Beiträge von Andy Eichner

    Ich habe nun mein Winterprojekt abgeschlossen. Herausgekommen sind dabei knapp 7 Stunden Belichtungszeit, die ich innerhalb von 3 Nächten aufgenommen habe. Bei 7 Stunden Belichtungszeit, lassen sich in der EBV allerhand Details rauskitzeln. Viele Dunkelnebel um den Orion-Gürtel kann man nun schon erkennen. Da meine Z6 (noch) nicht astromodifiziert ist, ist die Ausbeute an Wasserstoff natürlich noch deutlich ausbaufähig.



    Leider fügt das Forum hier unheimlich viel Sättigung ins Bild rein. Weiß aber gar nicht, warum das so ist?!


    Exifs:
    Nikon Z6
    ISO 800
    SigmaArt85mm @ f/2.5
    289 Bilder je 85 Sekunden = 24565 Sekunden = 409,41 Minuten = 6,82 Stunden.
    20 Darks
    25 Biasframes
    StarAdventurer 2i
    Nedo Holzstativ
    Bortle 4 Himmel
    gestackt in AstroPixelProcessor und final entwickelt in Photoshop.

    Mahlzeit!


    Trotz 58% Mondlicht habe ich es gestern mal gewagt und auf M31 gehalten.

    Herausgekommen sind 6755 Sekunden an Daten.



    Also ich kann jedem der sowas macht nur AstroPixelProcessor empfehlen. Absolut geniales Programm,

    um seine Astroaufnahmen zu stacken. Im Zusammenspiel mit dem Programm "AstroPixelPro" für Photoshop absolut geniale Werkzeuge.

    Von dem Licht der Fackel da am Himmel sieht man praktisch gar nichts mehr.

    200mm Brennweite wären aber schon mal ganz nett muss ich sagen ... .


    Nikon Z6

    ISO 800

    SigmaArt85mm im DX-Modus = 127,5 mm

    52 x 120 Sekunden bei f/2.5

    11 x 45 Sekunden bei f/2.5

    StarAdventurer2i

    Nedo Holzstativ

    APP+PS

    ... Tee, gute Musik im Auto und einige Mandarinen.


    Mal sehen, was mir heute Nacht so vor die Linse kommt .... ;-)

    Echt genial, ich wünscht ich würde mal solche Bilder hin bekommne.

    Wie zufrieden bist du mit dem StarAdventurer2i? Ich liebäugele etwas mit dem hier.

    Mit ein bisschen Übung geht das schon. Am "schlimmsten" ist bei Astro/DeepSky eigentlich die EBV. Da kann man echt tagelang dran sitzen bis es endlich mal halbwegs passt! ;-) Ich finde den SA2i sehr gut und für ambitionierte Hobbyastrofotografen ausreichend. Mehr geht natürlich immer - aber da kann man schnell arm werden! ;-) Zur Vixen Polarie kann ich dir nichts sagen. Da habe ich keine Erfahrung mit. Aber die scheint deutlich kompakter als der SA2i zu sein. Habe die Nachführung auf einem schweren Nedo Holzstativ. Mein Fotokram nimmt langsam große Ausmaße an. ^^^^ Hoffentlich bekomme ich noch ein paar Möglichkeiten bisschen mehr Daten zu sammeln, 5 - 6 Stunden sollten es insgesamt schon werden. Orion ist mit dem hellen Kern schon knifflig. Der brennt schnell mal aus.

    ⭐️Orion Widefield vom Valentinstag. ⭐️

    Der erste wirkliche Versuch mit der neuen Nachführung. Die Bedingungen waren eher solalala. Viele Schleierwolken und ziemlich feuchte Luft. Für den ersten ernsthaften Versuch finde ich es aber gar nicht so blöd .... ?

    Auf dem Bild seht ihr den Orionnebel, den Pferdekopfnebel,den Flammennebel, Barnards-Loop, rechts unten den Hexennebel und diverse andere Dunkelnebel.

    Leider geht die Zeit der Wintersternbilder langsam vorbei ...



    Nikon Z6

    ISO 800

    SigmaArt 85mm @ f/2.5

    31 x 85 Sekunden = 43,91 Minuten

    20 Biasframes

    StarAdventurer2i

    Nedo Holzstativ

    Gestackt in APP und entwickelt in PhotoShop

    Wünsche euch einen schönen Abend!

    Guten Abend.


    Auch von mir ein paar kleine Eindrucke vom Schneechaos heute Morgen.


    Heute früh ging ich mal ein paar Minuten eher außer Haus. Siehe da ...



    ... das Winterauto macht seinen Namen in diesem Jahr alle Ehren. :saint:


    Natürlich wollte ich wissen, was über die Nacht so vom Himmel gefallen ist:



    Die Morgenmessung (vielleicht nicht ganz WMO konform) ergab satte 16 Zentimeter auf dem Autodach. 8|:thumbup:


    Der Weg zur Arbeit war schon etwas beschwerlich. Die Bundesstraßen waren so weit schon frei, aber die Landstraßen eher noch nicht so. Die Ortsumgehung in Richtung Tröglitz war eigentlich eine Einbahnstraße und nicht geräumt. Na ja ... Augen zu und durch! 8) Da hatte heute früh schon so bisschen arktische Bedingungen, fand ich. Fehlte irgendwie nur noch das Polarlicht am Himmel! ;)^^


    video-1612810202.mp4


    Am Nachmittag musste ich erst einmal meine Wetterstation vom Schnee befreien. Auch auf dem Balkon lag ziemlich viel vom weißen Gold. Im Messbecher befanden sich 5,5 mm an Niederschlag.




    Na ja ... bisschen schön war das schon. Da schmerzt es nicht ganz so doll, dass ich diesen März nicht ins gelobte Land kann und nach 3 Wintern ohne nennenswerten Schnee ist das diesen Winter schon eine Hausnummer!


    Ich wünsche euch einen schönen Abend. :schneefall:Sturm / Orkan (ab Bft. 9):gewitterboen

    Guten Abend!


    Heute gibts von mir mal wieder ein paar Karten zur kommenden und vielleicht auch winterlichen Wetterlage. Seit einigen Tagen rechnet die Modellwelt eigentlich übergreifend zumindest so etwas wie Wetter in Mitteleuropa. EZMWF und auch GFS sind da eigentlich recht einheitlich. Die Trogachse liegt natürlich noch nicht perfekt, aber es sind ja noch ein paar Stunden bis zum Termin! ;-)





    Interessant wird es ja irgendwie erst weit über unseren Köpfen.


    GFS rechnet in der Mittelfrist ein doch ziemlich starkes Warming in 10hPa. Auch scheint sich die zonale Westwindzirkulation deutlich abschwächen zu wollen.




    Vielleicht reicht es ja im Januar dann für nettes Winterwetter hier in Mitteldeutschland.


    Grüße, Andy.

    Guten Abend!


    Scheinbar tut sich ein bisschen was in der Wetterküche. Die letzten Läufe der beiden großen Modelle scheinen nach

    der neuerlichen milden Phasen wohl auf die kühlere Schiene wechseln zu wollen.

    Bei EZ wäre der Knackpunkt ein nach Mitteleuropa abtropfendes Islandtief, welches quasi der Dosenöffner wäre.




    Das wäre zwar weder Fisch noch Fleisch, aber immerhin würde sich das Azorenhoch endlich mal an seinen angestammten Platz begeben.



    GFS geht da einen recht ähnlichen Weg. Das Azorenhoch zieht sich zurück und lässt Platz für ein bisschen

    Zyklonalität in Mitteleuropa.



    Das bleibt dann zwar eher siffig und für das Flachland recht mild, aber der Anfang ist auf alle Fälle gemacht.



    Naja ... vielleicht reicht es ja im Verlauf für ein bisschen Puderzucker in den Mittelgebirgen.


    Cheers und schönes Wochenende! :thumbup:8)

    Hallo!:moin


    Der November scheint mittelfristig ja wirklich sehr Hochdruckdominant zu werden wenn man sich mal die ENS vom aktuellen GFS Lauf anschaut. (Hier mal exemplarisch für Meuselwitz). Die zwischenzeitlichen Kältekeulen aus Nordost sind wieder komplett aus beiden Modellen verschwunden. :rolleyes:


    Diagramme GEFS


    Bei GFS könnte sich vielleicht mal ein kleiner KLT nach Mitteleuropa verirren.


    GFSOPME00_144_1.png


    Aber solche Sachen variieren ja immer von Lauf zu Lauf sehr stark.


    ECMWF sieht das alles ziemlich ähnlich. Wenn auch das Niveau der Temperaturen nach dem Wochenende ein wenig abzusinken scheint.


    render-gorax-green-003-6fe5cac1a363ec1525f54343b6cc9fd8-IRe33h.png


    Aber auch ECMWF hat diesen KLT drin. Aber bis zum Freitag den 13. 8| ist ja noch ein bisschen Zeit.


    ECMOPME00_144_1.png


    Nach dem Wochenende scheint aber die Hochnebelneigung deutlich zuzunehmen. Nachts ist dann natürlich die Frostgefahr deutlich geringer.Wie es Markus in der Shoutbox schon geschrieben hat, sollte man das Wetter vielleicht noch einmal nutzen und bisschen stromern gehen. 8)


    render-gorax-green-006-6fe5cac1a363ec1525f54343b6cc9fd8-sM4nmH.png


    Insgesamt scheint uns ein ruhiger November ins Haus zu stehen. So ein nettes Stürmchen wäre doch schon mal wieder spannend finde ich. Hochdrucklagen sind auf Dauer doch ziemlich lahm und uninteressant.


    Na denn .... schicken Samstag gewünscht. :sonnig8)

    Hallo!


    Was war das denn heute wieder für eine Show. Nach der Arbeit nach Hause gekommen, schnell mein Essen für den nächsten Tag gemacht

    und dann ging die Reise auch schon ins Auholz in Meuselwitz.

    Irgendwie bahnte sich das schon an mit den tollen Farben zum Sunset.

    Ich wurde auch nicht enttäuscht.



    Nikon Z6

    ISO 100

    SigmaArt20mm @ f/8

    1/13 Sekunde

    Fokusstack aus 3 Aufnahmen

    Haida Red Diamond GND 0.9


    .... während des Abendrotes noch schnell das Objektiv gewechselt und ein Bild mit 85mm gemacht ...



    Nikon Z6

    ISO 100

    SigmaArt85mm @ f/9

    1/8 Sekunde

    Haida Red Diamond GND 0.9



    Schönen Abend noch ... :-)

    Heute war ich trotz des relativ schlechten Wetters ein bisschen im Wald unterwegs. Durch den Regen in der letzten Nacht waren die Farben ziemlich satt!



    Nikon Z6

    ISO 100

    SigmaArt20mm @ f/8

    1/3 Sekunde

    Fokusstack aus 3 Bildern


    Schönen Abend noch.

    Hallo! :heiter


    Lange hat es gedauert, aber nun habe ich auch einen Zusammenschnitt von der kurzen aber Intensiven NLC-Saison 2020 gemacht.





    Viel Spaß beim anschauen.


    Ich wünsche euch einen schönen Abend. :)

    Das Bild von gestern Abend habe ich gelöscht und das Bild noch einmal neu gemacht. Irgendwie waren mir die Farben doch zu knallig gewesen. Diese Version finde ich deutlich angenehmer in den Farben. Wie findet ihr das Bild? Es ist heute Nachmittag bei völlig Windstille im Seckendorff-Park in Meuselwitz entstanden.





    Nikon Z6
    ISO 100
    SigmaArt85mm @ f/8
    1/10 Sekunde


    Liebe Grüße, Andy.

    Guten Morgen.



    Was macht man, wenn man Langeweile hat und das Wetter eher bescheiden ist? Man geht trotzdem raus und sucht sich in der schon leicht herbstlichen Umgebung einfach ein paar Motive. Zum Glück gibt es hier noch recht viel Wald bzw. viele Seen. Da ich schon Vorstellungen hatte, ging auf die Suche nach dem einen oder anderen hübschen Fliegenpilz. Kaum am Spot angekommen, fand ich auch schon den einen oder anderen Hübschen. Vielen waren aber auch schon angeknabbert oder anderweitig zerstört. Zum Glück fand ich aber noch dieses hübsche Exemplar und konnte ihn dann ablichten.



    Nikon Z6

    ISO 100

    SigmaArt85mm @ f/1.4

    1/200 Sekunde


    Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag. :bedeckt

    Nabend.


    Die letzten Regenfälle haben ganz gut Wasser in die Böden gebracht. So ein paar Vb-Lagen wären aber trotzdem noch nötig. :-) Der Anfang ist aber gemacht....


    https://www.dwd.de/DWD/klima/agrar/bf/bf_r_ST_N977.png


    Ich nehme immer die Station aus Zeitz, weil Zeitz nur 12 Kilometer entfernt liegt und die Station in Gera deutlich weiter weg ist. Also nicht wundern.



    Schönen Abend.

    Guten Abend.


    Ich war heute mal im angrenzenden Bundesland und habe einen netten kleinen Teich besucht, der mir empfohlen wurde. Es war zwar sehr wenig Gewölk am Himmel, aber manchmal spielt das keine Rolle. Immerhin konnte ich trotzdem noch eine ganz nette Stimmung auf den Sensor bannen.



    Nikon Z6

    ISO 100

    SigmaArt20 mm @ f/8

    Fokusstack aus 3 Bildern

    LRcc & PScc


    Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart!