme hiervon zeigen kann):


      Am späten Nachmittag erkundeten wir noch die Neue Landschaft Ronneburg:










      Und das letzte Bild für diesen Tag am Bismarckturm:


      Ich hoffe, Marco zeigt noch seine Bilderauswahl von diesem Tag. Die Chasingpoints werden wir in eine entsprechende Karte einbauen, die noch in Arbeit ist.

      Herzlichst,

      Markus