24.10.2015 - Nebelimpressionen zum Sonnenaufgang bei Mörsdorf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 24.10.2015 - Nebelimpressionen zum Sonnenaufgang bei Mörsdorf

      Hallo TSCler,
      gestern konnte ich mich trotz Samstagarbeit für eine Stunde mal vom Arbeitsplatz verdrücken, um den schönen Sonnenaufgang mit Nebelstimmung festzuhalten. Im Saaletal hatte sich dichter Bodennebel mit Sichtweiten teilweise unter 100m ausgebreitet. Meine Überlegungen für einen guten Fotostandort schwankten zwischen Mörsdorf und Cospoth. Ich entschloss mich, meinen Lieblingsort Mörsdorf anzufahren, da ich nicht genau wusste, in welcher Höhe sich die Nebelgrenze befand. Ab Quirla (da wo mal ein Tornado durchgezogen ist) befand ich mich außerhalb des Bodennebels. Pünktlich zum Sonnenaufgang platzierte ich mich auf dem Försterstand bei Mörsdorf. Schnell packte ich mein Fotoequipment aus und schon ging meine Fototour in die heiße Phase über. :grins




      Viele Chemtrails waren zum Sonnenaufgang zu beobachten



      Durch die gute Deckung des Försterstandes, konnte ich mehrere junge Hirsche bei der Brunfst hören und beobachten. Ich dachte am Anfang erst: "Was ist denn das für ein entlaufener Hund, der da so ein Krach macht.", bis ich dann den ersten Hirsch zu Gesicht bekam. Nach diesem Erlebnis verließ ich meine Anhöhe und begab mich zum Feldesrand.





      Die ersten Sonnenstrahlen des kalten Morgens berührten vor mir den Erdboden.



      Sie tauchten die Landschaft in ein schönes gelbliches Licht.





      Spinnennetze mit morgendlichem Tau glänzten in der Sonne



      Frostige Landschaft



      Diffuses Licht brachte mehr Stimmung ins Bild



      Leuchtende Herbstfarben



      Der Frost brachte das längere Gras zum Erstarren



      Nebelbänke breiteten sich am Horizont aus



      Zugvögel in V - Formation befanden sich auf dem Weg in den Süden



      Nach einer guten Stunde am Standort und mit viel Fotoausbeute, kehrte ich mit nassen Schuhen und klammer Hose wieder an meinen Arbeitsplatz zurück.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ronny K. ()