Vermutung Zelle mit Wallcloud in Köln!

    • Vermutung Zelle mit Wallcloud in Köln!

      Hi Leute!! Ich habe da eine Frage an euch !!! Ich habe am 7.7.15. 3 Bilder gemacht von einer Wolkenformation. Leider war sie etwas weiter weg, aber ich denke ihr könnt trotzdem was erkennen (Ich denke es ist eine Wallcloud im Aufbau bin mir aber nicht sicher)Ich würde gerne eure Meinung dazu hören. Die Bilder stelle ich für jeden Mitglied zu Verfügung.ihr könnt sie ruhig runterladen oder Kopieren.
      Bilder
      • 11202109_885315671535088_2592081532941241172_n.jpg

        68,09 kB, 576×960, 34 mal angesehen
      • 11217574_885315674868421_2819090852937373311_n.jpg

        61,6 kB, 576×960, 36 mal angesehen
      • 11703173_885315714868417_248666409392048329_n.jpg

        53,88 kB, 576×960, 32 mal angesehen
    • Das war am 7.7.15 in Köln. Die vermutliche Zelle hat sich im Nord-Westen geformt und ist dann nach Nord-osten Gewandert. Dann hatte sie sich aufgelöst.Die Bilder habe ich von meiner Wohnung aus gemacht.Leider habe ich nur die Bilder. Der Blickrichtung ist Richtung Norden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von And78 ()

    • Ah, also um 4. Das passt. Auf dem Radar sieht man schön die kleine Gewitterlinie, die bis Köln reicht.
      Mesozyklonale Rotation (-> Möglichkeit einer Superzelle) gab es zu dem Zeitpunkt aber nur um Bonn (Vgl. kachelmannwetter.com/de/dopple…estfalen/standorte-a.html z.B. 16:15)
      Von daher würde ich mich Markus anschließen: Böenfront/-walze. Aber nichts was für eine Superzelle bzw. eine Wallcloud spricht.

      LG Marco
    • Köln war am nördlichen Rand von dieser Zelle und somit im Abwindbereich, was ja auch die Böenwalze verdeutlicht.
      Mit dem Doppler wäre ich vorsichtig in der Interpretation um 16:00 Uhr, bei Bonn später lässt das schon eher Vermutungen zu.

      Marco|Jena schrieb:

      Ah, also um 4. Das passt. Auf dem Radar sieht man schön die kleine Gewitterlinie, die bis Köln reicht.
      Mesozyklonale Rotation (-> Möglichkeit einer Superzelle) gab es zu dem Zeitpunkt aber nur um Bonn (Vgl. kachelmannwetter.com/de/dopple…estfalen/standorte-a.html z.B. 16:15)
      Von daher würde ich mich Markus anschließen: Böenfront/-walze. Aber nichts was für eine Superzelle bzw. eine Wallcloud spricht.

      LG Marco

      Mesozyklonale Rotation?
      Entweder es rotiert zyklonal oder antizyklonal und es gibt entweder Mesozyklonale-Tornados oder nicht-mesozyklonale-Tornados. Die Mesozyklone ist ja der rotierende Aufwärtsstrom.
    • Ja ich hatte damals andere Lute gefragt und die meinten dann was Fallböe der andere wiederum Shelfcloud im aufbau einer Superzelle und noch so ein paar korriose sachen.Ich war da nie sicher.Wie gesagt die photos könnt ihr jeder zeit verwenden. Für die Bildergallerie oder Privat. Danke für eure Meinungen.:) (Y)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von And78 ()

    • @Markus: ab 16:10 mal bei Bonn die Radarbilder angucken (ich hatte ja auch auf 16:15 Uhr verwiesen). Da wird es recht deutlich: kachelmannwetter.com/de/dopple…eg-kreis/standorte-b.html Mit 16 Uhr meinte ich, dass es sich mit seinen Bildern deckt.

      Und was "mesozyklonale Rotation" anbelangt. Willst du mich hier falsch verstehen?
      Ich habe das so bezeichnet, um den Typ I und II Unterschied kenntlich zu machen. Sollte begrifflich korrekt sein ;-)

      @Andy: Ich bin hier ganz bei Markus, wenn er sagt, dass sich das Gezeigte im Abwindbereich der Bonner Zelle abspielt. Inwieweit man anhand deiner Bilder allerdings eine "Fallböe" (-> Downburst) klassifizieren will, ist mir nicht klar. Die Böenwalze deutet nüchterner gesprochen auf "Windböen" hin (stärkere Erscheinungen wie Downbursts natürlich nicht ausgeschlossen). Gegen die Entwicklung einer neuen Zelle (oder gar Superzelle) spricht das Radar ziemlich eindeutig...

      LG Marco