Ironischer geht's wohl nicht: Unsere Boeing 747-8i, die uns von Frankfurt nach Chicago flog, trägt die Kennung "Thüringen". Wenn das kein gutes Omen ist. Und tatsächlich fliegt sie uns pünktlich zum Gewitter über Chicago bei unserer Ankuft. Alles gut gegangen, ohne Umleitung nach Detroit, die der Kapitän in Betracht gezogen hatte. Nur wir nicht.

Bei der Einreise am Flughafen erwischten wir die Rush Hour an Ankünften, was die Immigration für Felix und Jörg aufgrund ihrer ersten Einreise länger dauern lies, aber ohne Probleme über die Bühne ging.

Danach holten wir unseren Mietwagen ab. Anders als gewohnt bekam man einen Wagen zugewiesen, anstatt einen der Fahrzeugklasse selbst zu wählen. Daher mussten wir nochmal upgraden, sind aber mit unserem brandneuen 2019er Chevrolet Tahoe zufrieden:

Unser Ziel war Morris, IL. Im Walmart wurde Verpflegung und Technik gekauft. Dann Check-In im vorgebuchten Hotel, was sich wirklich sehen lassen kann. Komfortables Zimmer, sauberes Bad, schnelles WLAN. Und schon wieder Gewitter am Abend und in der Nacht!

Der Tahoe wurde für die Jagd aufgerüstet und wir checkten nochmal die Lage für Freitag.

Für heute (Freitag) steht Nebraska an. Mal schauen wie weit wir es ins Zielgebiet schaffen. Es geht früh raus. Das Morgenrot war schon mal ganz nett:

Zum Seitenanfang