20.06.2013 | Greußen | Gewitter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 20.06.2013 | Greußen | Gewitter

      Hallo Leute,

      wie nun weithin bekannt sollte heute eine Gewitterfront am Nachmittag mit Regen, Hagel und Schwergewittern, sowie Sturmböen quer über Deutschland und damit auch über Thüringen ziehen. Also bat ich mein Frau am Nachmittag gegen 15.00 Uhr mit mir an die Hainleite zu fahren. Dort konnte ich eine im Westen vorbeiziehende Gewitterzelle sowie einen schönen Eisschirm im Süden sehen. Und plötzlich waren von der im Westen vorbeiziehenden Zelle ein paar ordentliche Bässe (Donner) zu hören. Ich wartete ein bisschen ab und dann waren sie da, die schönen Mammatuswolken. Irgendwann gegen 16.30 fuhren wir wieder nach Hause und da erwartete mich eine böse Überraschung. Es zog eine verdammt schwarzgefärbte Wand auf Greußen zu. Whales Mouth (Ich hoffe meine Formulierung stimmt) nennt man das glaube ich, aber seht selbst auf den Bildern 7-13. Danach zuckten etliche Blitze über mir. Ein paar habe ich versucht zu fangen, was mir auch gelang. Ich genoss die Show, denn fahren kann - ach ne darf - ich nicht. Und zum Abschluss gab es wieder herrliche Mammaten, zweimal hintereinander!

      Alles in allem schön anzusehen. Trotz verminderter Mobilität

      15.10 Uhr



      15.27 Uhr



      15.46 Uhr



      15.59 Uhr



      16.01 Uhr






      16.52 Uhr



      16.52 Uhr



      16.52 Uhr



      16.54 Uhr









      17.17 Uhr



      18.30 Uhr



      18.32 Uhr



      18.37 Uhr



      19.45 Uhr



      LG Andreas

      Sollte etwas nicht richtig sein, bitte korrigiert mich.

      DANKE

      EDIT Markus, 22.06.2013, 12:42 Uhr: Rechtschreibung und Grammatik angepasst
      EDIT Jonas, 22.06.2013, 15:50 Uhr: Titel angepasst

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jonas ()

    • Ja die Bilder sind ein bisschen Unterbelichtet, dass lag aber am letzten Bild vor dem Whales Mouth. Denn da habe ich die Mammaten an der Hainleite versucht ein bisl besser sichtbar zu machen. Da ich ja gerade mit meiner Mobilität eingeschränkt bin dauert immer alles etwas länger. Das soll heißen ich musste gestern zusehen wie die Wolkenformation auf mich zuzog und warten bis meine Frau mir die Kamera vor die Tür brachte. Da war also keine Zeit mehr groß sich um die Belichtungskorrektur zu kümmern. Und außerdem bin ich noch nicht so ganz Sattelfest mit meiner neuen Kamera.


      LG Andreas

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Andreas ()

    • Marco|Jena schrieb:

      Wieso so viele Rechtfertigungen auf einen Schlag?
      War bloß eine schlichte, technische Kritik - entweder diese diskutieren oder ruhig wieder vergessen.
      Mehr wollt ich gar nicht gesagt haben ;-)

      Dito!

      Andreas, wir haben ja schon am Donnerstagabend über deine Erlebnisse gesprochen. Du hast im Beitrag die fachlichen Begriffe korrekt zugeordnet. Und im übrigen, sei doch froh, dass du bei eingeschränkter Mobilität vor der Tür solch eine Show geliefert bekommst!

      Beste Grüße

      Markus