Beiträge von Peter

    Alles weitere zum Komet C/2022 E3, gerne hier im Thread.


    Aktuell ist die zweite Nachthälfte am besten geeignet zum beobachten.



    Aufsuchkarte: spreewald-spechtler.de


    Im 7x50 Fernglas findet man ihn mit etwas Übung schon recht einfach. Er erscheint zwar noch sehr diffus, aber die Koma lässt sich schon ausmachen. Einen Schweif konnte ich gestern noch nicht konkret sehen.


    Sehr interessant ist seine Geschwindigkeit. Ohne Probleme erkennt man halbstündlich (auch als Laie) wie er an den Sternen vorbeizieht). Ist ein Stern direkt in unmittelbarer Nähe, sieht man es auch alle 15 Minuten wie er verbeizieht.


    Randinfo: Kometen sind immer für Überraschungen gut. Ihr Anblick kann sich stündlich ändern. Ein plötzlicher intensiver Helligkeitsausbruch kann genau so gut möglich sein wie ein völlig unspektakulärer Durchzug durch unser Sonnensystem.


    Viel Spaß und Erfolg beim beobachten. Vielleicht bekommt ihn ja jemand auf den Sensor.

    Ich entschied mich heute nach der Hochnebelauflösung, mal eine kleine, spontane Fototour mit Töchterchen zu starten.


    Erstes Ziel waren die Dieteröder Klippen, mit wunderschöner Aussicht in das Südeichsfeld. Ich hatte auf Nebel gewartet, aber leider gab es nur "Dunst".

    Sorry für den Linsenreflex. Ich glaub der UV-Filter war schuld. - Der hatte mir öfter zu schaffen gemacht.



    Pano 14×18mm Hochkant


    Blick auf Rüstungen und im Hintergrund der Greifenstein




    Um ein halbwegs harmonisches Bild zu bekommen war es mit der tiefstehenden Sonne und dem Dunst dazu immer wieder eine Herausforderung für mich und die Kamera.



    Dann kam uns auch noch eine Herde (ca. 20 Stück) (Berg)Ziegen besuchen. Hier gab es viele schöne Fotomotive für's Familienalbum.



    Um den Sonnenuntergang noch abzuwarten, war es für's Töchterchen dann doch zu kalt. Sie wollte zurück in warme Auto.


    Die obligatorischen "Eiskristalle am Zweig" dürfen natürlich auf keiner echten Winterfototour fehlen.



    Zurück in Heiligenstadt hab ich noch ein paar kleinere Wege erledigt um doch noch spontan passend zum Sonnenuntergang auf dem Aussichtspunkt "Westblick" zu halten.


    Hier gibt es zwar eine schöne Aussicht, aber für richtig schöne Foto's ist der Vordergrund nicht wirklich gut geeignet.



    Blick nach Südost über Heiligenstadt. Rechts der I-Berg, links der Dün.


    Die letzten Sonnenstrahlen noch mitgenommen, dann ging's Heim.

    Links die "Elisabeth-Höhe".


    Dann gab Markus "Purpurlicht-alarm".

    War dieses mal ganz schön intensiv. Ein wahrlich krönender Abschluss.


    MfG, Peter.

    Hier ein Zeitraffer engegengesetzt der Sonne mit Blick zum Brocken/Harz von heute Nachmittag.


    Mir gefällt wie Siemerode (im Vordergrund) vom Schatten des Berges "Hohe Kreuz" (etwas links außerhalb des Bildausschnittes) verschlungen wird und wie sich zum Ende hin der Erdschatten durch die Purpur-Farbtöne schiebt.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Hier ein Zeitraffer von heute Vormittag.

    Zum Ende hin sieht man auch etwas "Neubildung".


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich hab nur mal so aus Zeitvertreib (für private Zwecke) die letzten Tage ein paar Zeitrafferaufnahmen aus unseren obersten Fenster der neuen Wohnung gemacht und in der Gopro-Quickapp zu einem Video verarbeitet. Wer auf (fast gegensätzliche) Scherung steht, kann ab Minute 2:10 mal schauen. :-)

    Ein paar kurze Halo's an Sonne und Mond sind auch immer mal zu sehen.


    P.s.: Wer die Musi nicht mag -> einfach auf stumm schalten. ;-)

    Noch die Bilder aus der Cam.



    Mengelrode im Nebel





    Als er am intensivsten war, hab ich noch ein Hochkantpano gemacht. Das ist leider etwas unscharf geworden. Deshalb hier das 7xQuerformat.


    Und noch etwas Licht- und Schattenspiel.


    MfG, Peter.

    Hallo allerseits,


    Handyfoto, Blick nach Süden.

    nach der ersten Runde Gewitter mit quasi null Struktur (zumindest hier im EIC, gab es in der zweiten Runde doch noch ein paar schöne Motive zum ablichten.




    Kräftige Zelle nahe Göttingen. Im Radar war sie auch recht kräftig - weswegen ich nochmal auf die "Homebase" gefahren bin.



    Nebenbei zog eine ansehnliche und glatte Basis direkt über mich hinweg.


    Noch ein Zoombild der abziehenden Zelle.



    Hier hab ich versucht die starken Windböen zu dokumentieren.



    Ein paar Minuten später bildete sich eine neue Zelle kurz vorm Eichsfeld mit direkter Zugbahn auf mich zu.



    Schönes Lichtstrahlenspiel am Eisschirm.

    Ein kleines Inflowband ist auch zu sehen.



    Dann bildete sich doch tatsächlich eine kurzzeitige, kleine Meso für leider nur wenige Minuten. Nach dem Motto: "Ach, ich mach mal kurz einen auf LP und dann ist aber gut für heute." :-)

    Immerhin konnte ich diesen tollen Moment im warmen Gegenlicht für uns festhalten.

    Panorama 10x18mm Hochkant


    Wenige Minuten später.



    Dann zog allmählich der Regen in meine Richtung.


    Oben links nun auch Regen aus der Ex-Meso.



    Langsam werden auch die näheren Hügel vom Regen eingehüllt.

    Übrigens stand da mal ein kompletter Wald.



    Auch wenn das Bild Geschmackssache ist, aber irgendwas finde ich daran gut. Mit den Wassertropfen auf dem UV-Filter gibt es nochmal zusätzlich die Stimmung wieder.


    Dann wartete ich noch den Abzug ab, mit Hoffnung auf einen Regenbogen.

    Oben drauf gab es dann noch einen intensiven und abgegrenzten Hagelkern dazu.






    Zufrieden ging es dann wieder nach Hause.


    MfG, Peter.

    Nachtrag.

    Entfernter Bilderbuch-Amboss.


    Erst zwei Handybilder aus Heiligenstadt, im Entwichklungsstadium.


    Hätte gerne den Schatten mit der Cam dokumentiert, aber die Zeit war leider noch nicht gegeben.



    Später bin ich dann nochmal rausgefahren und konnte noch ein paar hübsche Bilder knipsen.

    Im Vordergrund Mengelrode.




    Kurzer Standortwechsel auf's "Hohe Kreuz". (Der Punkt kommt noch in die ChaseMap)


    Im Vordergrund Bischhagen.

    Immer wieder schönes flackern zu sehen. Die Stimmung konnte nicht besser sein. Ich mag diese gemütlichen Beobachtungen.


    Mittlerweile zog der schöne Cb ab und es wurde zunehmend dunkler.

    Noch eine Detailaufnahme der Dämmerungsfarben.


    Gegen 23:30 machte ich mich auf den Rückweg.


    MfG, Peter.