Eine hochbasige Superzelle jagen wir im Südosten Colorados bei Campo. Wir bekommen neben schöner Struktur auch eine lange Funnel Cloud zu sehen.

Unsere Strecke am 03.06.2019: 804 km

Heute schreibt: Markus. Nach einer langen Gewitternacht starten wir zur Mittagszeit in Lubbock nach Norden. Ziel ist zunächst Boise City in Oklahoma, wo wir auf einzelne Superzellen spekulieren.

Es ist immer eine Geduldsprobe im Zielgebiet abzuwarten. Und die Geduld wird noch mehr strapaziert, wenn bereits südlich von uns eine annehmbare Zelle unterwegs ist. Doch ein Blick auf die Mesoanalyse zeigt, dass wir abwarten sollten bis die bis dato noch schwächeren Zellen unweit im Norden in die besseren Ausgangsbedingungen ziehen und sich organisieren. Merke: Die erste ziehen lassen.

Nördlich von Campo erreichen wir unsere Zelle. Ihre Basis ist weit oben angesiedelt, aber auch dies kann fotogen und strukturiert sein wie man sieht. Wir schauen ihr einige Zeit beim rotieren zu (im Übrigen hat sie eine Tornadowarnung erhalten). Der Rotationsbereich geht in eine Neuentwicklung südlich von uns über. Wir verlagern uns wieder südwärts und können während der Fahrt eine lange Funnel Cloud erkennen:

Wir halten zwei weitere Male. Inzwischen hat sich eine kleine Gewitterlinie gebildet, die weiter Richtung Kansas zieht. Wir folgen ihr noch bis Elkhart KS.

Kurz vor Elkhart OK stranden wir und beenden die Jagd. Leider ist nun die Zeit gekommen das gemeinsame chasen zu beenden. Denn wir müssen alle in unterschiedliche Richtungen zurück (Chicago, Los Angeles, San Francisco).

Wo könnte man den letzten gemeinsamen Abend wohl besser verbringen als im Pizza Hut von Elkhart? Es gibt vielleicht schönere Plätze, aber so ist das beim Storm Chasen. Man kommt viel rum, lernt Andere kennen und landet genau an solchen Plätzen, zu dieser Zeit mit diesen Menschen. Und das macht solche Touren und Freundschaften eben aus. Ach ja, das Abschiedsessen wurde natürlich mit Gewittern begleitet.

Im Blog gibt's natürlich noch Aktualisierungen, denn es stehen einige Videos aus. Fangen wir mit dem Video von Jörg's bestem Chasing bisher an, dass ab heute online ist.

Zum Seitenanfang