Beiträge von Marco

    ... ist gestern gekommen. Als ich heute früh auf die Straße geschaut habe, staunte ich nicht schlecht, wie das dazugehörige Auto aussieht.
    Das ist einer der tausendfachen Hagelschäden der HP-Superzelle vom 28.07.2013 bei Reutlingen. Der Besitzer des Autos sagt: es gibt Dörfer um Reutlingen, die heute noch aussehen, als wäre dort Krieg gewesen (v.a. aufgrund der zerschlagenen Fassaden).







    Lg Marco

    Hallo zusammen!


    Mein Vater hat mir faszinierende Funnelcloud-Aufnahmen aus Dänemark geschickt!
    Aufnahmedatum müsste der 26.06. gewesen sein. Standpunkt: Kegnæs Strand.


    Gewitter Rtg. Süden (Deutschland):


    Funnelcloud Rtg. Westen (evtl. sogar über dem Festland; wahrscheinlicher ist aber eine Wasserhose):





    Aus eins mach zwei:






    Markus: wo kann ich denn archivierte Radarbilder von dem Tag einsehen? Wurde beim DWD nicht fündig. IRAS ist nicht erreichbar momentan.


    LG Marco


    PS: Bitte nach dem Copyright fragen, bevor die Bilder weitergereicht werden. Danke!

    Interessantes Gewitter über Jena in der Tat. Hier aus nächster Nähe beim Aufzug:



    Anschließend gab es in der Flanke noch eine kleeeeene, eindeutig rotierende Funnelcloud :P



    LG Marco

    Liebe Alle!
    Heute war wieder ein schöner Nebeltag im Saaletal. Ich traf auf dem Mönchsberg zur goldenen Morgenstund den werten Kay und habe ein paar wenige Stunden seiner kostbaren und leider viel zu seltenen Gesellschaft genießen dürfen :grins











    Als wir schon aufbrechen wollten, passierte das Folgende. Zitiert aus meinem Eintrag im Meteoros-Forum:


    Danke Euch!


    @Hamburger Deern ich arbeite mit dem EF 11-24mm am Vollformat. Tolles Ultraultraweitwinkel.


    Der Thread wird übrigens laufend aktualisiert: http://forum.meteoros.de/viewtopic.php?f=2&t=57061


    Mindestens 18 Haloarten kamen zusammen - ein wahres Fest!
    EE01 - 22°-Ring
    EE02/03 - Nebensonnen
    EE05 - Oberer Berührungsbogen
    EE06 - Unterer Berührungsbogen
    EE08 - Obere Lichtsäule
    EE09 - Untere Lichtsäule
    EE11 - Zirkumzenitalbogen
    EE13 - Horizontalkreis
    EE17 - Gegensonne (deutlich sichtbar gewesen)
    EE18/19 - 120°-Nebensonnen (deutlich sichtbar gewesen)
    EE21 - Supralateralbogen
    EE27 - Parrybogen
    EE44 - Untersonne
    EE45/46 - Unternebensonnen
    EE57 - Trickers Gegensonnenbogen
    EE60 - Tapes Bögen
    EE61 - Sonnenbogen
    EE62 - Untersonnenbogen


    Hier gibt es noch Unsicherheiten:
    EE14/15 - Lowitzbögen
    EE77 - Moilanenbogen

    @Ronny: Tolle Bilder! Vor allem wieder sehr schöne Nebelstimmungen zum Sonnenaufgang!

    Ich hänge mal meinen Beitrag an, der zunächst im AKM-Forum gelandet ist:


    "Hallo an Alle!



    Ein kurzer Ausritt heute früh zum Sonnaufgang auf dem Mönchsberg in Jena ... ja wie soll ich es anders sagen ... eskalierte förmlich in einer wirklich beeindruckenden Halo-Show :wow:



    Vorbemerkung: ich habe alle Bilder von RAW entwickelt und bestmöglich kontrastiert. Hier und da können Irritationen durch Sensorflecken oder das Wegstempeln selbiger entstanden sein. Ich kann gern einzelne Raw-Dateien zur Verfügung stellen, falls gewünscht. Die Temperatur an diesem Morgen war zum Sonnenaufgang etwa -9 Grad.



    Es fing damit an, dass nach Sonnenaufgang eine kräftige untere Lichtsäule (?) / Untersonne teils mit den Unternebensonnen sichtbar wurde :shock:

















    Irgendwie hatte ich dann den Verdacht, dass da unten haloaktiver Eisnebel sein könnte, da ich soetwas bei sonstigen Inversionen noch nie gesehen hatte. Also ging es schnell zurück zum Auto und ab an die Nebelgrenze.



    In Jena-Göschwitz dann der erste Anblick inmitten des Eisnebels:





    Ich fuhr nun in den Nebel hinein und wieder raus, nach links und rechts ... kurzum: kreuz und quer. Der Bereich in dem sich die Halos ereigneten kann auf folgende Ortschaften eingegrenzt werden: Jena-Göschwitz, Jena-Maua und Jena-Leutra. Leider befindet sich hier jetzt eine neu ausgebaute Bundestraße, sodass es alles andere als einfach ist, einen guten Standort zur Beobachtung zu finden. Ich sah während des Fahrens die herrlichsten Halos (die GoPro fürs Auto lag aber daheim...). Nichtsdestotrotz. Ein paar Fotos sind gelungen:



    Zwischen Leutra und Maua:











    Blick nach links:







    Bei Maua an der B88:











    Blick nach links:

















    In Maua:







    DANKE für die Bestimmung an Andreas Möller:



    Nochmal als HDR aus zwei RAW-Dateien (über- und unterbelichtet)











    Blick 90 Grad nach rechts



    Blick 180 Grad nach hinten



    Blick 90 Grad nach links



    Dieser Schornstein dürfte einen gewissen Beitrag zu den nötigen Kondensationskeimen geleistet haben. Direkt dahinter war dann eher Sonnenschein ohne Haloaktivität. Man kann die Haloaktivität von diesem Tag ziemlich genau auf das Industrie-/Gewerbegebiet von Jena-Maua eingrenzen.



    Zu Schluss gibt es noch einen knappen Videozusammenschnitt von den Halos:


    [...]
    Herzliche Grüße und einen schönen Sonntagabend,
    Euer Marco"

    Hier die versprochenen Bilder vom Schnee-Chasing bei Bad Lobenstein.


    Friesau ca. 8 Uhr. Hier kamen wir nicht mehr weiter...



    Auch die nahe Bahnstrecke war stellenweise zugeweht:


    WHITEOUT nach Sonnenaufgang (Friesau):





    Die stärksten Böen während der Nacht dürften in der Region locker 80km/h oder mehr erreicht haben (da musste ich mich leider aufs Fahren konzentrieren).
    Im Mittel waren es stets über 40km/h.


    Schneeverwehungen in einer Straße in Friesau


    Bei "Kühler Morgen" zwischen Bad Lobenstein und Oberlemnitz/Friesau waren - wie überall - die Räumdienste im Dauereinsatz und schafften es, den Schneeverwehungen immer wieder die Stirn zu bieten...



    Hier ist die Straße frisch geräumt...


    Ein paar Minuten später in der Nähe vom Winde und Schnee verweht...


    Ast-/Baum- bzw. Schneebruch konnte man immer wieder sehen. Wenn auch zumeist eher im kleineren Umfang:


    War schon beeindruckend!
    LG Marco

    Hallo zusammen!


    Ich bin heute Nacht mit dem Stadtrodaer Fotografen Eric Drößinger nach Südthüringen gefahren, um dort das Eintreffen des Sturmfeldes um Tief Egon zu dokumentieren.
    Nach einiger Wartezeit und einer Fahrt nach Bayern stellte sich heraus, dass bei Bad Lobenstein Schäden / Schneeverwehungen zu erwarten waren. Langsam tasteten wir uns in der Region um den Ort vor und haben folgende Videos mitgebracht. Skywarnmeldung wurde aufgrund von Sturmböen bedingten Schneeverwehungen / -bruch abgegeben. Es war ein grenzwertiges Chasing!



    Ein paar Bilder folgen noch!


    Wir sind um 9 Uhr wieder zurück gefahren. Ich hoffe mal, dass es nicht noch dicker für Südthüringen kommt. Das heute früh hat gereicht...
    Ein Anwohner von Friesau sagte sinngemäß: "Sowas haben wir bestimmt seit 10 Jahren hier nicht mehr gehabt. In den 80er Jahren hatten wir das öfters. Aber inzwischen schon lange nicht mehr."


    LG Marco