15.06.2017 KYF/SÖM/IK - Gewitterlinie und Multizellen mit Erdblitzen

    • 15.06.2017 KYF/SÖM/IK - Gewitterlinie und Multizellen mit Erdblitzen

      Hallo!

      Das erste Chasing nach dem USA-Urlaub brachte Ronny und mir gestern nette Strukturen bei Artern und eine schöne Blitzshow bei Arnstadt. Die von den Modellen berchnete Entwicklung sah dabei 2 linienartige Cluster vor, die von West nach Ost über Deutschland ziehen sollten. Die hochaufgelösten Modelle (WRF4, SuperHD, RapidHD, ICON) deuteten über mehrere Läufe hinweg an, dass der Westen/Mitte Thüringens dabei wenig oder gar nicht viel abbekommt, jedoch ostwärts eine Verstärkung und sogar der "Lückenschluss" möglich wäre. Erfahrungsgemäß ist das bei westlichen/südwestlichen Anströmungen schon häufig vorgekommen. Die Ausgangslage (Tiefdruckrinne, Konvergenz, Katlfront, Trogvorderseite) lies mir das aber fraglich erscheinen, wenn auch bald Kaltluftadvektion von Westen einsetzen nachfolgen und dämpfen würde.

      Strecke: 207,5 km


      Taktisch war eine Ausgangsposition am Erfurter Kreuz am Donnerstagabend sinnvoll. Hier wären alle Routen möglich gewesen. 2 interessante Aktivitätszonen zeichneten sich ab: Die nördlicheren Cluster Kassel/Göttingen, bei denen das Südende ggf. unterhalb des Harzes entlang ziehen könnte, oder die zu dieser Zeit neuen Zellen bei Marburg, die in unsere Richtung ziehen würden (Radar: kachelmannwetter.com/de/regenr…essen/20170615-1730z.html und eine Stunde später: kachelmannwetter.com/de/regenr…essen/20170615-1830z.html). Zur Lagebesprechung entschieden wir uns dann für die Nordoption und fuhren die A71 zunächst bis Heldrungen. Dort beobachteten wir die sich vorlaufend bildenden, hochbasigen Schauer/Gewitter über dem Thüringer Becken. Dieses bildeten eine erste Linie vor den eigentlichen Clustern (übrigens war diese wiederum konsistent im SuperHD zu sehen). Fachlich sei noch angemerkt, dass "Gewitterlinie" hier wegen der Kürze des Wortes gewählt wurde, wenn auch tatsächlich von einer "gewittrig durchsetzten Schauerlinie" gesprochen werden müsste (lässt sich vielleicht zukünftig mit GDSL abkürzen :). Wir fuhren noch einmal bis Artern näher ran, wo sich für knappe 10 Minuten bisschen Struktur zeigte:


      Zugunsten des Süden (wir hätten auch einfach dort abwarten können), fuhren wir dann wieder Richtung Erfurt. Unsere Cluster im Norden wandelten sich zunehmend zum Regengebiet mit letzten Blitzen. Wir erreichten die südliche Zelle bei Erfurt noch pünktlich zu ihrem Ableben. Einige Blitze und Starkregen waren mit von der Partie. Übrigens gab es unterwegs auf der Autobahn ordentliche Böen aus West, die das Fahrzeug wackeln ließen.

      Mittlerweile zogen aus Hessen noch weitere Multizellen nach. Das Wetterleuchten dieser Zellen hinter dem Thüringer Wald konnten wir bereits sehen. Wie Chris schon geschrieben hat, sind diese höchstwahrscheinlich durch lokale Konvergenz (Hauptströmung + Abwind unserer Cluster) entstanden und konnten außerdem noch von einer Luftmasse östlich profitieren, wo keine Gewitter bisher aufgetreten sind.
      Link zum Radar: kachelmannwetter.com/de/regenr…ingen/20170615-2030z.html

      Wir fuhren an unseren Beobachtungspunkt an der AS Arnstadt-Nord und hatten hier nun das Vergnügen gute 30 Minuten trocken und sicher entfernt von den Gewitterzellen zu stehen, die uns immer wieder mit schönen Erdblitzen bzw. Erdblitzkombinationen beglückten. Augen wie Linsen hatten ihre Freude:















      Reflektion:
      - Lehre aus dem Vorjahr "einfach am Ausgangspunkt abwarten" nochmal verinnerlichen (wenn auch Artern kein Reinfall war)
      - Einstellungen der Tracking-App nochmal überprüfen (GPS hat am Ende nicht mehr aufgezeichnet)

      Markus
    • Auch von mir noch ein Paar Bilder.

      Schöner Arcus bei Artern



      Und ein paar echt schöne Entladungen "vong der niceigkeit her" bei Arnstadt (@Admin Sprachwahl vong der Jugend her gewählt, bitte nicht raus beenen)








      Im großen und ganzen, ein schöner Abend mit allen was dazu gehört um auch einfach mal am Ausgangsstandort zu warten. Aber das schönste am gemeinsamen Chasen sind ja nicht die Fotos, sondern die Momente die man Teilen kann.
      In diesem Sinne einen schönen Abend euch.

      Bis Bald.

      Lg Ronny