Wetterthread JUNI 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein erster Blick auf die Tmax heute (DI, 25.06.2019): Jena-Sternwarte mit 35,6°C an der Spitze gefolgt von Dachwig (GTH) mit 35,2°C. Mehr Messwerte: kachelmannwetter.com/de/messwe…ratur/20190625-1800z.html. Weitere 35er: kachelmannwetter.com/de/kw-mes…ratur/20190625-1600z.html

      Morgen, am Mittwoch, bleibt das Temperaturniveau ähnlich und könnte noch die heutigen Werte übertreffen (Bsp. SuperHD: kachelmannwetter.com/de/modell…ratur/20190626-1400z.html). Am Donnerstag und Freitag wird es dann "kühler" (ohne Gewitter oder Frontdurchgang). Die Höchstwerte erreichen keine 30°C mehr und sind eher zwischen 21°C im Bergland und bis 27°C im Tiefland anzutreffen (am Donnerstag noch wärmer als Freitag).

      Zum Wochenende geht's wieder nach oben wobei Sonntag der Tag mit Tmax über 30°C werden wird.

      Ein vorsichtiger Blick Richtung Anfang nächste Woche zeigt eine scharfe Luftmassengrenze und Kaltfrontdurchgang (dann auch Gewitterpotenzial). Danach fließt erwärmte Polarluft ein und wir sprechen von Tmax von knapp 20°C und Nachtwerten von teils unter 10°C. Erfrischend! Wie immer gilt für die Mittelfrist: Noch mit Vorsicht genießen!

      :winken
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society
    • Neue Temperaturrekorde in Thüringen / Extreme Hitze in Frankreich

      Zahlreiche neue Temperaturrekorde wurden in dieser Woche in Thüringen gebrochen. Und man darf gespannt sein, ob der letzte Junitag noch einmal nachlegt. Bis dato wurden gemessen:

      Höchstwerte am 26.06.2019:

      38,4°C Katzhütte (nicht DWD)
      37,1°C Jena (Sternwarte)
      36,7°C Krölpa-Rockendorf (SOK)
      36,6°C Langenwetzendorf (GRZ):
      36,1°C Artern (KYF)
      36,0°C Starkenberg-Tegkwitz (ABG)
      35,6°C Olbersleben (SÖM)
      35,5°C Schleiz (SOK)
      35,5°C Schwarzburg (SLF)
      35,4°C Dachwig (GTH)
      35,4°C Bad Lobenstein (SOK)
      35,3°C Schmieritz-Weltwitz (SOK)
      35,2°C Bad Berka (Fluzgplatz) (AP)
      35,1°C Gera-Leumnitz
      34,7°C Weimar-Schöndorf
      34,7°C Martinroda (IK)
      34,1°C Waltershausen (GTH)
      33,9°C Erfurt (Flughafen)
      33,9°C Moorgrund-Gräfendorf-Nitzendorf (WAK)
      33,2°C (alt: 33,1°C am 19.06.2013) Meiningen
      31,5°C Neuhaus/RWg.
      Quelle: DWD

      Auch der deutschlandweite Temperaturrekord im Juni wurde gleich zweimal gebrochen:

      Quelle: DWD via Twitter


      Die roten Punkte auf der folgende Karte zeigen Stationen mit einem Messwert von mind 35,0°C:





      ...und diese Karte zeigt Stationen mit einem Messwert von mind 37,0°C:



      Der 28. Juni 2019 markiert einen ebenso außergewöhnlichen und zurecht "extremen" Tag mit neuem Allzeitrekord der Temperaturen in Frankreich. Im Süden des Landes wurden zum ersten Mal über 45°C gemessen! Den Rekord stellt Gallargues-le-Montueux mit 45,9°C auf. Unglaublich!



      Quelle: Meteo-France
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society
    • :heiss :unwettergefahr Da hätten wir sie, die neuen Rekordwerte vom letzten Junitag 2019:

      38.8 Jena(Sternwarte)
      37.7 Olbersleben (SÖM)
      37.6 Starkenberg-Tegkwitz (ABG)
      37.4 Dachwig (GTH)
      37.3 Gera-Leumnitz
      36.8 Krölpa-Rockendorf (SOK)
      36.6 Weimar-Schöndorf
      36.3 Schmieritz-Weltwitz (SOK)
      36.0 Waltershausen (GTH)
      35.9 Erfurt-Weimar
      35.8 Martinroda (IK)
      35.7 Schwarzburg (SLF)
      35.7 Mühlhausen/TH-Görmar
      35.3 Veilsdorf (HBN)
      35.2 Moorgrund-Gräfen-Nitzendorf (WAK)
      34.7 Eisenach
      34.4 Meiningen
      33.7 Leinefelde
      31,7 Kleiner Inselsberg
      31,3 Birx/Rhön
      Quelle: DWD

      Die Rekordwerte gelten nicht nur als höchste gemessene Temperatur im Juni, sondern auch teilweise als neuer Allzeitrekord wie in Jena (Sternwarte) und Weimar-Schöndorf.

      UPDATE 07.07.2019: Veröffentlichung des DWD (pdf): Neuer Rekord der mittleren Junitemperatur für Deutschland und intensive Hitzewelle in Europa

      Beachtlich auch die deutschlandweiten Temperaturrekorde (auch im Bergland):

      Quelle: Kachelmanwetter via Twitter


      Ein Stück Geschichte haben wir miterlebt.

      @Rüdiger Neuhaus hatte gestern keinen neuen Rekordwert, oder?
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society
    • Noch ein paar Auswertungen des DWD zum Rekord-Juni 2019:

      DWD Klima und Umwelt via Twitter schrieb:

      Nochmals zum bisher wärmsten Juni 2019 in Deutschland:Die Junitemperaturen für Deutschland 1881-1990 (blau, = Mittelwert: 15,4 °C) sowie für 1991-2019 (rot, Mittelwert: 16,3 °C) und die jeweiligen Häufigkeitsverteilungen:



      Empfehlenswert sind auch die Fakten und Grafiken in diesem Tweet (Antworten beachten!): twitter.com/DWD_klima/status/1146361520412143616
      Beispiel:

      DWD Klima und Umwelt via Twitter schrieb:

      Mit dem aktuellen Temperaturrekord wurden insgesamt drei neue Monatsrekorde (April 2018, Mai 2018 und Juni 2019) in 15 Monaten registriert. Eine solche Häufung von Monatsrekorden mit positiver Abweichung gab es in Deutschland bis zum Ende des 20. Jahrhunderts noch nie.


      DWD Klima und Umwelt via Twitter schrieb:

      Besonders in Teilen Ostdeutschlands herrschten im gesamten Juni dauerhaft hohe Temperaturen. Dadurch wurden hier sehr hohe Abweichungen von den vieljährigen Junimitteln 1961-1990 erreicht, insbesondere in Berlin/Brandenburg (+5,4 K), Sachsen (+5,3 K) und Sachsen-Anhalt (+5,0 K).



      DWD Klima und Umwelt via Twitter schrieb:

      Am 30.6. wurde nur an drei DWD-Stationen (Zugspitze, Helgoland, UFS TW Ems) die 25 °C-Marke nicht erreicht, das heißt an 455 von 458 Stationen wurde ein Sommertag (Tmax ≥ 25 °C) registriert, an 437 Stationen wurde an diesem Tag ein Heißer Tag (Tmax ≥ 30 °C) beobachtet.



      Weiterer Link (englisch) für Europa: climate.copernicus.eu/record-breaking-temperatures-june
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society