04.07./05.07.2015 I Erfurt-Weimar-Jena I Blitzshow am Abend

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 04.07./05.07.2015 I Erfurt-Weimar-Jena I Blitzshow am Abend

      Hallo zusammen!
      Wie Ronny oben schon geschrieben hat, brachen wir gestern Abend gemeinsam Richtung Erfurt auf, um die vom Thüringer Wald her kommende Gewitterzelle abzupassen. Da sich Legefeld bei Weimar als kein geeigneter Standort erwies, fuhren wir weiter bis zur Abfahrt Erfurt-Ost. Dort hatten wir sehr gute Sicht auf die sich nach Nord-Osten verlagernde Zelle. Schon kurz nach unserer Ankunft, bot sich uns ein Naheinschlag vom Feinsten, den wir allerdings leider beide aufgrund unserer Bildausschnittwahl nicht vollständig ablichten konnten.





      Da sich der Komplex zusehends auf uns zu bewegte und wir auch noch durch eine sich südlich von uns anbauende Zelle eingekesselt wurden, sprangen wir wieder ins Auto und holperten über einen ziemlich ausgewaschenen Feldweg zurück zur Autobahn. Aber egal, war ja eh nur das Mietauto. :grins
      Als nächstes platzierten wir uns nahe Troistedt an der Abfahrt Nohra, um noch ein paar Blitze einzufangen.



      Da uns auch hier bald der Regen einholte, wollten wir nun etwas mehr Vorsprung gewinnen. Wir platzierten uns an der Abfahrt Bucha und beobachteten den inzwischen vereinten Zellenkomplex.



      Da die Zugrichtung zu dem Zeitpunkt anscheinend fast genau entlang der Autobahn verlief, wählten wir unsere "zweite Heimat" Mörsdorf als nächsten Standort. Hier hatten wir weite Sicht sowohl auf den Komplex im Westen als auch auf die sich anbauenden Zellen weiter nördlich. Da wusste man manchmal garnicht, wohin man jetzt die Kamera ausrichten sollte. Trotz der relativen weiten Entfernung zum blitzenden Kern, der sich zu der Zeit etwa über Weimar befand, konnten wir einige Blitze sehr gut einfangen und auch der Regenvorhang war immer wieder schön von hinten beleuchtet.







      Da sich nach und nach die für uns sichtbare Blitzaktivität verringerte und der Zellenkomplex nun eher eine nördliche Zugrichtung eingeschlagen hatten, traten wir glücklich über unsere Ausbeute den Heimweg an.

      EDIT Markus, 06.07.2015, 08:58 Uhr: Zu viele Bilder für Lage-Thread (max. 4), daher separiert.