Wetterthread MÄRZ 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sammelthread für alle Themen rund um's Wetter

      Hier kann folgendes gepostet und gefunden werden:

      - Aktuelle Messwerte und Beobachtungen
      - Besprechungen zur Wetterlage/folgende Wetterlagen
      - Bilder zur Wetterlage (max. 5)
      - Links zu wetterbedingten Artikeln

      Für besondere Wetterlagen werden separate Threads erstellt.

      Marcel schrieb:

      Wetterumstellung auf Tiefdruckeinfluss.Rosenmontag sind wahrscheinlich sogar stürmische Böen möglich und nach der Trockenheit soll es wohl jetzt auch mal wieder niederschlagsreicher werden.
      War der März in den vergangenen Jahren der neue Winter geworden, sieht es aktuell erstmal gar nicht danach aus. Die Westautobahn kommt in Gang und ist bekanntlich für Überraschungen im Sinne von Stürmen bekannt. Einen ersten Geschmack darauf wird es am Rosenmontag geben, einen zweiten dann im Laufe der Woche.

      Für den Rosenmontag sind einige Umzüge in Gefahr durch den böigen Wind. Besonders nach mit und nach der Kaltfront im labilen Trogbereich können die stärksten Böen auftreten. Es wird nach der Kaltfront einige Schauer oder Schauerstaffeln geben, ggf. mal gewittrig. Wir werden morgen nochmal einen näheren Blick darauf werden. Es sieht derzeit nach keinem großflächigen Orkan aus, aber dennoch aufgrund der saisonalen Aktivitäten draußen ist mit erhöhtem Gefahrenpotential durch den Sturm auszugehen.
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society
    • Die milden Temperaturen und der schöne Sonnenschein der letzten Tage sind dem Schnee auch hier in den Hochlagen des Erzgebirges an den Kragen gegangen. Als ich heute nach Hause kam, war ich durchaus erstaunt, wie sehr die Schneeberge schon zusammengefallen sind.

      Nach eigener Messung liegen hinterm Haus auf freier Fläche aber immer noch etwa 70cm der mehr oder weniger weißen Pracht:



      Wie es so üblich ist, wenn der Schnee taut: Schön sieht die Landschaft nicht mehr aus. Der Schnee ist nicht mehr weiß sondern braun, schwarz oder irgendwie anders dreckig:





      Von dem einstigen Winterfeeling ist nicht mehr viel übrig geblieben. Mit dem trüben, grauen Wetter zusammen wirkt es alles andere als schön.

      Auch unsere große Schneeburg mit Schneemann hat kaum noch etwas von ihrer früheren Pracht:



      Nichtsdestotrotz läuft der Lift an unserem kleinen Skihang und die Loipen sind ebenfalls gespurt!

      Viele Grüße und euch allen ein schönes Wochenende
      Kevin
    • @Loni A. Das ist doch der falsche Thread ;)

      Am Dienstag sind ein paar Schauer mit Regen, Graupel und Schnee unterwegs. Vielleicht was fotogenes dabei.
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society
    • Die Kaltluft nach der gestrigen Kaltfront hat heute nochmal teils sehr schöne Quellungen hervorgebracht, unter anderem diese schöne Schauerzelle heute gegen 15 Uhr bei Jena:



      In Jena selbst konnte eine Freundin einen schönen Regenbogen über Kunitz beobachten, ansonsten deuteten sich ab und zu Mammatuswolken an.

      Schönen Abend euch noch :grins
    • Loni A. schrieb:

      Ach, den anderen Thread habe ich nicht bemerkt, passt aber mMn doch in den März?
      Ähm, ja, passt in den März. Ist aber thematisch zur Sturmlage und dafür gibts ja den Extra-Thread :)
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society
    • Am Nachmittag kurz nach fünf zog ein letzter Schauer über Chemnitz. Es graupelte auch für ein paar Minuten. Eigentlich wollte ich noch zum Sonnenuntergang bisschen aus der Stadt raus fahren, angesichts des Wetters dachte ich da aber nochmal intensiv drüber nach. Mit dem Wissen, dass es auf dem Bike ziemlich nass und dreckig und kalt werden wird, fuhr ich dann doch und wurde mit der netten Cumulonimbuswolke-Wolke des abziehenden Schauers im Abendlicht belohnt.

      Ein kleines Zeitraffer davon:



      Viele Grüße Kevin
    • Morgen wieder etwas mehr Wind und Potential für Schauer und kurze Gewitter.
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society
    • 11.03.2019: Nach Eberhard Schnee, Graupel und nicht mehr ganz so viel Wind

      Nach "Eberhard" fließt noch am Sonntagabend hochreichend kalte und labile Luft mit nordwestlicher Strömung nach Thüringen ein. Die NIederschläge gehen noch in der Nacht in Schnee über. Die Schneefallgrenze sinkt dabei vorübergehend bis ins Flachland ab. Die kalte Höhenluft flutet am Montag das Land. Darinn eingebettet zieht ein kleines Tief von Nordwest nach Südost. In der labilen Luftmasse sind bereits in der Nacht Schauer mit Graupel, Schneeregen und Schnee möglich. Die größte Labilität erlaubt auch schon nachts und am Montagmorgen Gewitter. Tagsüber setzt sich diese Mischung fort, wobei durch das Tief auch Stauniederschläge durch Schauerstaffeln möglich sind. In den Bergen erlaubt das durchaus 5 - 10 cm Neuschnee.

      Der Ablauf ab Sonntagabend bis Montagabend in der Animation (rosa/lila = Schnee):


      Auch hier wird Wind wieder ein Thema sein, jedoch längst nicht so akut wie am Sonntag. An der West/Südwestflanke des Tiefs werden wiederholt Böen zw.70 und 85 km/h, mit Schauern und im Bergland auch einzelne Spitzen um 90 km/h wahrscheinlich sein:



      In der Nacht zum Dienstag und am Dienstag ist dann kurz durchatmen angesagt, ehe am Mittwoch das nächste Sturmtief mit Potential für Gewitter ansteht!


      Westwetterlage vom Feinsten. Man kennt es gar nicht mehr....

      Markus
      Gründer und Organisator Thüringer Storm Chaser
      ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
      Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
      Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society
    • 16./17.03. Kaltfront Durchzug (Tief IGOR), danach Wetterberuhigung

      Nach einigen verregneten Tagen steht uns am Sonntag mal wieder ein, wie schon durch die letzten Wochen hinreichend bekannter, leichter Sturm-/Kaltfront Durchzug bevor. Langsam in Richtung Skandinavien ziehend, befindet sich das Tiefdruckgebiet "Igor" aktuell über GBR/der Nordsee. Währenddessen sich der nördliche Teil Deutschlands aktuell (Samstagmittag) noch unter Einfluss der Warmfront befindet, klart es von Süden her langsam auf. Dadurch können die Temperaturen bis morgen Mittag/Nachmittag tatsächlich immerhin mal wieder etwas ansteigen. Thüringen befindet sich hier in einer halbwegs interessanten Position. Die Temperaturen werden mit ca. 8-10°C zwar nicht Werte wie in Bayern (12-16°C) erreichen, dafür bleibt hier etwas mehr Feuchte in der Luft zurück. Viel Energie ist natürlich trotzdem nicht vorhanden, die Windscherung wird aber immerhin wieder recht gut ausgeprägt sein.

      Damit könnte der Durchzug der Kaltfront gegen Mittag (ca. ab 11/12 Uhr Westthüringen erreichend) ganz ansehnlich werden. Das Ganze wird wie immer leicht unterschiedlich gerechnet. SHD und Rapid sind beispielsweise eher bei einer mehr oder weniger einheitlichen Linie, wobei das Rapid mehr für einige leichte Schauer im Vorfeld eines recht kräftigen Frontdurchlaufs über Thüringen/Sachsen-Anhalt spricht. Das Super HD bleibt eher bei einer sehr gleichmäßigen Linie von Norddeutschland bis Bayern. Beide simulieren im Nachlauf der Front noch diverse Schauerzellen, evtl. könnten die im Abendlicht gegen 17/18 Uhr optisch noch relativ nett sein. Das WRF ist generell bzgl der Linie sowie nachziehender Schauer aktuell noch eher zurückhaltend. :starker Wind (Bft. 6 - 9) Die Windböen vor der Front gehen bis auf ein Maximum von ca. 60-70km/h, in hohen Lagen teilweise noch etwas darüber. Damit erreicht die Front also bei weitem nicht die Kraft von z.B. Eberhard, einige Gewitter dürfte es aber dennoch geben.

      Die folgenden Tagen dürften dann v.a. ab Dienstag ruhiger, sonniger und damit langsam auch wieder etwas wärmer werden. :sonnig (1/8) Eventuell bietet das in nicht allzu ferner Zukunft die Grundlage für eine etwas kräftigere Gewitterlage, das bleibt jedoch erstmal abzuwarten. ;) :grins

      VG, Felix

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Felix L. ()