Italien | Luganer See 2019 | Mammatus im Überfluss / Sonnenaufgang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Italien | Luganer See 2019 | Mammatus im Überfluss / Sonnenaufgang

      Neu

      :winken

      Ich war die letzten 2 Wochen in Ostfrankreich und den Alpen unterwegs, während des Aufenthalts in Oberitalien gab es neben der ersehnten Entspannung auch hin und wieder das ein oder andere Gewitter zu sehen. Für Chasing hatte ich im Urlaub allgemein nur eine geringe Bereitschaft, zwar waren südlich der Alpen einige sehr attraktive Lagen, die Anfahrtszeiten besonders aus dem Alpenraum sprengen jedoch jeden Rahmen.

      Am 06.07. gab es das erste ordentliche Gewitter, strukturmäßig ist es in den Bergen ja immer etwas schwierig. Der whales mouth einer nach Süd-Ost ziehenden Zelle war dann aber doch recht eindrucksvoll, vor allem als dieser hinter einem Bergkamm quasi in die Tiefe zu fallen schien:



      Das quasi stationäre Spotting brachte zumindest einen hervorragenden Ausblick auf die Rückseite der abziehenden Gewitter. Mehrfach mit sehr gut ausgebildeten Mammatuswolken, später eben diese dann auch im im Abendlicht (irgendwie bildet sich da langsam ein gewisser Rhythmus... :grins ):







      Nach der Wetteraction machte ich mich am 10. früh morgens auf, um auch hier am Luganer See einmal den Sonnenaufgang einzufangen. Praktisch: Die Sonne geht zu dieser Jahreszeit quasi direkt hinter dem Monte Grona auf. Das führte zu einer schönen Lichtstimmung, auch weil die Berge östlich kurzzeitig einen Schatten auf die gegenüberliegende Seite des Sees werfen.





      Auch das obligatorische Steg-Bild darf natürlich nicht fehlen... ;)



      VG, Felix