15.06./16.06.2017 Gewitterthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 15.06./16.06.2017 Gewitterthread

      Kräftige Gewitter mit Sturmböen (>90 km/h), Starkregen und Hagel sind am Donnerstagabend zuerst im Westen und in der Nacht zum Freitag nach Osten ausgreifend wahrscheinlich. Eine Gewitterlinie ist möglich. Dann wären auch höhere Böen denkbar.



      Eine Tiefdruckrinne greift morgen auf den Westen Deutschlands über und verlagert sich ostwärts. Sie wird am späten Abend/Nacht durch das Übergreifen eines Höhentroges und einer Kaltfront am Boden beschleunigt nach Osten geführt. Tagsüber ist zunächst noch unter dem Einfluss eines Höhenrückens ruhiges Wetter zu erwarten. Die Höchstwerte machen dabei wieder einen Satz auf über 25°C (außer im Bergland). So kann es tagsüber noch länger einstrahlen, wobei die Luft zunächst noch gedeckelt und trockener ist. Erst zum Abend hin wird die Luftmasse von Westen her feuchter (vordringen der Tiefdruckrinne).

      Mit der Tiefdruckrinne greift auch bald die Kaltfront von Westen her über. Neben diesen Hebungsimpuls kommt noch die Vorticity im Vorfeld des Troges dazu. Ebenso befindet sich im Vorfeld passable Scherung (0-6km zw. 10 und 15 m/s, 0-1km Scherung unterhalb von 10 m/s, Helizität unter 100). MLCAPE wird zum Abend zw. 500 und 750 J/kg, vereinzelt noch bis 1.000 J/kg berechnet, der Gehalt an niederschlagbarem Wasser steigt auf bis zu 30 mm.

      Interessant wird der Ablauf werden. Betrachtet man die hochaufgelösten Modelle, deutet sich eine Gewitterlinie von Nord nach Süd ab, die einen aktiven Teil im Norden oberhalb des Harzes und südlich des Thüringer Waldes andeutet. Generell finden sich die besten Parameter im Südwesten Deutschlands. DIe Linie soll sich über Thüringen auf ihrem Ostkurs mehr oder weniger schließen. Das spiegelt auch die Erfahrung ähnlicher Lagen in der Vergangenheit wieder. Im Westen wird zunächst eine Abschwächung verzeichnet, ab der Mitte nach Osten lebt die Gewitteraktivität wieder auf. Und das wird morgen der interessante Punkt am Ablauf werden.

      Ebenso ist vorstellbar, dass sich am Südende der nördlichen Linie, sollte sie denn unterhalb des Harzes via EIC ostwärts ziehen kurzzeitig durch die Orographie ein Drehimpuls gegeben werden kann. Diese Zelle hätte dann auch im Verlauf gute Chancen zu erleben, wenn sie in die Luftmasse nach Osten zieht. Zweites Gebiet wurd südich des Thüringer Wald es im Blick zu behalten sein und zuletzt wäre dann die erwähnte Aktivierung/Neubildung nach Osten hin. Die Modelle schwanken in diesem Ablauf hinsichtlich räumlicher Verteilung, aber auch im Timing. Vor 20:00 Uhr wird wohl noch nichts passieren und der Westen ist eh als Erstes dran. Je weiter nach Osten, umso später. Zum Freitagmorgen ist die Front ostwärts abgezogen.

      Das Ausgangssetup spricht generell für mehr als manches Modell will. Es wird morgen spannend, wie das Endergebnis ausfällt. Updates werden dann am späten Nachmittag folgen.
    • So ein Balkonchasing lobe ich mir doch :-)
      Schöne Shelfansätze mit einem wunderprächtigen Whalesmouth :-D







      "Sein wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche" Che Guevara

      Alles so geschriebene bin ich als Moderator, und alles so geschriebene ist meine freie Meinung...
    • Nur ganz kurz ein paar Bildchen direkt aus der Kamera.
      L 1014 bei Stöckey, ich war gerade auf dem Weg nach Herzberg, aber das hier war schneller...müßte die Zelle sein, die Peter bei Göttingen erwischt hat.





      ich mußte mich überrollen lassen, da auf der Straße wegen des Regens keine Sicht mehr war. Da wollte ich dann nicht weiter fahren. Blitze nur in der Ferne.
      Nach ca. 15 Minuten war der Regen durch und ich fuhr nach Schiedungen auf den Flugplatz, gute Rundumsicht und schöne Mamati.




      Ein letzter Blitz Richtung Erfurt.
      Liebe Grüße von der Deern

      honeysuckle-honeysuniversum.blogspot.de/
    • 15.+16.06.17 - Chasing zwischen Arnstadt und Schmölln

      Hallo Leute,

      hier schnell 3 Bilder von meinem Chasing gestern zwischen Arnstadt und Schmölln....mehr später, da ich gleich meinen Sohn holen muss.



      Doppelregenbogen an userem Garten bei Kahla




      Schöner Einschlag bei Arnstadt




      Gewitterzelle bei Zwickau



      Gruß
      Kay