Wetterthread Januar 2021

  • 22.1.2021 I Böenfrontreste in Jena-Winzerla


    Hallo Leute,


    wie immer ist der schönen Böenfront, welche von Westen gezogen kam, vor Jena die Puste ausgegangen. Dennoch habe ich eine kurze Arbeitspause eingelegt und bin schnell auf den hiesigen Hausberg in Winzerla gelaufen, um mir wenigstens den "kümmerlichen Rest" anzuschauen. Man konnte erahnen, das dies vor kurzer Zeit noch richtig gut ausgesehen haben muss. So bleibt nur die Hoffnung auf das nächste Wetterereignis :), aber nett war es trotzdem.



    Sah kurzzeitig richtig nach Struktur aus...Böenfront Richtung Westen



    Böenfront von Winzerla aus gesehen


    Hier noch 3 Panoramabilder der Böenfront(reste)








    Gruß

    Kay

  • Hallo zusammen,


    an dieser Stelle möchte ich ein paar Winterbilder aus meiner Heimat Carlsfeld vom 11.01. nachreichen. Es war ein wunderschön sonniger und kalter Wintertag. Wir hatten etwa 40-45cm feinsten Pulverschnee. Die Loipen waren gespurt, der Skihang bliebt und bleibt aber aus bekannten Gründen geschlossen.

    Aufgrund nicht vorhandener Aufgaben bei der Arbeit konnte ich den Tag richtig genießen!^^







    Durch die milden Temperaturen der letzten Tage ist einiges an Schnee weggeschmolzen. Doch es ist ja Nachschub fürs Wochenende in Sicht.


    Viele Grüße Kevin

  • Hello again! :)


    Am vergangenen Sonntag (17.01.) gab es einigermaßen überraschend einen Grund, dem Fichtelberg nach langer Zeit mal wieder einen Besuch abzustatten: Eisnebelhalos!

    Gleich nach dem Aufstehen prüfte ich die Webcams und entschied mich nach einigem Zögern mal rüber zu fahren. Auf den Webcams sah es leider schon nach einem Verschwinden der Halos auf deutscher Seite aus, was mein Zögern begründet. Aber ich sollte nicht enttäuscht werden.

    Kurz vorm Abzweig hinauf zum Fichtelberg begegnete ich Claudia und Wolfgang. Nach einem kurzen Plausch und der Einweisung in die aktuelle Halosituation übernahm ich dann die Beobachtung.

    Insgesamt konnte ich 16 Haloarten mit insgesamt 22 Erscheinungen beobachten. Zu sehen waren 22°-Ring, beide 22°-Nebensonnen, beide 22°-Berührungsbögen, beide Lichtsäulen, Zirkumzenitalbogen, 46°-Ring, Horizontalkreis, beide Lowitzbögen, beide 120°-Nebensonnen, Supralateralbogen, Parrybogen, Untersonne, beide Unternebensonnen (jeweils aber nur als einzelne glitzernde Kristalle), Trickers Gegensonnenbogen, Sonnenbogen und Moilanenbogen.



    Besonders gut gefällt es mit, wenn nur wenige Kristalle vor klarem blauen Himmel schweben und die Halos so besonders farbig und "rein" erscheinen.



    Sehr beeindruckt hat mich auch die Ausprägung und Farbigkeit des ZZB. Hab ich in fast 11 Jahren Halobeobachtung ganz ganz selten gesehen.



    Und zum Schluss mit schöner Winterlandschaft^^



    Das war ein wunderschöner Tag und mein bisher umfangreichstes Eisnebelhalophänomen!

    Ich hoffe sehr, dass es diesen Winter noch öfters mit den Halos klappt! Es ist doch immer wieder ein tolles Erlebnis8)


    Viele Grüße Kevin

  • Guten "Morgen" meinerseits!


    Auch wenn bei weitem nicht so umfassend und spannend wie Kevin's Phänomen, probierte ich mich am gestrigen Abend an einem Mondhalo. Von ca. 10 cm Neuschnee blieben nach Tauwetter noch ca. 4-8cm übrig. Tauwetter bedingter Abfluss ließ die Straßen am Abend spiegelglatt werden.




    Home

    Möge uns der Himmel nicht auf den Kopf fallen:tornado:gewitter

    Viele Grüße - Florian

  • Über das Wochenende noch einmal 20 - 25 cm Neuschnee, maximal 58 cm, die Bilder vom Samstag zwischen Neuhaus und Ernstthal, in einer Schneefallpause ...





    Und noch etwas Farbe von heute Morgen, sehr schöner Altocumuls undulatus ... man könnte auch an Mammatus denken, nur da waren die Kurven noch etwas zu flach, oder?



  • Und noch etwas Farbe von heute Morgen, sehr schöner Altocumuls undulatus ... man könnte auch an Mammatus denken, nur da waren die Kurven noch etwas zu flach, oder?

    Es sieht mir auch nach undulatus aus.

    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society

  • Stellenweise wird es langsam eng auf den Gehwegen, in der Stadtmitte war die Schneefräse schon aktiv - was leider dann nicht mehr so fotogen ist .

    Wir nähern uns jetzt einer Schneehöhe von 60 cm ...