10.11.2018 | Sonnenauf- und -untergang mit Nebelmeer im Erzgebirge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 10.11.2018 | Sonnenauf- und -untergang mit Nebelmeer im Erzgebirge

      Hallo zusammen,

      seit mehreren Tagen schon hält sich der Nebel auf der böhmischen Seite des Erzgebirges. Vergangenen Sonntag (04.11.) schon schauten Fichtelberg und Keilberg als Inseln aus dem Nebelmeer heraus. Ich finde das immer wieder einen tollen Anblick! Leider war es morgens noch zu neblig, sodass es leider keinen beobachtbaren Sonnenaufgang gab :(

      Am gestrigen Samstag änderte sich das glücklicherweise! Ich hatte eine Stelle im Kopf, wo ich schon lange mal zum Sonnenaufgang hin wollte: Die Wirbelsteine (Meluzína) wenige Kilometer östlich vom Keilberg. Dort gibt es nicht nur einen tollen Blick, sondern auch schöne Vordergründe mit teils abgestorbenen Bäumen und Felsbrocken.
      Auf der Fahrt dorthin hatte ich allerdings noch die Angst, dass dieser Berg nicht hoch genug liegen könnte, um aus dem Nebel zu ragen. Dem war glücklicherweise aber nicht so!

      Oben angekommen, eröffnete sich ein fantastischer Blick auf das Nebelmeer und den Dämmerungshorizont:






      Wenig später stieg schließlich die Sonne über den Horizont und tauchte alles in ein tolles Licht:








      Wenig später stieg der Nebel immer höher:






      Und schließlich war der ganze Berg in Nebel gehüllt. Zusammen mit dem toten Gehölz ergab sich eine fast schon mystische Stimmung:






      Ich machte mich schließlich an den Abstieg und fuhr zurück Richtung Keilberg. Am noch sonnigen Skigebiet Neklid legte ich einen Zwischenstopp ein und lief ein paar Meter in den Nebel hinein. In den Nebel hinein projizierte Schatten erzeugten grandiose Strahlensysteme:




      Auf der anderen Seite zeigte sich eine sehr schöner Nebelbogen:




      Nach diesem tollen Morgen fuhr ich nun nach Hause, um endlich was zu frühstücken :grins
      Auf den Webcams verfolgte ich das Nebelmeer weiter. Ich überlegte lange, ob ich eine Radtour fahre oder lieber zum Sonnenuntergang nochmal zum Keilberg fahre. Nachdem ich schließich so lange darüber nachgedacht hatte, dass es fürs Radfahren zu spät war, ging es nochmal los zum Sonnenuntergang. Mein Standort war wiederum das Skigebiet Neklid.

      Leider zogen ganz am Horizont dichte Wolken entlang und der Sonnenuntergang wurde nicht ganz so toll:




      Nichtsdestotrotz war der Anblick des Nebelmeeres einfach wunderschön :)
      Besonders toll fand ich die nur teils vom Nebel eingehüllten Bäume:








      Die sehr schöne Farbabstufung gefiel mir ebenfalls gut: Der blau-gelbe Dämmerungshimmel, der blaufarbene Nebel und der fast schwarze Vordergrund:




      Als Abschied zeigten sich noch beide Lichsäulen an der sehr schmalen Modnsichel:




      Das war ein super Tag! :)
      Darf gerne so weitergehen :grins

      Viele Grüße Kevin
    • Wunderbare Stimmungen! Über dem Nebelmeer zu sein ist immer wieder ein toller Moment.
      Die Bilder mit den Bäumen im Nebel gefallen mir auch sehr.
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society
    • Hi,

      schöne Bilder. Auf dem Wirbelstein war ich zwar auch schon, aber beim Böhmischen Nebel dachte ich mir immer, das er wahrscheinlich nicht hoch genug sei. Deine Bilder laden mich jetzt auch nochmal auf eine Wanderung dorthin ein.
      Am Mittwoch früh warst du da auf dem Fichtelberg ?

      Gruss

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert ()

    • Markus schrieb:

      Wunderbare Stimmungen! Über dem Nebelmeer zu sein ist immer wieder ein toller Moment.
      Die Bilder mit den Bäumen im Nebel gefallen mir auch sehr.
      Vielen Dank! Da hast du Recht! Ich freue mich schon auf viele weitere solche Momente ;)


      Norbert schrieb:

      schöne Bilder. Auf dem Wirbelstein war ich zwar auch schon, aber beim Böhmischen Nebel dachte ich mir immer, das er wahrscheinlich nicht hoch genug sei. Deine Bilder laden mich jetzt auch nochmal auf eine Wanderung dorthin ein.
      Am Mittwoch früh warst du da auf dem Fichtelberg ?
      Vielen Dank! Ich hatte ja auch erst Angst, dass die im Nebel liegen. Hat sich glücklicherweise nicht bewahrheitet. Zum Sonnenuntergang lagen die Wirbelsteine dann aber noch im Nebel. Vielleicht war es auch nur Glück, dass die Nebelobergrenze unterhalb des Gipfels lag :grübel Du solltest es aber auf jedenfall mal probieren!


      Andy Eichner schrieb:

      Sehr nette Bilder. Erzählst du uns, wo genau die Location ist? Sieht ja mal richtig gut dort aus!
      Dankeschön! Wo das ist, steht doch im Text...Such bei Google Maps einfach mal nach Wirbelsteine oder Meluzína (tschechisch) ;)
      Der Gipfel hat mehrere schöne Stellen zu bieten, auch für den Sonnenuntergang! Die Fotos entstand auf der östlichen Seite des Gipfels.

      Viele Grüße Kevin