9.6.14 / Raum Uslar, Arenshausen, Dingelstädt / MCS Chasing, Blitzshow

  • Am Montag den 9.6.14 bildete sich ein riesen MCS mit ca 300 Km duchmesser über dem Westen Deutschland's und zog Nordöstlich, knapp an Thüringen vorbei über die Republik.
    Nach ein paar Blicken auf's Radar und diversen Telefonaten, entschlossen Jonas und Ich, dass wir uns das Ding mal aus der Nähe ansehen wollten.
    Also trafen wir uns in Heiligenstadt und fuhren erstmal über die Landstraße in Richtung Göttingen, wo ich einen schönen Casingpoint am Wendebachstausee kannte, der hat für diesen Abend leider nicht gepasst. Wir fuhren weiter über Rosdorf auf die A7 nach Norden. Abfahrt Nörten-Hardenberg ging's runter von der Autobahn in Richtung Uslar. - Ab hier kannten wir uns nichtmehr aus. Die Suche nach einem geeigneten Chasingpoint gestaltete sich somit sehr schwierig und mussten diesbezüglich auch schlechte Erfahrungen machen. Nachdem wir Jonas' guten Opel zwischenzeitlich auch mal als Jeep umfunktionierten, hatten wir dann doch ein wenig Glück - dachten wir. Der MCS war mittlerweile fast außer Reichweite bzw. blitzte es nur noch ein paar mal hinter einem Gebirgszug.


    Aber wir machten Freudensprünge als wir es am Südwesthorizont blitzen sahen. Schnell Radarcheck....Cool ein ganze Kette Neubildung die in Richtung Thüringen zieht. Jetzt aber in Jeep (sorry, ins Auto) und los. Bereits nach ca 10 Km fahrt, immernoch irgendwo bei Uslar, Moringen fanden wir dann einen geeigneten CP mit sehr schöner Kulisse.


    Hier wurde die Wolkenbasis genial vom Stadtlicht überflutet.


    Wir konnten auch einige schöne Blitze ablichten.



    Ein "W" für'n Herr'n Weggässer :-)



    So langsam zuckte es oft und ganz schön nah aus Neubildungen herraus und mussten uns abfahrbereit machen.
    Dann kam auch schon recht schnell der Niederschlag im Vorfeld der eigentlichen Zelle.


    Wir fuhren dann los, der A7 Richtung A38 entlang und stellten unterwegs fest, dass die Abfahrt Arenshausen sehr vorteilhaft sein könnte um noch ein paar gute Blitzbilder einzufangen. Also fuhren wir ab und positionierten uns auf einer Erhöhung (LKW Parkplatz, Funkmast).
    Es dauerte nicht lange und wir durften unser erstes Blitzgewitter in dieser Unwetterlage erleben.




    Hier noch das Ende des Schirm's vom MCS und westlich leuchtet eine der vielen Neubildung auf


    Sind das nicht 2 Traumbilder?



    Dann fing es auch hier langsam an zu nieseln. Wir traten gegen 2.45 den Heimweg an. Unterwegs fing es schon wieder an, am Horizont heftig zu flackern.


    Ich stieg in mein Auto und fuhr heimwärts nach Dingelstädt. Die Blitzrate nahm massiv zu und es kam immer näher. Da ich mich hier auskannte, wusste ich wo ich halten konnte um den krassen Aufzug zu sehen. Kurz vor Dingelstädt, mit perfekten Blick, baute ich mein Zeug's auf....machte ein Bild....upps, unscharf...stellte scharf..............und dann? Jap, Akku leer. Ok, dann fahr ich eben Heim. 3.30 stellte ich mein Auto ab, rannte in die Wohnung, lud für 10 Minuten den Akku und stellte mich auf meinen Balkon mit Südwestblick. Dann ging's auch schon los. Erst mit heftigen Böen und dumpfen dauergrollen.


    Hier sieht man schön den Kern.


    Dann ging es Schlag auf Schlag. Dutzende Naheinschläge. Nach diesen hier (ca 150m ) wurde meine Frau wach und kam auf den Balkon gestürmt...


    ...Ich brach mein Balkonchasing ab und ging ins Bett. Es war ja schon spät und ich musste Arbeiten.
    Bei diesen heftigen Gewitter war aber als Chaser nicht an schlaf zu denken. Ich sah die ganze Zeit zum Fenster. Immerwieder Naheinschläge. Sogar bis ca 4.45 bis der Wecker klingelte. Und somit hatte ich eine schlaflose Nacht.


    Jonas hat auch noch mehr als genug Bilder, die er mit in diesen Thread stellt.


    Fazit: Zu zweit Chasen ist einfach genial.
    MFG, Peter.

  • Klasse aufnahmen, Peter! Daumen hoch! Ich denke, da kann man eine schlaflose Nacht durchaus mal verschmerzen :zwinker


    Grüße,
    Olli.

    2. Schriftführer Thüringer Storm Chaser e.V.


    Advanced Spotter Premium bei Skywarn Deutschland e.V.

    Mitglied bei Deutsche Meteorologische Gesellschaft

    Mitglied bei Deutsche Quartärgesellschaft


  • Daumen hoch für deine Bilder... Grade das aus Dingelstädt sagt mir besonders zu (der Naheinschlag)



    Fazit: Zu zweit Chasen ist einfach genial.
    MFG, Peter.


    Da kann ich dir nur 100% zustimmen :P




    ---> Platzhalter für diverse Bilder <---

    "Sein wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche" Che Guevara


    Alles so geschriebene bin ich als Moderator, und alles so geschriebene ist meine freie Meinung...

  • Das nimmt ja gar kein Ende, ich bin begeistert!

    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society

  • Hier kommen noch die Bilder von mir von dem Abend...















    "Sein wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche" Che Guevara


    Alles so geschriebene bin ich als Moderator, und alles so geschriebene ist meine freie Meinung...