Wetterthread Januar 2022

  • Hier kann folgendes gepostet und gefunden werden:


    - Aktuelle Messwerte und Beobachtungen

    - Besprechungen zur Wetterlage/folgende Wetterlagen

    - Bilder zur Wetterlage (max. 5)

    - Links zu wetterbedingten Artikeln


    Für besondere Wetterlagen werden separate Threads erstellt.

  • Man muss die Feste feiern wie sie fallen - habe mir für heute rechtzeitig einen Tag Urlaub genehmigen lassen und war einige Stunden mitd den Skiern unterwegs, toll...





  • Druckwellenanomalie durch den Vulkanausbruch in Tonga.


    Meine Station zeichnete bisher 2 Druckwellen auf, die durch den Vulkanausbruch auf Tonga entstanden sind. Die erste Druckwelle ging gestern Abend gegen 20:30 Uhr durch.



    Eine zweite Druckwelle ging heute Nacht gegen 2:50 Uhr durch.




    Schauen wir mal, wie viele Druckwellen es noch gibt.

  • Ich habe mir mal die Luftdruckdaten von meiner Wetterstation angeschaut. Dieser Peak 20.20 Uhr könnte der Durchlauf der Druckwelle sein.

  • Ein paar Eindrücke (Handybilder) von heute Abend aus der Innenstadt von Heiligenstadt.


    Petristraße. Eigentlich ist hier zum Feierabend viel Verkehr, wahrscheinlich haben aber die meisten auf der Autobahn im Stau gestanden.




    Wilhelmstraße (Einkaufsstraße). In den letzten zwei Jahren frisch saniert.




    St. Ägidien (Neustädter Kirche). Zum Glück stand der Weihnachtsbaum noch. -> Hab dann nochmal schnell die Kamera geholt und konnte ein paar "Weihnachtsgrußkartenmotive" für nächste Weihnachten aufnehmen.



    MfG, Peter.

  • Guten Abend Freunde der gepflegten Wetterunterhaltung.


    Der 1. Monat im neuen Jahr ist nun vorbei und hielt nur wenig spannendes bereit.



    Mit 3,6°C Durchschnittstemperatur war der Januar alles andere als kalt oder eisig. Das Klimamittel beträgt hier eigentlich 0,6°C. Dementsprechend war der Januar 3°C zu warm. :heiss



    Mit nur rund 10,3 Sonnenstunden im Monat Januar hat sich unser Zentralgestirn nur wenig blicken lassen. :bedeckt Normal wären hier 102,3 Sonnenstunden. Das sind gerade mal knapp über 10% des üblichen Solls.



    Immerhin brachte es der Januar auf 57mm Niederschlag. Hier haben wir annähernd 100% erreicht. :regenschirm


    Hoffen wir auf einen spannenderen Februar. ;-)


    Liebe Grüße aus Meuselwitz.

  • Mit 3,6°C Durchschnittstemperatur war der Januar alles andere als kalt oder eisig. Das Klimamittel beträgt hier eigentlich 0,6°C. Dementsprechend war der Januar 3°C zu warm. :heiss


    Moin Andy, wie immer vielen Dank für Deinen nicen Monatsrückblick :thumbup:
    Nur eine Frage: Was ist Dein Klimamittel? 1961-1990 vermute ich ...
    Am Besten immer mit angeben, dann stiftet es keine Verwirrung :)

  • Moin Andy, wie immer vielen Dank für Deinen nicen Monatsrückblick :thumbup:
    Nur eine Frage: Was ist Dein Klimamittel? 1961-1990 vermute ich ...
    Am Besten immer mit angeben, dann stiftet es keine Verwirrung :)

    Grüße.


    Ich nutze als Basis diese Daten: Klima Meuselwitz: Wetter, Klimatabelle & Klimadiagramm für Meuselwitz

  • ufff. musste ein bisschen suchen um fündig zu werden. das hier scheint die datenbasis zu sein: [de.climate-data.org/info/sources]


    Zitat

    Unsere dargestellten Diagramme und Klimatabellen basieren auf den Daten des ECMWF. Das Modell umfasst mehr als 1,8 Milliarden Datenpunkte mit einer Auflösung von 0,1 - 0,25 Grad. Das Modell nutzt Wetterdaten von Copernicus Climate Change Service im Zeitraum 1999 - 2019.


    Inbesondere die 723mm für Leipzig haben mich stutzig gemacht. Das sind also weder Beobachtungsdaten, noch in irgend einer Weise ein üblicher Referenzzeitraum. Demnach schwierig das in den klimatologischen Kontext zu setzen. Weiß nicht ob es für Deine Gegend eine offizielle Referenzstation gibt? Wäre zumindest wünschenswert um es vergleichbar zu machen ;-)

  • ufff. musste ein bisschen suchen um fündig zu werden. das hier scheint die datenbasis zu sein: [de.climate-data.org/info/sources]



    Inbesondere die 723mm für Leipzig haben mich stutzig gemacht. Das sind also weder Beobachtungsdaten, noch in irgend einer Weise ein üblicher Referenzzeitraum. Demnach schwierig das in den klimatologischen Kontext zu setzen. Weiß nicht ob es für Deine Gegend eine offizielle Referenzstation gibt? Wäre zumindest wünschenswert um es vergleichbar zu machen ;-)

    Hier gibts es leider keine Referenzstation. Hier gibt es im Bauhof nur einen Messbecher vom DWD. Mehr aber auch nicht.



    Inzwischen glaube ich aber, dass WeatherCloud die Sonnenscheindauer falsch berechnet und mir immer etwas unterschlägt. Ich hab gestern mal mit WunderGround verglichen. Dort bin ich auf rund 1/2 Stunde Sonnenschein gekommen. Bei der WeatherCloud sind es nur 18 Minuten. Bei einem Bekannten fehlt auch ordentlich Sonnenschein auf der Statistik.

    Hat sonst jemand noch Ideen, wo man seine Daten hochladen kann? Auswertungssoftware auf dem PC fällt leider raus, weil meine Station keine .csv Dateien abspeichert. Ich könnte die nur von der WeatherCloud runterladen. Aber das bringt ja auch keine Punkte, wenn die dort sowieso falsch sind ... .

  • ufff. musste ein bisschen suchen um fündig zu werden. das hier scheint die datenbasis zu sein: [de.climate-data.org/info/sources]



    Inbesondere die 723mm für Leipzig haben mich stutzig gemacht. Das sind also weder Beobachtungsdaten, noch in irgend einer Weise ein üblicher Referenzzeitraum. Demnach schwierig das in den klimatologischen Kontext zu setzen. Weiß nicht ob es für Deine Gegend eine offizielle Referenzstation gibt? Wäre zumindest wünschenswert um es vergleichbar zu machen ;-)

    Wie wäre es mit Tegkwitz-Starkenberg: nieder_9120_fest_html.html?view=nasPublication

    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society