Thread Gewitterlage 24.08.2015

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Thread Gewitterlage 24.08.2015

      Guten Tag zusammen,

      die Saison hat bereits das letzte Drittel erreicht und wir befinden uns in einem typischen "Gewitter-Singularitäts-Zeitraum" zwischen dem 20. und 31.08., wo nahezu jährlich Gewitter auftreten (besonders ausgeprägt 2011, aber auch 2012 oder 2002). Und ja, auch in diesem Jahr werden wieder Gewitter zu verbuchen sein, der Schwerpunkt liegt dabei auf Montag.

      Sonntag: Nähert sich von Polen her ein Kaltlufttropfen (abgeschlossenes Gebiet von höhenkalter Luft in etwa 5km Höhe), der für Thüringen jedoch kaum interessant sein dürfte, da einerseits von Osten her sehr trockene Luft einströmt (Taupunkte in Brandenburg teilweise unter 5°C) und die Modelle auf der im Grunde konvektiv interessanten Vorderseite des KLT's keine Signale simulieren, sonder eher auf der Rückseite. Währenddessen macht sich trogvorderseitig von Frankreich her eine Tiefdruckrinne mit möglicher Konvergenz auf den Weg nach Nordosten. In diesem Bereich überlappen sich leichte bis moderate CAPE-Werte, Lapse Rates und auch Scherung. Die sich dort entwickelnden Gewitter sollen in der Nacht zum Montag Thüringen erreichen, wobei dabei einerseits mehr Regen als Gewitter nach jetzigem Stand wahrscheinlich sind, zumal die Rinne gegen das blockierende Hoch über Osteuropa läuft und eigentlich auch der Kaltlufttropfen dem Vordrignen entgegenwirken sollte (mal abgesehen dass wir noch in der trockenen Ostströmung liegen). Im Normalfall sollte Restregen, im äußersten W/SW TH's vielleicht noch mit vieeeeel Glück ein eingebetteter Blitz möglich sein. Man darf auch mal fantasieren ;)

      Montag: Ziehen erstmal Wolken und mögliche Niederschläge aus der Nacht ab. Von Westen her nähert sich erneut in der Warmluft eine Tiefdruckrinne mit möglicher Konvergenz. Auch möchten GFS und Co. ein kleinräumiges Tief im Vorfeld dieser Störung. Fakt ist, dass die Labilität eher als leicht bis moderat einzustufen ist, die Scherung aber etwas zunimmt. Zu beachten ist auch der zunehmende Wind aus Südwest, der in 850 hPa Sturm-, teils schwere Sturmböen erreicht, die dann mit Konvektion auch durchaus mal nach unten durchgereicht werden. Apropro - Gewitter greifen wohl ab dem späten Nachmittag zunächst auf den Westen/Südwesten über und verlagern sich nordostwärts, wo sie später von anfangs linienartiger Organisation mehr in Regencluster übergehen könnten. Insgesamt ist noch viel Unsicherheit mit Montag verbunden, daher schauen wir uns das Morgen nochmal genauer an.

      Für Mitglieder ist die Chasing-Org im Kalender schon mal geöffnet.

      Markus
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society
    • Guten Morgen,

      sieht nach den Morgenläufen für Montagnachmittag/-abend wieder besser aus als gestern gedacht. Dennoch mal die nächsten Läufe abwarten. Update dann nochmal heute Abend.
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society
    • Update 23.08.2015, 20:00 Uhr:



      Noch einmal Unwettergefahr am morgigen Montag - aber nur wenn das Timing perfekt ist: Ein Tief zieht von der Bretagne in Richtung Nordsee, wo es später wieder nach England abknickt. Im Vorfeld des Frontensystems dieses Tiefs wird noch einmal labile und feucht-warme Luft aus Süden angezapft, die sich durch moderate Labilität (Lapse Rates teils 7K, CAPE zw. 500 ud 800 J/kg, in manchem Modell aber auch 1.000 J/kg und einem recht hohen Gehalt an niederschlagbarem Wasser bis 35 mm) auszeichnet. Hinzu kommt durch den nachfolgenden Höhentrog ordentliche Scherung: Die 0-6 km Scherung steigt auf Werte zw. 20 ud 25 m/s, die bodennahe 0-1 km Scherung auf 7,5 bis 10 m/s, die Helizität deutet mit 100 - 150, teils sogar 200 m^2/s^2 auf hohe Werte hin. Das verwundert nicht bei bodennaher südöstlicher Strömung durch unser blockierendes Hoch, südlicher Strömung in 850 hPa und SSW/SW in 700 und 500 hPa. Diese Konstellation sorgt für eine erhöhte Gefahr von rotierenden Aufwinden und somit Superzellen sowie auch Squall lines und Bow Echos, da die Höhenwinde in 850 hPa zudem recht stark sind, ergo sich die Gewitter oder -linien auch schnell verlagern werden.

      Was das ganze heben wird ist einmal die Trogvorderseite zum Abend hin, aber auch eine Konvergenz in der warmen Luftmasse. Und genau diese muss sich zum perfekten Termin mit den oben genannten Paramtern überlappen. Wenn das klappt, ist die Lage durchaus als Schwergewitterlage zu bezeichnen. Frage wird auch sein, ob sich nach der nächtlichen Okklusion mit Regen (SO zu MO) tagsüber noch CAPE aufbauen kann und nicht zu viel Rest- und Neugewölk stören, Zeitpuffer wäre im Grunde noch da. Läuft die Konvergenz früher durch, wird es wohl unspektakulärer zur Sache gehen, da mit dieser Stabilisierung einsetzt.

      Der detaillierte Ablauf wird wie gewohnt erst morgen genauer erkennbar sein, Potential für ordentliches TamTam und dann auch leider sicherlich neuen (Wind)Schäden ist da. Ich schätze eine Estofex 1, mit Augenzudrücken vielleicht 2. Als zeitlichen Rahmen würde ich aufgrund der Unsicherheiten im Timing 16:00 Uhr für den W/SW Thüringens annehmen, Hautpart wohl irgendwann zw. 19 und 23 Uhr.

      Es gilt also morgen die Konvergenz im Auge zu behalten und ab den Nachmittagsstunden bereit/vorgewarnt zu sein.

      Markus
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society


    • Storm Forecast
      Valid: Mon 24 Aug 2015 06:00 to Tue 25 Aug 2015 06:00 UTC
      Issued: Mon 24 Aug 2015 04:49
      Forecaster: VAN DER VELDE

      DISCUSSION

      ...France, Belgium, Netherlands, Luxembourg, N Germany, S England...

      Strong lift will likely trigger widespread thunderstorms. While most low-level wind is found behind the cold front, the region along the cold front seems to develop more than 10 m/s 0-1 km shear and enhanced SREH which can assist in tornadogenesis, particularly together with the low LCL heights in the humid airmass. One or more tornadoes could occur, as well as severe gusts. Isolated excessive rain may occur over S England where the occlusion and embedded thunderstorms can drag slowly.

      ...S Germany and also S Scandinavia...

      Indications of moderate DLS but very localized SREH suggest that an isolated supercell may form with a primary chance of large hail. 0-1 km shear seems enhanced in GFS over the Kattegat/Skagerrak region which supports tornadoes.

      Quelle: Estofex
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society
    • Ich war zwar unterwegs, habe aber nichts zu sehen bekommen.
      Tour von Ellrich>Niedersachswerfen>Osterode/Th. bis nach Rübeland hinauf...
      Auf der Rückfahrt den uneindeutigen Umleitungsschildern erlegen und im Nebel über Bergstrassen nach Hause genuckelt.

      Kleines Pano aus Ilfeld, Blick Richtung nordwest, gegen 20°°




      EDIT BY MOD: Du kannst die Bilder auch direkt mit in den Beitrag einbinden... Das sieht dann insgesamt schöner aus. Dazu gehst du einfach bei der "erweiterten Bearbeitung" unter Dateianhänge unter dem Eingabefeld und klickst auf das Symbol, welches neben dem kleinen schwarzen "x" für Löschen ist... Somit hast du dann einen Text in deinem Beitrag und das Bild eingebunden. Nur für die Zukunft und falls du mehrere Bilder mit Beschreibung zeigen möchtest
      Liebe Grüße von der Deern

      honeysuckle-honeysuniversum.blogspot.de/