31.07.2019 | Leipzig | Rege Konvektion (Kurzbericht)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 31.07.2019 | Leipzig | Rege Konvektion (Kurzbericht)

      Hallo zusammen,

      am letzten Julitag hatte ich Urlaub und das Glück, eine kleine Verschnaufpause von der Hitze Ende Juli erleben zu dürfen. Zur Ausgangslage hatte ich im Live-Thread damals schon einiges geschrieben: Wetterthread JULI 2019

      Erwärmte Meeresluft, Trogeinfluss und tatsächlich so etwas wie eine Kaltfront (mitten im Hochsommer!!) sorgten für einen ziemlich gewittrigen Tag und zweistellige Niederschlagssummen. Am Morgen sorgte die Kaltfront bereits für Gewitter mit etwa 6 mm Niederschlag und bis über den Mittag hinaus anhaltende stratiforme Regenfälle, welche für eine hervorragende Möglichkeit zum Durchlüften in der Wohnung sorgten.

      Nach einem kurzen Einstrahlungsfenster bildeten sich vorlaufend zu linienartig organisierter Konvektion bei Weißenfels neue kräftige Gewitter, die aus Südwest in Richtung Leipzig zogen. Diese waren nicht sehr zügig unterwegs, doch gegen 16.45 Uhr erreichte die vorauseilende Böenfront meinen Sichtbereich.





      Nachfolgend wurde es nochmal ganz spannend, da ein zurückhängender Teil im Norden der Linie interessante wallcloud-/tailcloudähnliche Gebilde produzierte:









      Dieser Teil hing nördlich ein wenig zurück, während im Südosten eine sehr blitzaktive Zelle ihr Unwesen trieb. Man hörte zwar das Dauergrollen aus dieser Richtung, doch sichtbare Blitze blieben die Ausnahme. Stattdessen nahm der uns langsam überquerende nördliche Teil immer mehr die Sicht im Starkregen und hinterließ uns nochmal um die 16 mm am Leipziger Institut für Meteorologie, zusammen mit dem morgendlichen Gewitter und den stratiformen Anteilen etwas mehr als 24 mm in der Tagessumme.

      Zuvor hatte man in Richtung Osten noch einen Blick auf die vorlaufenden Türmchen bekommen:



      Während sich das Gewitter dann allmählich nach Osten hin verabschiedete, lüftete ich ein weiteres mal durch die Wohnung und genoss die Mischung aus annehmbarer Feuchte und Frische mitten im Klimawandel-Sommer 2019.

      Grüße und bis zum nächsten Bericht
      Chris
      - wetterinteressiert und unwetterbegeistert seit Beginn der 2000er Jahre
      - TSC-Mitglied seit 2007
      - aktiver Chaser seit 2010