19.02.2017 - Jenaer Talnebel und Sonnenaufgang

  • Hallo TSCler, auch der Ronny war Sonntag früh unterwegs. Ich wusste erst garnicht so recht, welche Location ich anfahren sollte. Also entschied ich mich nochmals für den Jenzig und ich muss sagen, es hat sich wieder einmal gelohnt.


    Blick auf Jena zur blauen Stunde



    Der Jenatower ragt aus dem Nebel heraus und am Landgrafen ist keine Spur vom Nebel




    Wenigenjena vom Nebel noch nicht komplett geflutet und darüber thront der Fuchsturm



    Langsam zog der Nebel ins Wenigenjenaer Tal. Es wurde regelrecht geflutet



    Am Jenziggasthaus angekommen bot sich ein toller Anblick auf das Tal und den langsam beginnenden Sonnenaufgang







    Ein wenig später noch ein paar Nebelimpressionen an den Berghängen von Jena



    Jenatower ganz knapp über der Nebelgrenze




    Blick Richtung Fuchsturm. Interessant fand ich die nebelfreien Zonen, unterhalb des Fuchsturmes, an der Häuserkette :-)


  • Panorama wäre da in der Tat interessant gewesen.

    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society