20.04.2014 I TH I Einzel-/Multizellen, Gewitterlinie, Blitze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 20.04.2014 I TH I Einzel-/Multizellen, Gewitterlinie, Blitze

      Guten Morgen,

      gestern war ich mit Marco in Südthüringen unterwegs. Nach einigen Landschaftseindrücken und einem schönen Nebelmorgen (Bilder hierzu später) wuchsen am frühen Nachmittag die Quellwolken höher und bei Ilmenau war eine erste Zelle entstanden.

      Wir platzierten uns nach einem steilen Aufstieg auf dem Ruppberg bei Zella-Mehlis. Uns überquerten 3 Schauerzellen, die in der Auflösung begriffen waren. Im Süden und speziell im Norden waren einige Gewitterzellen zu beobachten. Die Gewitterzellen im Norden organiserten sich über Mittelthüringen zu einer Gewitterlinie, die im Verlauf von Eisenach bis nach Gera hinunter reichte.

      Blick nach Süden mit einer eher schwachen Zelle:


      Die Fallstreifen aber imposant:


      Eine weitere kam von Osten auf uns zu:


      Blick nach NNW, wo sich diese gut entwickelte Zelle zeigte:


      Durch das Ausregnen eines Restschirmes zeigte sich dieser Regenbogen:


      Am Horizont neue Cb's:


      Nach diesen Eindrücken fuhren wir auf der A71 nach Norden. Bei Alkersleben beobachteten wir die vorbeiziehende Gewitterlinie:


      Schöne Strukturen gab es für April zu sehen:


      Wir verlagerten uns noch einmal nordwestlich zu den Fahner Höhnen und konnten einige Blitze festhalten:




      Und noch einmal näher ran als der kräftigsten Zelle in der sich abschwächenden Gewitterlinie die Luft ausging. Sie sollte noch einige schöne Eindrücke parat halten:






      Äußerst zufrieden ging es nach einem dreitätigen Landschafts- und Wetterausflug in Thüringen nach Hause. Wenn die über 1.300 Bilder gesichtet sind, kommen auch noch einige schöne Nebel- und Landschaftseindrücke.

      Ein schönen Ostermontag und LG

      Markus