04.08.18 I Gewittercluster bei Milda

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 04.08.18 I Gewittercluster bei Milda

      Hallo Leute,

      letzten Samstag kamen wir gut erholt und zerstochen aus unserem Spreewald Urlaub zurück. An diesem Tag sollte es den Vorhersagen nach eventuell noch das eine oder andere Gewitter geben. Nachdem wir gegen 14:30 Uhr alles ausgeladen und wieder hoch in die Wohnung gebuckelt hatten sah der Himmel nicht wirklich vielversprechend aus.Also entschieden wir uns, bei meinen Eltern vorbeizufahren, um zu baden. Die Temperaturen waren auch wieder jenseits der 30 Grad, also war das die beste Lösung. Wir waren gegen 19:30 Uhr wieder zu Hause, die erste Waschmaschine war fertig und meine Frau begann auf dem Balkon Wäsche aufzuhängen. Eine halbe Stunde später, ich chillte im Schlafzimmer etwas ab, rief sie mir entgegen: " Es donnert....hörst du es nicht". Ich hatte es tatsächlich nicht gehört ( Hinweis für mich: Termin Ohrenarzt ). Schnell aufs Radar geschaut....tatsächlich südlich von Jena zog ein gewittriger Regen Cluster von West Richtung Osten vorbei. Ich beeilte mich, ab ins Auto und Richtung Milda. Vor mir natürlich wieder Sonntagsfahrer ( Am Samstag ), die meinen Blutdruck schlagartig steigen ließen. Auf dem Weg sah ich bereits das erste Leuchten....mehr sollte auch nicht kommen. Es waren vorwiegend Wolken Entladungen. Dafür traf mich ein Teil des Clusters mit heftigem Starkregen an meinem Chasepoint bei Milda, ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal so viel Regen in so kurzer Zeit erlebt habe. Jedenfalls war der Feldweg, auf dem ich stand zu einer "Mud Road" der übelsten Sorte verkommen und ich hatte echte Schwierigkeiten, wieder weg zu kommen. Fragt nicht, wie meine Karre aussah...... . Hier ein paar Eindrücke....es gab sogar ein wenig Struktur


      Cluster zieht bei Milda auf, begleitet von Donner und Wolkenerhellungen


      Zellverbund komplett...





      Ein wenig Struktur wird sichtbar....



      Zelle kommt näher.....Struktur wird etwas deutlicher



      Kleine " Böenfront " bildet sich aus...und leichte laminare Struktur



      Böenfront kommt näher



      Einer der wenigen Erdblitze, die ich sehen konnte


      Laminare, shelfähnliche Struktur wird sichtbar


      Niederschlagskern rückt näher...


      Immer wieder Wolkenentladungen, kaum sichtbare Blitze


      Ausgeprägter Niederschlagsvorhang....



      Mitten im Starkregen der einzige richtige Erdblitz....leider frei Hand aus Auto, da Regen zu heftig...selbst für Fensterstativ



      Zoom....



      Zellverbund zieht langsam ab...



      Blick auf die Sterne + abziehende Zelle




      Insgesamt als gelungener Abend gewertet, da nicht weit gefahren und trotzdem ein bisschen was erlebt. Das innere Feeling, was man so durchlebt und dann auch mitnimmt und abspeichert, kann sowieso nicht durch Fotos ausgedrückt werden :-)


      Gruß
      Kay

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kay H ()