29.05.2018 Unwetter Eichsfeld Kirchworbis - Schwergewitter mit hoher Blitzrate

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 29.05.2018 Unwetter Eichsfeld Kirchworbis - Schwergewitter mit hoher Blitzrate

      Am 29.05. 18 starteten aus einer Sumpfgewitterlage heraus mehrere Zellen/Cluster, die sich rund 12 Stunden durch Thüringen walzten.
      Die Zuggeschwindigkeit war sehr gering und es wurde mit Unwetter, Starkregen und Hagel gerechnet.

      13°°

      Kachelmann schrieb:

      12 km südöstlich von Suhl wurde um 13:00 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 8 km/h nach Nordwesten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 1-2cm Korngröße und Sturmböen möglich.
      Karte

      Soweit, so gut. Ich beobachtete das Geschehen den frühen Nachmittag über weiter auf der Karte.

      15°°immer mehr Zellen formierten sich zu einem weiträumigen Unwetter.
      Zeitweise wurde hier und da auch Rotation gemeldet, zu einem Tornado scheint es aber nicht gekommen zu sein.

      Gegen 19°° konnte ich dann starten, erst einmal nach Schiedungen. Dort habe ich den besten Rundumblick, aber viel zu sehen gab es nicht.
      Ein paar CBs über dem Harz, wohl bei Magdeburg und Halle, nichts, was stabil war.


      Ein Blick auf die Karte, und ich beschloß, mal auf die andere Seite der Hainleite zu fahren, man will ja auch mal am Geschehen sein. ;)

      Ob es sich nun um die "Erfurter Zelle", oder nachkommende aus Nürnberg handelte, kann ich nicht sagen.
      Auf jeden Fall wollte ich sie näher betrachten, da ich von Schiedungen aus nur auf eine vorgelagerte Wolkenbank schaute.
      Also beschloß ich, nach Bleicherode zu fahren, seitlich zur Zelle.

      Die A38 erreicht, bot sich ein imposantes Bild, mehrere CBs hintereinander türmten sich auf. Je weiter ich Richtung Eichsfeld kam, desto dunkler wurde der Himmel.
      Aber, leider war die A38 kurz vor Bleicherode voll gesperrt. Mist. Was nun?
      Ich zuckelte dann, die Wolken immer im Blick durch Orte, deren Namen ich nie gehört hatte. Schöne Landschaft dort. :)
      Niederorla, Oberorla, unbekanntes Land, Richtung Leinefelde Worbis schien mir richtig, bis ich ein Schild nach Breitenworbis fand.

      Kannte ich ;) War ich schon mal, toller Platz mit weitem Blick und so gab ich Gas.
      Ich fand den Platz wieder, zwischen Breiten- und Kirchworbis und hatte einen klasse Blick auf das Geschehen. Super, besser konnte es nicht sein.

      Erste Blitze in der Ferne, wenn auch von vorgelagerten Wolken und Dunst getrübt. Egal, wird schon...


      Die Kamera war noch nicht fertig aufgebaut, war eine Böenwalze aus S/O zu erahnen, die schnell Gestalt annahm.



      Wind kam auf, eine Jacke war vonnöten und die Kamera wackelte doch bedenklich. Aber es blieb trocken.





      Um mich herum wurde es etwas ungemütlich, Blitze nun auch hinter mir im Norden, ich beobachtete den Himmel, aber es war nichts wirklich bedrohliches zu sehen.

      Dann setzte Regen ein, mehr Regen und noch mehr Regen. Die Tropfen waren groß und knallten derart laut auf den Wagen, daß ich zuerst dachte, es sei Hagel. War aber nicht.



      Die Blitzrate stieg an und die Karte zeigte um mich herum Einschälge. Zu nah, schnell weg. Ich fuhr die 500m nach Kirchworbis und parkte dort geschützt an einem Haus.




      Den hier zeige ich noch mal, auch wenn das Bild grottig ist, diese sternförmige entladung war schon toll:



      Danach war nichts mehr zu machen, zurück über die A38 gen Heimat.


      Starkregen auf der A38 zwang die Fahrer, nicht mehr als 30 KmH zu fahren, die Sicht war sicher unter 15m und ständig blitzte es extrem hell.

      Die Blitze hielten an, bis ich wieder in Schiedungen war, dort ließ der Regen langsam nach und ich machte noch ein paar Bilder.








      Fazit:


      Netter kleine Ausflug, wenn auch mit Hindernis (Sperrung A38)

      Rechtzeitig am Standort gewesen, sicheren Unterschlupf gefunden und sicher nach Hause gekommen.


      Zwischendurch noch mit Christoph gequatscht, dem ich (hoffentlich) mittels Niederschlagskarte aus dem Regen geholfen habe.

      War schön, Dich mal zu hören :)


      Und leider nicht mitbekommen, daß Peter nur 16 Km entfernt stand. :(
      Liebe Grüße von der Deern

      honeysuckle-honeysuniversum.blogspot.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Loni A. ()

    • Ja, Schiedungen war auch später betroffen, so ab ungefähr 0°°. Dort hätte ich aber viel weniger zu sehen bekommen, da zwischen der Zelle und Schiedungen eine Wolkenbank aus alten Eisschirmen hing.

      Außerdem sehe ich von dort gen Süden immer auf die Hainleite, das ist eine richtige Barriere.
      Und ich wollte mir den "roten Hügel" auch mal von der anderen Seite aus ansehen...
      Liebe Grüße von der Deern

      honeysuckle-honeysuniversum.blogspot.de/
    • Glückwunsch zum gelungenen Chasing. Schöne Blitzbilder hast du gemacht!

      Loni A. schrieb:

      eine Riesenzelle, die sich rund 12 Stunden durch Thüringen walzte.
      Das hast du etwas missverständlich ausgedrückt ;) In den 12h von 12:30 Uhr bis 00:30 am 30.05. haben sich mehrere Zellen/Cluster durch Thüringen gewälzt. Kannst du das vielleicht noch abändern?

      Loni A. schrieb:

      Ob es sich nun um die "Erfurter Zelle", oder nachkommende aus Nürnberg handelte, kann ich nicht sagen.
      Eher was aus Erfurt bzw. noch aus Bad Langensalza kam (weiß nicht, wie gut diese Uhrzeit passt: kachelmannwetter.com/de/stormt…radar/20180529-1910z.html)

      Loni A. schrieb:

      die A38 kurz vor Bleicherode voll gesperrt. Mist. Was nun?
      Wenn Zeit ist, empfiehlt sich vor der Jagd (also auch tagsüber bspw) ein Blick hier: baustelleninfo.thueringen.de/s…sperr.gwt.app.Bis/Bis.jsp

      Loni A. schrieb:

      Und leider nicht mitbekommen, daß Peter nur 16 Km entfernt stand. :(
      Das ist Storm Chasing... So nah und doch so entfernt ;)

      Loni A. schrieb:

      Vielleicht ein Problem mit der Darstellung des Handys?
      Jein, wir hatten das schon anderswo diskutiert. Teilweise liegt's an Android, teilweise am Forum. Die optimale Lösung habe ich noch nicht gefunden. Aber ich bin grundsätzlich bei Ronny was 1000px Breite angeht und auch besonders bei "Original einfügen".
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society