04.04.2018 I Catharinau (Uhlstädt-Kirchhasel) (SLF)

  • Am 04.04.2018 kam es zwischen 18:00 und 19:00 Uhr zu einem Schadensfall an einer Scheune der Agrargenossenschaft Catharinau. Teile des Dachs samt Solaranlage wurden abgedeckt und verfrachtet. Dabei wurde auch eine benachbarte Solaranlage durch Trümmerflug beschädigt. Die LPI Saalfeld hat dazu heute diese Pressemitteilung veröffentlicht, wo von einer Windhose ausgegangen wird. Worauf diese Annahme basiert, ist erstmal nicht ersichtlich:



    Die Pressemitteilung war Grundlage für die Berichte in den Thüringer Print- und Onlinemedien.



    Weitere Infos folgen bzw. dürfen gern ergänzt werden.

    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society

  • Hallo zusammen,


    ich bin am Sonntag vor Ort gewesen zwecks Ereignisuntersuchung für die Tornado-Arbeitsgruppe Deutschland.
    Nach erster auswertender Beratung in der TAD kamen wir zu dem Schluss, dass die Schäden und vor allem die Verlaufsrichtung der Schäden ein sehr deutliches Microburst-Muster zeigen. Der Schadensbereich selbst war auf 220m x 180m begrenzt und zeigte eine
    leichte Auffächerung der Verfrachtungsmaterialien, d.h. genau das Gegenteil von dem Muster, das ein [definition=107,0]Tornado[/definition] hinterlassen würde. Weitere einzelne kleine Astbruchschäden am Fluss stammen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht vom 04.04.2018, sondern sind
    leicht ältere Schäden (aufgrund Witterungszeichen), wohl zurückführbar auf eine der Sturmlagen im Januar oder Februar.


    Einen Link zum gesamten Bericht wird nachgereicht sobald der Bericht fertig ist.


    Viele Grüße,
    Thilo

  • Hallo in die Runde!


    Der Bericht zum Windereignis in Catharinau bei Rudolstadt ist fertig und hier einsehbar:


    Microburst / Fallwind in Catharinau (Thüringen) am 4. April 2018


    Für den gesamten Bericht bitte ich euch einfach den Link zu klicken... ansonsten hier ein paar wichtige Eckdaten dieses Falls.


    Ereignis- und Umgebungseigenschaften:


    Datum: 04.04.2018
    Zeitpunkt: gg. 18:30 Uhr MESZ (ca. 1630 UTC) ±10 Min.
    Orte: Catharinau
    Landkreis: Saalfeld-Rudolstadt
    Bundesland: Thüringen


    Ereigniseigenschaften:


    Intensität: F1 [ca. 120 km/h bis ca. 180 km/h]
    Fallwindart: [definition=78,0]Microburst[/definition]
    Wirkungsfläche Länge max.: 280 m
    Wirkungsfläche Breite max.: 180 m
    Wirkungsfläche Diagonale (e): 170 m
    Wirkungsfläche Diagonale (f): 130 m
    Wirkungsfläche Areal: ca. 2 ha
    Wirkungsverlauf: WSW-ONO
    Koordinatenpunkt: 50.718N 11.398E
    Gemittelte Geländehöhe: 203 m üNN
    Geländehöhenunterschied: 12 m
    Betroffene Bereiche: Gebäude/Bauwerke, Vegetation, Elektroversorgungsanlagen



    Die Karte zeigt die Schadensstellen (markant = rot, signifikant = orange), sowie die teilweise berechneten oder abgeschätzten Flugbahnen der markantesten Trümmerteile. Die grünen Punkte sind Vegetationsschäden (allesamt durch Trümmerschlag). Karte: OpenStreetMap / Lizenz: ODbL. Kartierung: Tornado-Arbeitsgruppe Deutschland.


    Ein paar Schadensfotos (Copyright/Urheber: Thilo Kühne).





    Natürlich ist die grundlegende Frage, warum der Fall Catharinau ein Fallwindereignis war und kein [definition=107,0]Tornado[/definition]. Dazu habe ich in dem Bericht nach den Radarbildern einen Extrateil angeführt mit argumentativen Begründungen PRO [definition=78,0]Microburst[/definition], und auch als Gegenüberstellung angeführt wie der Schaden / Trümmerflug sich hätte verhalten müssen bei einem [definition=107,0]Tornado[/definition]. Diese Unterschiede machen die Kernbegründungen deutlich.


    Wie gesagt... wenn ihr mal einen weiteren Tornado-Verdacht in Thüringen haben solltet, dann meldet euch bei mir.


    Man muss übrigens auch gar nicht enttäuscht sein, wenn sich solche Fälle als nicht-tornadisch entpuppen. Auch die Untersuchungen von Microbursts/Downbursts sind sehr wichtig, denn gerade diese liefern erst die markanten Unterschiede zu Tornados hervor.


    Viele Grüße,
    Thilo

  • ja, heute fast ganze Seite im Print. Danke @Thilo für die Arbeit und Kontakt zur OTZ!


    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society