31.07.2016 Gewitterthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 31.07.2016 Gewitterthread

      Am Sonntag schwenkt eine Kaltfront über Thüringen südostwärts durch. Es deuten sich dabei 2 interessante Gewitterzonen an: Einmal im Vorfeld der Kaltfront und einmal mit der Kaltfront. In der südlich gelegenen Luftmasse sind dabei die Paramter für Schwergewiter erhöht.

      Ausgangslage:

      Die Bodennanalyse von heute, 17 Uhr zeigt die beiden Hauptdarsteller: Im Süden die Luftmassengrenze, die zur Wellenbildung neigt und im Norden die Kaltfront, die heute nur wenig südostwärts vorankommt, morgen umso mehr:


      In der Höhe gelangt der Haupttrog etwas weiter nach Osten und es wandert eine Kurzwelle ostwärts:


      Die beste Überlappung von dynamischer Hebung, Scherung und Labilität liegt in der Luftmasse im Süden und Osten. Wer länger chasen möchte, sollte (südl.) Bayern/Sachsen/CZ favorisieren. Im Bereich der Kaltfront sind die Paramter geringer.


      Gewitterparameter (nur auf TH bezogen):

      Zone 1 (Luftmasse im Süden/Südosten): CAPE zw. 400 und 800 J/kg, Lapse Rates bei 6,5 K, PWAT zw. 20 und 30 mm, Scherungswerte 0-6 km: 20 m/s, 0-3 km um 10 m/s, bodennah kaum vorhanden, Helizität 50 - 100 m^2/s^2, Hebung durch Trog, Gebirge
      Zone 2 (vor/mit Kaltfront): CAPE erst unmittelbar im Vorfeld 400 J/kg, Lapse Rates bei 6,5 K, PWAT zw. 20 und 30 mm, Scherungswerte 0-6 km: 20 m/s, 0-3 km um 10 m/s, bodennah kaum vorhanden, Helizität 50 - 100 m^2/s^2, Hebung durch Trog, Kaltfront


      Ablauf:

      Es ist offensichtlich, dass der genaue Ablauf bei dieser Konstellation nur live verfolgt werden kann um dann abzuschätzen, was wo genau passiert. Bereits heute Abend und in der Nacht zum Sonntag ziehen von der Schweiz Gewittercluster über Bawü und Bayern ostwärts bzw. nordostwärts. Dabei gehen einige Modelle recht offensiv mit Verlagerung bis ins nördl. Bayern vor (in Erinnerung behalten und morgen schauen was eintrifft). Die die feucht-labile Luftmasse im Süden Deutschlands tangiert die südlichen/südöstlichen und östlichen Bereiche des Freistaats. Tagsüber werden durch trogvorderseitige Hebung und weitere Wellenbildung an der Luftmassengrenze neue Gewitter ausgelöst. Das ist einmal in Bayern (besonders Süden) der Fall und entlang des Erzgebirges, teils auch Fichtelgebirge, die sich nordostwärts verlagern. Durch den Höhenwind verlagern sich die Zellen mäßig.

      Die Kaltfront kommt ebenso südostwärts voran und wird später noch etwas mehr Schub erfahren wenn der Trog zum Abend übergreift. An ihr können sich weitere Schauer und Gewitter entwickeln, die Thüringen mehr zum späten Nachmittag/Abend hin erreichen.

      In der 1. Nachthälfte dürfte dann recht zügig Beruhigung einsetzen.

      Zone 1: Ab Mittag bereits Schauer, nachmittags mehr zu Gewitter ausbildend und ost/nordostwärts verlagernd und gegen Abend Beruhigung. Multizellen mit späterer Linienbildung wahrscheinlich.
      Zone 2: Am Abend von Westen/Nordwesten her ebenfalls Multizellen, ggf. als Linie südostwärts ziehend, bis Mitternacht abgezogen.
      Zwischen den Zonen können sich tagsüber eiznelne Schauer entwickeln, meist wird es aber trocken bleiben.


      Gefahren:

      Starkregen, jedoch aufgrund Verlagerung und eher moderater PWAT-Werte nicht extrem, Hagel in Zone 1 bei neu entstandenen Zellen zw. 2 und 3 cm, sonst maximal 1cm. Im Umfeld der Gewitter einzelne Böen bis 70 km/h. Tornadogefahr eher gering.

      Modelle: WRF, GFS, SuperHD/HD kachelmann, ICON, ECMWF, EURO4, HIRLAM

      Markus
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society
    • @Loni: An der Stelle eher weniger wahrscheinlich.

      @Ronny: War das die Zelle, über die wir geschrieben haben?
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society
    • Die war ja strukturell noch langweiliger als bei mir ;)
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society