Beiträge von Kay H

    23.07.22 I Gewitter bei Kleinschwabhausen


    Hallo Leute,


    ich war heute morgen kurz vor Arbeitsbeginn noch schnell bei Kleinschwabhausen, um mir das Gewitter anzuschauen. An meinem Standort stellte sich die Böenfront wie folgt dar:









    Viel Regen kam leider nicht dabei rum.


    Gruß

    Kay

    Auch dir Glückwunsch zur Sichtung ! Gut, dass doch noch ein paar von uns aus den Federn gekommen sind. In meinem gediegenen Alter braucht man etwas mehr Schlaf, erst recht, wenn man am Abend davor etwas Alkohol zu sich genommen hat ^^


    Gruß

    Kay

    Hallo Leute,


    auch zur Unwetterlage vom 20.05.22 ein kurzer Bericht meinerseits. Ich war mit Ronny zusammen Richtung Nordthüringen unterwegs, um die erwarteten Unwetter zu dokumentieren. Aus den hier im Forum schon reichlich erörterten Gründen kam es dann (glücklicherweise) nicht so schlimm, da wie gesagt einige Parameter nicht passten. Dennoch war das Zusammentreffen mit altbekannten und neuen Chasern bei Allstedt die Reise allemal wert. Ein paar Fotos konnten wir dann auch noch machen, also war am Ende alles gut.

    Hier ein paar Eindrücke....



    Gewitterzellen bei Allstedt (Sachsen-Anhalt)


    Die "üblichen Verdächtigen".....



    Schöne Gewitterrückseite bei Artern




    Panorama dazu....


    Gewitterfront bei Erfurt


    Neue Chasingkollegen...und im Hintergrund Ansätze von Kevin Helmholtz Wolken


    Gewitterfront im Panorama


    Dann ging es durch heftigen Starkregen zurück Richtung Osten...bei Jena kamen wir nochmal vor die Front


    Bei Rüdersdorf noch ein kurzes Panorama im Dunkeln...dann löste sich dieser Teil der Unwetterfront langsam auf


    Ronny setzte mich anschließend noch in Winzerla ab (DANKE!!!) und dann war das Chasing (fast) zu Ende. Auf dem Radar hatte ich noch ein paar Nachzügler Zellen entdeckt, also fuhr ich noch einmal Richtung Milda, um eventuell noch den ein oder anderen Blitz einzufangen, was mir auch gelang. Danach war aber Schluss.....


    Crawler bei Milda


    Blitz bei Milda



    Entladung bei Jena...von Zimmritz aus




    Zoom


    Gruß

    Kay

    Hallo Leute,


    hier mein kurzer Bericht zum Chasing am 19.05.22. Ich erwartete nicht viel Struktur, denn die Gewitterfront aus Westen hatte auf ihrem Weg gen Osten schon ziemlich an Kraft verloren.

    Trotzdem postierte ich mich in der Nähe von Blankenhain, bei Neckeroda, um abzuwarten was noch so übrig bleibt. Es gab tatsächlich noch Gewitterfeeling mit Donnergrollen, einer halbwegs intakten Böenfront und auch noch ein paar Blitzen. Hier ein paar Eindrücke....


    Böenfront wird langsam sichtbar


    Langsam kommt sie näher...begleitet von dumpfen Donnergrollen. Herrlich !







    Gleich am Standort




    Jetzt wurde reichlich augewirbelter (Blüten)Staub sichtbar


    Ein letztes Panorama, bevor die Front dann da war


    Rückseitig gab es dann noch ein paar Blitze, einen konnte ich erwischen



    Gruß

    Kay

    15.04.22 I Nebeleindrücke vom Cospoth


    Hallo Leute,


    hier ein paar Eindrücke vom Nebel heute morgen über Jena vom Cospoth aus in Oßmaritz. Schöne Ostern für Euch !









    Gruß

    Kay

    09.04.22 I Aprilwetter vom Feinsten


    Hallo Leute,


    Da ich gestern aus beruflichen Gründen leider nicht teilnehmen konnte, hier wenigstens ein paar Eindrücke vom Aprilwetter gestern, welches ich nach Feierabend noch etwas genossen habe. Es gab einige Graupelschauer, die am späteren Nachmittags teils gewittrig wurden. Hier ein paar Fotos davon...



    Kaltluft CB bei Oßmaritz


    Gewittriger Graupelschauer bei Bucha


    Regenbogen an der Schauer-Rückseite


    Mammaten an Rückseite


    Panorama des abziehenden Graupelschauers



    Gruß und schönen Sonntag !

    Kay

    16.03.22 I Sonnenaufgang bei Oßmaritz


    Hallo Leute,


    da ich ab heute ein paar Tage Resturlaub habe und auch auf Grund meiner sonst immer sehr zeitig beginnenden Schicht sowieso nicht lange schlafen kann, entschloss ich, mir den Sonnenaufgang anzuschauen. Da in Jena noch der Nebel lag, fuhr ich nach Oßmaritz Richtung Entrauchungsschacht des Jagdbergtunnels. Aber auch dort schwappte immer wieder der Nebel über, aber weiter wollte ich nicht fahren, da ich meinen Sohn noch zur Schule bringen wollte. Zusammen mit dem Nebel und wahrscheinlich einem Anteil Saharastaub ergab sich eine schöne Lichtstimmung. Hier ein paar Eindrücke, mal sehen wie weit sich das mit dem Staub morgen noch verstärkt....













    Gruß

    Kay

    06.10.21 I Abendlicher Regenbogen über Jena-Winzerla


    Hallo Leute,


    hier ein paar Bilder von dem schönen Regenbogen, den es gestern gegen 18:30 Uhr in Jena zu sehen gab. Ich habe es nur durch Zufall mitbekommen, da ich mich im Schlafzimmer befand und mir im Augenwinkel ein paar dunklere Wolken auffielen. Und was macht man als Gewitter-Junkie, richtig, man schraubt seinen Kopf aus dem Fenster und schaut sich die Sache an ^^. War ein sehr schönes Schauspiel, der Schauer war so schwach, das er gar nicht angezeigt wurde...zu mindestens beim WO-Radar nicht.


    Die Fotos habe ich aus dem Schlafzimmer heraus Richtung Kernberge gemacht....und habe mir Ärger eingehandelt, weil ich nicht zum Abendbrot gekommen bin. Aber was solls, das Erlebnis war mir lieber;)












    Gruß

    Kay

    btw erinnern mich die Bilder sehr an eine frühere Blitznacht: 02.05.2012 / Schweres Gewitter bei Zeitz / Starkregen, Hagel, Naheinschläge / Starkes Nachtgewitter

    Habe gleich mal in meinem Archiv gestöbert und kann deine Aussage nur bestätigen. Ich kam damals aus Richtung Gera auf der B2 und habe mich oberhalb von Zeitz, bei Golben, platziert. Dieses Gewitter war, so im Nachhinein betrachtet, genauso episch. Wenn ich mir die Erdblitze jetzt so anschaue, bekomme ich gleich wieder Gänsehaut 8). Ich muss mir die Bilder nochmal vornehmen, dass war echt eine geniale Nacht. Ach, wir haben schon ein geiles Hobby :gewitter:gewitter:gewitter

    Sehr schöne Ausbeute, Christoph. Ich hatte nicht annähernd so fotogene Erdblitze und auch wenn die "Lage" angedeutet wurde, so hätte ich persönlich nicht damit gerechnet, das sowas Ende September noch geht. Deshalb war die Intensität für mich eine große Überraschung.


    Und so ein Balkon mit dieser Aussicht ist schon was Feines, da würde ich gern tauschen :D. Ich hatte hier mit Nebel, Regen und Wind zu kämpfen, der immer wieder Tropfen aufs Objektiv geschleudert hat. Aber Marco, mit dem ich zusammen vor Ort war, hat sicher noch einiges rausgeholt. Aber auch so war es, wie Karsten so treffend formulierte, eine für Ende September epische Nacht, für die ich mir gern die Zeit genommen habe...auch wenn der darauffolgende Arbeitstag doch sehr anstrengend war :moin:moin:moin. Man(n) wird halt nicht jünger 8)


    Ich werde die Tage noch meine Fotos sichten, aber solche Kaliber wie du habe ich definitiv nicht dabei. Glückwunsch :thumbup::thumbup::thumbup:


    Gruß

    Kay

    03.08.21 I Gewitteraufzug bei Ronneburg


    Hier ein kurzes Video vom Gewitteraufzug gestern bei Ronneburg....


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß

    Kay

    Zeitraffer vom 26.07.21 bei Umpferstedt


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Gruß

    Kay

    Hallo Leute,


    am 28.06.21 gab es wieder Potenzial für Gewitter, es sollte aber erst in der Nacht zu Dienstag richtig losgehen. Nachdem ich mit meinem Sohn die erste Halbzeit des später noch dramatischen EM-Spiels Schweiz - Frankreich geschaut hatte, machte ich mich langsam auf den Weg zu meinem Chasepoint bei Arnstadt. Dort wollte ich den Cluster in Empfang nehmen bzw. dass, was davon noch übrig sein würde. Da mein Auto nicht mehr das Jüngste und schnellste ist, muss ich dementsprechend immer etwas eher los 8)


    Während der Fahrt gen Westen sah ich immer mal wieder Wetterleuchten von einem Zellkomplex der an der Landesgrenze Thüringen / Hessen entlang zog. Aber alles nicht in der Stärke, das ich mein Gaspedal bis zum Bodenblech durchgetreten hätte, um noch schneller anzukommen. Was außerdem dank der Baustelle auf der A4 zwischen Erfurt-Ost und Kreuz Erfurt sowieso nicht möglich gewesen wäre.


    Am Chasepoint angekommen, hieß es erst einmal warten. Die Zeit verbrachte ich mit der Weiterverfolgung des oben genannten EM-Spiels, welches bis zum Elfmeterschießen ging. Dutzende Mücken und Schnaken verfolgten das Spiel ebenfalls mit und gaben dem ganzen eine Super Kulisse ^^


    Nach Mitternacht ging es dann langsam los, der Cluster aus Südwesten machte sich mit Wetterleuchten und wenigen Blitzen auf den Weg zu mir. Zu meiner Freude gab es an der Vorderkante tatsächlich noch etwas Struktur in Form einer Böenfront. Diese wurde durch die unterschiedlichen Lichtquellen über Arnstadt usw. in allen Farben angestrahlt. Nachdem die Front mit ziemlich viel Wind durchging, habe ich rückseitig noch versucht, ein paar Blitze zu erhaschen , was dank immer noch starken Regen + Wind nur mäßig gelang. Irgendwann in der Nacht fuhr ich dann wieder Richtung Jena. Dort gab es dann bei Sonnenaufgang und gleichzeitig aufziehendem Regen gegen 05:30 Uhr noch einen absolut intensiven Sonnenaufgang mit Regenbogen. Anschließend hieß es für mich, etwas Schlaf nachzuholen :sleeping:


    Hier einige Eindrücke des Abends / der Nacht, Standort war nahe der Autobahnabfahrt Arnstadt-Nord auf der A71



    Am Chasepoint bei Arnstadt anfangs nur Wetterleuchten gen Westen


    Nach Mitternacht zieht langsam der Regencluster aus Südwesten auf...die Böenfront ist schon zu erahnen


    Bilder des Aufzuges der Böenfront


    Teilweise mit Blitzen "untermalt"










    Noch einige Panoramabilder des Aufzuges...







    Anschließend noch ein paar Blitze....














    Und wieder zu Hause gab es bei Oßmaritz noch den schön intensiven Sonnenaufgang mit Regenbogen





    Fazit: Anstrengend, aber schön 8)


    Gruß

    Kay

    Hallo Leute,


    am 29.6.21 gab es am späteren Abend im Zuge einer aufziehenden kleinen Gewitterlinie, welche sich im Vorfeld eines größeren Regenclusters gebildet hatte, schöne Lichtstimmungen zu bestaunen. Ronny war der Linie bereits via A9 in Richtung Süden entgegen gefahren. Ich hatte mir vorher erst das Aus unserer Fußball Nation angetan und erwartete vom Abend eigentlich nichts mehr. Als ich Ronnys Bilder im Discord sah, dachte ich mir, ich versuche in Mörsdorf, falls es die Linie bis dahin schaffen würde, noch ein paar Eindrücke zu sammeln. Natürlich verlor die Linie mehr und mehr die Kraft ( laut Radar ) und so hatte ich wenig Hoffnung, noch etwas Brauchbares vor die Linse zu bekommen.


    Als ob dies nicht genug gewesen wäre, hielt plötzlich ein Auto neben mir an und ein mir bekanntes Gesicht grinste mir entgegen: Ronny war es ! Das Chasing war verloren...nein Spass beseite.

    Wir beobachteten gemeinsam die Szenerie am Himmel und tatsächlich schälte sich doch etwas Struktur aus dem grauen Einheitsbrei heraus und die Reste der Böenfront gaben noch einmal ihr bestes, um uns zu erfreuen. Am westlichen Horizont brach die Sonne durch und beleuchtete die herannahende Front im schönsten Abendlicht...geht doch !


    Wir versuchten, das Spektakel so gut es ging, mit der Kamera festzuhalten, aber die Farben waren derart intensiv, das war schon der Wahnsinn. Nachdem die Front fast über uns war, genossen wir noch die kühle Brise des auffrischenden Windes, um uns dann voneinander zu verabschieden.



    Fazit: Es war jetzt nicht das Mega Unwetter ( Gott sei Dank ), aber auch diese Stimmungen haben zu einem sehr gelungenem Chasing beigetragen. Auch war die Fahrstrecke relativ gering, also alles im Rahmen geblieben und doch ein paar schöne Eindrücke gewonnen !


    Hier nun ein paar Bilder, Standort war Mörsdorf bei Stadtroda.


    Angekommen am Chasepoint, noch nicht soviel zu sehen..


    Außer Mammati..im Hintergrund kann man die Böenfront schon leicht sehen






    Front + Mammati und langsam bricht die Sonne im Westen durch


    Jetzt schon deutlichere Strukturen zu sehen



    Langsam kommt Farbe ins Spiel


    Sonne ist draußen und bestrahlt die Böenfront


    Ab auf das Maisfeld...nochmals Entschuldigung, habe versucht, den Schaden so gering wie möglich zu halten


    Herrliche Farbspiele wurden geboten


    Intensive Farben an der Böenfront




    Als Ergänzung noch ein paar Panoramabilder des Aufzuges und der Böenfront an sich:












    Gruß

    Kay

    Böenfront am 29.06.21 bei Mörsdorf


    Hier kurz ein Foto der Böenfront, die Ronny & ich während des Sonnenuntergangs beobachtet haben...mehr später....




    Gruß

    Kay

    Hallo Leute,


    hier ein kurzer Bericht meinerseits vom Gewitterabend / Nacht 20.6. + 21.6.21. Florian hatte ja bereits recht ausführlich geschrieben. Er und Marco hatten schon geraume Zeit in Bucha verbracht, ich stieß dann am späten Abend (gegen 21:15 Uhr) dazu. Nachdem wir die kitschigen Sachen hinter uns gebracht hatten...Sonnenuntergang und unsere Namen tanzen :D, konnten wir endlich mit unserer Arbeit, dem Beobachten und Dokumentieren eines Gewitters beginnen 8).


    Ein solches hatte sich bei Milda gebildet und so machten wir uns auf den Weg dort hin. Es war jetzt kein Brummer, aber dennoch entlockten uns die ersten Blitze ein breites Grinsen. Den Videoausschnitt, der Florian nach seinem ersten an diesem Abend getriggerten Erdblitz abfeiern zeigt, lasse ich lieber mal weg ^^^^^^. Sagen wir, aus datenschutzrechtlichen Gründen....war aber schön zu sehen, wir sehr sich auch die "Jugend", quasi unsere nachfolgende Generation an der Faszination der Natur erfreuen kann. Top !


    Wir wechselten dann noch ein paar mal den Standort, bei Kleinschwabhausen hatten wir noch eine sehr nette Lightshow, aber ich hatte das Gefühl, die besten Blitze gingen während der Anfahrt nieder. Also, alles wie immer :) Auch hatte ich wieder Probleme mit dem Fokus, aber zur Dokumentation reicht es. Nächstes Mal werde ich wieder manuell mit Lupe fokussieren, ich hatte aber dieses Mal meine Brille vergessen ( Stichwort:Alter!!!) und musste mich so auf den Autofokus verlassen . Von Süden rückte dann noch der MCC mit der Shelf an der Vorderseite an, diese konnten wir aber leider dank kurz vorher einsetzenden Regens nicht mehr würdig dokumentieren.


    Nichtsdestotrotz war es ein toller Abend/Nacht mit Marco und Florian, es war schön sich mal wieder real zu treffen und sein Hobby gemeinsam zu leben. Da ist es am Ende egal, was fototechnisch dabei rauskommt, zumal wir auch nicht weit umher gefahren sind. Ich freue mich schon auf eine Wiederholung !


    Hiernun ein paar dokumentarische Fotos unseres "Events"...


    Sonnenuntergang Bucha


    Erste Blitze bei Milda


    Gopro Stills vom Chasing bei Milda...












    Weitere Blitzentladungen bei Milda












    Lightshow bei Kleinschwabhausen...












    Wieder zurück in Bucha...Shelf im Regen






    Ein letzter Blitz...dann zog der Nebel auf und die Jagd wurde beendet !




    Gruß

    Kay