Beiträge von Andy Eichner

    Hallo!


    Gestern Abend habe ich mal mein neues 20mm Nikkor Z 1.8S ausgeführt und mich mal an StarTrails versucht.

    Dabei bin ich zum Förderturm nach Löbichau gefahren. Man braucht ja auch einen schönen Vordergrund für solche Bilder.

    Am rechten Bildrand seht ihr einen Satelliten-Flare, der während einer Aufnahme durch das Bild gehuscht ist.

    Am Ende waren es 18 x 5 Minuten bei ISO 800 und Blende 5.

    Die Erdrotation ist wunderbar zu sehen.



    Viele Grüße Andy.

    Guten Morgen!


    Hier noch ein kleiner Zusammenschnitt der NLC am 05.07.2022 im Zeitraffer.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Schönes Wochenende! :schauer

    Hallo und guten Abend!


    Eigentlich weiß ich gar nicht so wirklich, was ich zu dem heutigen Morgen schreiben soll.

    Es war einfach nur ÜBERRAGEND!

    Ich stellte mir wie immer um 01:48 Uhr meinen Wecker.

    Irgendwie konnte ich nicht wirklich schlafen am gestrigen Abend. Vielleicht eine Vorahnung? :/

    Irgendwann war ich dann eingeschlafen und pünktlich auf die Minute klingelte der Wecker.

    Nach nur wenigen Stunden Schlaf war ich recht fit. :D

    Schnell ans Handy und die Webcams nach NLCs abgesucht.

    Der 1. Blick geht immer auf die Webcam des IAP in COLLM. Diese liegt recht günstig auch auf rund 51°NB und zeichnet also ein ziemlich realistisches Bild der Situation.

    Meine verschlafenen Augen sahen gleich NLCs.

    Fix in die Klamotten, die Katze gefüttert und schon ging es los - inzwischen war es rund 2:30 Uhr.

    Ich fuhr auf die B180 in Richtung Altenburg und schon sah ich dieses NLC - Display der Extragüte.


    Schnell das 85mm auf die Kamera geschnallt und ab damit.

    Was für ein helles Display. Unfassbar. 5 von 5 Punkten für die Helligkeit.

    Hinter mir sah ich meinen Schatten, der durch das Licht der NLCs geworfen wurde.

    Die Ausdehnung ging über den gesamten Nordhorizont. Die Höhe war vielleicht 12°.

    Die NLCs befanden sich also irgendwo an der Ostseeküste im Zenit zu dem Zeitpunkt.


    Die Eiskristalle gaben immer mehr Gas und gewannen auch mehr und mehr an Höhe.

    Ich fuhr bis nach Altenburg, um vielleicht ein schönes Motiv für die NLCs zu finden.

    Aber irgendwie wohne ich in einer öden Gegend.

    Schnell wieder nach Rositz zurück, hielt ich an meinem ChasingPoint und hatte auf der anderen Seite einen kleinen Teil der Stadt im Blick.

    Das 50mm auf die Kamera gemacht und eine Panoramaaufnahme erstellt.



    Ich stand vor dem Display und mir kam immer wieder ein "wow" über die Lippen. <3^^

    Ich erstellte noch 2,3 Zeitraffer und machte noch ein paar Einzelbilder.



    Irgendwann so gegen 04:00 Uhr trat ich dann langsam den Heimweg an. Die NLCs waren inzwischen teilweise 35° hoch im Nordwesten.


    In der Harzregion standen diese also im Zenit. 8|


    Nun denn - es war ein gelungener früher Morgen. Es ist einfach immer wieder faszinierend, was die Natur so zu bieten hat.

    Heute Nacht gibts wohl Wolken - Zeit zum Schlafen. ;):D:sleeping:


    Weitere Bilder und die Zeitraffer folgen im Verlauf der Zeit!


    Cheers und gute Nacht! ;-)

    [🌌The Core🌌]

    Da sich die NLCs gestern im Abendsektor nicht zeigen wollten, bin ich mal zu einem neuen Spot gefahren, den ich auf einer Ortskontrollfahrt entdeckt hatte. Die Transparenz am gestrigen Abend war wirklich überragend und es gab kaum Lichtverschmutzung am Himmel. Zum Sonnentiefststand gegen 1:00 MESZ packte ich das 50mm von Sigma auf meine Z6 und hielt auf unsere Heimatgalaxie im südlichen Teil des Himmels.
    Dabei kam dann das Ergebnis von unten raus. Faszinierend, was doch schon alles so möglich ist.




    Nikon Z6
    ISO 6400
    SigmaArt 50mm 1.4 @ f/2.8
    18 x 5 Sekunden
    Sequator, LRcc und PScc


    Kommt gut in die neue antizyklonale Woche! ;)

    Guten Abend!


    Hier ein paar Bilder von gestern Abend.

    Um 21:00 MESZ löste es ein bisschen nördlich von Meuselwitz aus. Da die Zelle recht schnell unterwegs war,

    blieb mir nur der Blick auf die Rückseite.



    Nicht schön - aber selten. :D


    Im weiteren Verlauf zogen aus Südwesten noch ein paar Zellen ran, die sehr viele CGs schmissen. Das war teilweise schon sehr spektakulär anzusehen.

    Ich fuhr dann nach Altenburg, stellte die Kamera gegenüber von dem Restaurant zur goldenen Möwe auf und fing entsprechend noch ein paar Blitze ein.





    Ein Abend ganz nach meinem Geschmack. :gewitter:blitz<3


    VG aus Meuselwitz.

    Hallo!


    Auch ich war gestern hier im Umkreis unterwegs.

    Als Erstes ging die Reise ins benachbarte Bundesland nach Zeitz.

    Dort fing ich das kleine Zellchen ab.



    Leider hielten sich die Blitze arg in Grenzen und die Zuggeschwindigkeit war mehr als langsam.

    So zog die Zelle Meter für Meter weiter nach Nordosten.

    Strukturmäßig war es jetzt nicht überragend.



    Immerhin war die Lichtstimmung ganz nett. Ich versuchte noch einmal meinen Standort zu ändern, aber irgendwie ging der Zelle die Puste aus.


    Auf dem Radar sah ich südwestlich einzelne Neuentwicklungen.

    Entsprechend fuhr ich wieder nach Thüringen auf meinen ChasingPoint bei Rositz.

    ( https://www.storm-chasing.de/f…ach-s%C3%BCdwesten-bis-w/ )

    und beobachtete die Zelle beim Vorbeiziehen.

    Weiterhin war es nicht sonderlich spektakulär. Ab und an mal ein Blitz und ein bisschen grummeln. Auch hier gab es nur wenig Struktur.



    Mit der schon ziemlich tief stehenden Sonne wurde die Lichtstimmung ganz nett!

    In einigen Ortschaften brachte die Zelle um die 35 mm/m² bei einer RR von zum Teil über 120 mm/h.

    Quelle: Personal Weather Station Dashboard | Weather Underground


    irgendwann fuhr ich dann wieder in Richtung Meuselwitz und wartete auf den Sonnenuntergang, der zum Spektakel werden sollte.

    Vorher gab es auch hier nette Lichtstimmungen zu beobachten.



    Langsam ging die Sonne dann unter und der Himmel verwandelte sich in ein Inferno.

    Die Mammatuswolken am Himmel wurden dann von der untergehenden Sonne angestrahlt.

    Sowas hat man nur selten gesehen.




    Es wurde quasi alles in ein warmes Licht getaucht. Da haben mich in dem Moment auch nicht die Mücken interessiert, die sich meiner annahmen. :D
    Insgesamt aber ein netter Nachmittag, mit dem Höhepunkt am Abend. :)


    Viele Grüße Andy.

    Guten Abend!


    Gestern Abend gab es zum Glück mal ein brauchbares NLC Display zu bestaunen. OSWIN brachte es am Abend noch zu einem sehr späten Echo und ich wollte mir eigentlich erst den Morgensektor anschauen. Die Augen waren aber schon wieder so schwer, dass ich schon geschlafen habe. Aber mein

    SMS-Weckdienst (der Kollege hat wirklich eine SMS geschrieben - total Oldschool!) hat funktioniert und ich hab das Handy gehört.

    Fix in die Klamotten und kurz aus der Stadt raus in Richtung Zeitz.

    In Brossen sah ich ein kleines Feld mit ein paar Heuballen.

    Eigentlich gar nicht so doof fand ich, da das NLC-Feld genau dort stand.

    Schnell angehalten, Kamera ausgepackt und das 50mm draufgemacht.

    Diesmal konnte man das Feld auch visuell gut erkennen.



    Das Feld war zwar nur zirka 8° hoch, aber für die Helligkeit über ich eine 2 von 5 geben.


    Gegen 23:30 Uhr war das Feld immer noch zu sehen und ich machte weiterhin ein paar Fotos. Inzwischen ging im Süden auch schon der Vollmond auf und erhellte

    die Szenerie einem doch recht warmen Farbton.



    Das Feld hielt sich wacker und leuchtete weiterhin mit einer 2 von 5 möglichen "Punkten".

    Leider wollte es nicht höher steigen.

    Da um 4:40 Uhr der Wecker erbarmungslos zuschlagen würde und ich doch gerne noch 4 Stunden Schlaf hätte, fuhr ich den kurzen Weg, ob ich wollte oder nicht,

    nach Hause.

    Somit war der Beobachtungsabend beendet und der Andy zufrieden. ^^


    Grüße aus Ostthüringen. 8)

    Hallo!



    Hier mein Beitrag zur NLC Sichtung am heutigen Morgen. Die NLC waren wirklich sehr lichtschwach am Nordhimmel zu beobachten.Da wo der Funkturm steht, ist Norden.




    Nikon Z6
    ISO 1600
    f/2.5
    3 Sekunden
    85mm im Crop-Modus der Kamera.


    Visuell nur schwer zu erkennen.
    Höhe etwa 10°
    Das Feld war aber recht ausgedehnt. Es ging zeitweise von NW bis NO.



    Schöne Grüße aus dem östlichen Teil von Thüringen.

    Hallo!


    Bei mir auf der Arbeit gab es heute einen übergroßen Staubteufel oder einen kleinen Landspout ( ? ) zu betrachten.

    Ich würde ja eher auf einen übergroßen Staubteufel tippen, aber so richtig sicher bin ich mir da nicht.






    Viele Grüße Andy.

    Sieht irgendwie interessant aus. Als ob der Aufwindbereich irgendwo gegen stößt, breit läuft und zeitgleich aber weiter nach oben geht. :/

    Morgen!!


    Insgesamt war es doch ein ganz netter Chasingnachmittag. Nachdem es in Nordthüringen nur wenig bis gar nichts gab, entschloss ich mich fix wieder in den Osten in die unverbrauchte Luft zu fahren und wurde doch noch belohnt.


    Bei Halle/Saale ging dann noch eine klassische Superzelle hoch. Die Zugrichtung war ein wenig blöd, weil die Zelle genau über Halle/Saale zog. Mein Standort war dementsprechend nicht ganz optimal. Aber immerhin konnte ich ein paar Bilder machen. Man sieht auch schön, wie sich eine WallCloud bilden wollte.




    Später fuhr ich dann wieder in Richtung Lützen und wartete auf die Linie, die aus Südwesten kam.



    Da die Zelle aber so schnell war, entschloss ich mich ein paar Minuten eher loszufahren, um noch einmal davor zu kommen.

    Bis nach Leipzig-Süd ging die Reise und bei Böhlen parkte ich dann in einer Haltebucht und konnte wenigstens noch 5 Minuten fotografieren und 2 brauchbare Bilder machen.







    Danach ließ ich mich überrollen und somit war der Abend dann auch beendet.


    Cheers, Andy.

    Mahlzeit.


    Ich habe gestern Abend noch ein bisschen Resteverwertung gemacht und den Rest vom Schützenfest abgefangen. War ein nettes Feeling mit Böen um 60 km/h. :windig Ein paar Äste mussten dran glauben und lagen nach Durchzug auf der Straße. Insgesamt ein netter Abend. :gewitter



    Viele Grüße aus dem Osten des Freistaats.

    Mahlzeit!


    Auch ich bin gestern mal kurz alleine ums Eck gefahren. ;)  :gewitter




    Das Bild ist bei Groitzsch entstanden. War schon eine sehr nette Struktur in dem Moment.



    Später fuhr ich dann zu meinem Chasingpoint und konnte in der Ferne noch ein paar Blitze über Leipzig fotografieren.


    Die Zelle brachte bei mir um 6mm an Niederschlag und eine Regenrate von 35mm/h. Der gröbste Staub ist also gebunden! ;-)



    Viele Grüße Andy.

    Hallo!


    Ich bin euch noch meinen Ostervollmond 2022 schuldig.



    Bei dem Bild wurde der Mond 1 Minute und 30 Sekunden mit der ASI 533mc pro und meinem EDPHII gefilmt und mit dem StarAdventurer nachgeführt. Danach wurde das Video in AutoStakkert3 gestackt und final in PCcc entwickelt. Die Zeit der DeepSky Fotografie geht jetzt wirklich dem Ende entgegen. Aber es gibt hoffentlich bald die lange erwarteten Gewitter. ;-)


    Viele Grüße aus Meuselwitz.

    Hallo!


    Der März ist vorbei und es gibt wieder ein paar Statistiken.



    An meiner Station gabs 190,5h Sonne. Das ist schon ziemlich üppig muss ich sagen.



    Die durchschnittliche Temperatur lag im März bei rund 5,2°C.



    Mit rund 16,2mm war der März wirklich sehr trocken.


    Viele Grüße Andy.

    Guten Abend.


    Wie immer folgt hier meine Auswertung für den Wettermonat Februar.



    Mit rund 85h Sonnenstunden war der Februar doch erfreulich sonnig (auch wenn ich das wegen meines Urlaubs nicht erleben durfte).




    Mit rund 5,4°C Durchschnittstemperatur erinnerte der Februar eher an einen kalten Frühlingsmonat im April oder Mai! ;-)



    44,9mm an Niederschlag brachte der Februar.


    Viele Grüße Andy.

    ufff. musste ein bisschen suchen um fündig zu werden. das hier scheint die datenbasis zu sein: [de.climate-data.org/info/sources]



    Inbesondere die 723mm für Leipzig haben mich stutzig gemacht. Das sind also weder Beobachtungsdaten, noch in irgend einer Weise ein üblicher Referenzzeitraum. Demnach schwierig das in den klimatologischen Kontext zu setzen. Weiß nicht ob es für Deine Gegend eine offizielle Referenzstation gibt? Wäre zumindest wünschenswert um es vergleichbar zu machen ;-)

    Hier gibts es leider keine Referenzstation. Hier gibt es im Bauhof nur einen Messbecher vom DWD. Mehr aber auch nicht.



    Inzwischen glaube ich aber, dass WeatherCloud die Sonnenscheindauer falsch berechnet und mir immer etwas unterschlägt. Ich hab gestern mal mit WunderGround verglichen. Dort bin ich auf rund 1/2 Stunde Sonnenschein gekommen. Bei der WeatherCloud sind es nur 18 Minuten. Bei einem Bekannten fehlt auch ordentlich Sonnenschein auf der Statistik.

    Hat sonst jemand noch Ideen, wo man seine Daten hochladen kann? Auswertungssoftware auf dem PC fällt leider raus, weil meine Station keine .csv Dateien abspeichert. Ich könnte die nur von der WeatherCloud runterladen. Aber das bringt ja auch keine Punkte, wenn die dort sowieso falsch sind ... .