11.09.2011 Hagelunwetter Nordthüringen (Core-Punching)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 11.09.2011 Hagelunwetter Nordthüringen (Core-Punching)

      Hallo

      Am 11.09.2011 war wohl einer "der" Chaser-Tage überhaupt.
      Gegen 16:00 uhr zog wohl eine der stärksten Zellen, diesen Jahres, überhaupt auf Richtung Heiligenstadt zu.

      Kurz zuvor telefonierte ich mit Markus, der mir nochmal Hilfestellung gab, was den Standort angeht.
      Also packte ich schnell mein ganzen Kram zusammen und fuhr los. Mein erster Halt war die Scheune im Gewerbegebiet A38 bei Heiligenstadt. Von dort aus wollte ich die Lage checken und dann
      weiter entscheiden wohin es gehen wird.

      Beim Fahren rief mich meiner Mutter an, die zur Zeit in Eschwege war, und berichtete mir, dass dort Hagel in der Größe von ca. 2-4cm fällt.

      Angekommen im Gewerbegebiet bot sich mir ein atemberaubender Anblick:



      So einen grünen Niederschlagskern habe ich in meinem Leben noch nicht gesehen. Dieser deutete auf jeden Fall auf Hagel hin.
      Dadurch dass alles so wahnsinnig schnell zog, begab ich mich sofort wieder in mein Auto und fuhr auf der Autobahn 38 Richtung Nordhausen.
      Unterwegs rief ich noch Maurice an und schilderte ihm meine Sichtung. Er war aber selbstverständlich auch schon an seinem CP und beobachtete die Zelle.

      Ich bin zwischenzeitlich nochmal bei Breitenworbis abgefahren und habe einmal schnell die Lage gepeilt. Sofort stellte sich heraus das
      Nordhausen wohl der perfekte Chasing-Point wäre. Also gleich wieder ins Auto und weiter Richtung Nordhausen

      An der Anschlussstelle "Werther" fuhr ich ab und suchte mir einen geeigneten CP, den ich auch sehr schnell gefunden hatte.
      Gleich nach dem ich mich postiert habe, ging es auch schon schlag auf schlag. Ich konnte grade noch so aus dem
      Auto krabbeln und noch ein Foto machen, von der Böenfront, die sich um den Niederschlagskern gebildet hatte.



      Die Windböen waren schon so stark, und die Lichtverhältnisse schon so schlecht waren, sind diese Bilder "leicht"
      unscharf, allerdings denke ich, dass man das wichtigste darauf erkennt.
      Und dann ging es auch schon gleich los mit dem Regen, Windböen und Hagel.

      [mplayer]Teil1.flv[/mplayer]

      Also bin ich schnell von diesem Feldweg weggefahren und habe etwas gesucht um mein Auto in Sicherheit zu bringen.
      Allerdings alles was dazu gedient hätte war schon besetzt, deswegen habe ich mich dann unter einen Busch gestellt. Dieser bot zwar
      keinen absoluten Schutz vor dem Hagel aber dadurch dass er zwischen mir und den herabfallenden Hagelkörner stand, bot er ein wenig
      Schutz. Was ich allerdings mit erschrecken feststellen musste, dass sich viele Leute unter große Bäume mit ihren Auto gestellt haben.
      Bei diesem Wind war das schon echt lebensgefährlich, wenn man bedenkt, was für Schäden entstanden sind.

      Hier kommt das zweite Video, als ich unter dem Busch gestanden habe.
      Es gibt hierbei eine Sequenz, bei der ich auf die Lücke zwischen zwei Häusern halt. Dies soll verdeutlich welche Windverhältnisse geherrscht
      haben. (siehe Baum)

      [mplayer]Teil2.flv[/mplayer]

      Als dann der Hagel vorrüber gezogen war, begab ich mich auf Schadenssuche, mit Erfolg. Ich brauchte keine "2m" zu fahren und konnte schon
      deutliche Spuren des Windes und des Regens sehen.

      [mplayer]Schäden.flv[/mplayer]

      In dem nächsten Beitrag werden die Schäden dokumentiert, die das Unwetter angerichtet haben.


      Schadensbilder Teil 1

      Bild (von meinen Eltern) Südeichsfeld



      Bilder aus Beuren (12.09.2011)





      Bilder Hagel





      Weiter gehts einen Beitrag weiter unten.
      Bilder
      • Baum.JPG

        362,87 kB, 900×675, 65 mal angesehen
      • Beuren1.JPG

        291,14 kB, 900×600, 57 mal angesehen
      • Hagel-hand 2.JPG

        204,4 kB, 900×675, 67 mal angesehen
      • Hagel-hand.JPG

        270,34 kB, 900×675, 61 mal angesehen
      Dateien
      • Teil2.flv

        (43,05 MB, 57 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Schäden.flv

        (77,77 MB, 171 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Schadensbericht Teil 2

      Dachrinnen in Heilbad Heiligenstadt



      Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz



      Verschmutzungen auf den Straßen durch Geäst und umgefallene Bäume















      Vollgelaufene Keller mit bis zu 30cm Wasserstand





      Vollgelaufene Gräben



      Und sehr viel Wasser auf den Straßen









      Und zu letzt noch ein Bild von Worbis am (12.09.2011)



      Auf Blitze habe ich diesmal nicht ganz so viel Wert gelegt, da ich mich versuchte in Sicherheit zu bringen :-) Allerdings habe ich einen schönen Blitz durch zufall auf einem der Videos gefunden.

      [mplayer]Blitz.flv[/mplayer]

      So das war es von meinem Chasing, ich hoffe es gefällt euch :-)
      Bilder
      • Dachrinne.JPG

        149,54 kB, 900×675, 74 mal angesehen
      • Feuerwehr.jpg

        233,35 kB, 900×600, 58 mal angesehen
      • holz1.jpg

        297,9 kB, 900×600, 53 mal angesehen
      • holz2.jpg

        194,6 kB, 900×600, 57 mal angesehen
      • holz3.jpg

        364,18 kB, 900×600, 52 mal angesehen
      • holz4.jpg

        374,01 kB, 900×600, 53 mal angesehen
      • holz5.jpg

        439,08 kB, 900×600, 52 mal angesehen
      • holz6.jpg

        411,54 kB, 900×600, 51 mal angesehen
      • holz7.jpg

        312,37 kB, 900×600, 54 mal angesehen
      • Keller.jpg

        189,81 kB, 900×600, 54 mal angesehen
      • Keller1.jpg

        291,76 kB, 900×1.350, 69 mal angesehen
      • vollgelaufen.JPG

        328,85 kB, 900×600, 55 mal angesehen
      • wasser1.jpg

        254 kB, 900×600, 52 mal angesehen
      • wasser2.jpg

        304,58 kB, 900×600, 55 mal angesehen
      • wasser3.jpg

        305,87 kB, 900×600, 55 mal angesehen
      • wasser4.jpg

        255,42 kB, 900×600, 55 mal angesehen
      • Worbis.JPG

        283,72 kB, 900×600, 56 mal angesehen
      Dateien
      • Blitz.flv

        (5,19 MB, 60 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Der Bedanken-Button reicht mir diesmal nicht..

      Zunächst sei dir natürlich für diesen ausführlichen Beitrag samt toller und erschreckender Bilder und Videos gedankt, die auch erstmal aufgearbeitet werden müssen.
      Du hast an diesem Tag viele tolle und gefährliche Facetten des Chasens kennengelernt, dessen Lehren du sicherlich in zukünftige Aktionen mit einfließen lässt.
      Die Wucht im Core ist wirklich beeindruckend (das Video mit den Bäumen zwischen den Häusern hat es so vermittelt, wie du es wolltest).
      Man sieht auch auf den Schadensbildern gut, was da teilweise an Wassermassen runter gekommen ist...

      Markus
    • Sehr gute Dokumentation eines sehr intensiven Unwetters, das an diesem Tag quer über Deutschland zog!

      Die Kontraste beim Aufzug, der Hagel - sehr beeindruckend! Die vielen Blaulichteinstätze kann ich bestätigen, ich war in meiner Heimat einige Kilometer südöstlich unterwegs, selbst dort gab es noch erbsengroße Hagelkörner. Bei der Schadensdokumentation hattest du mehr Erfolg. Als ich ins Eichsfeld fahren wollte, war die A38 bei Werther schon gesperrt, während die zweite Gewitterfront im Stau über mich drüber zog.