12.06.2016 / Saalfeld

  • Hallo zusammen,


    die folgenden Aufnahmen sind am letzten Sonntag den 12.06.2016 entstanden.


    Während des Tagesverlaufes stellte sich eine "unrühmliche Wetterlage" ein, ich schenkte dieser jedoch keine allzu große Bedeutung.



    Gegen 15:45 Uhr zeichnete sich eine Rotationsentwicklung ab, die tiefhängenden Frakten bildeten eine breit angelegte Funnel-Cloud aus.


    http://www.storm-chasing.de/forum/index.php/Attachment/19309-Ohne-Titel.mp4/


    Blickrichtung NO: Der Funnel zeigte für ca. 2min eine stabile Form, die Rotation ist hierbei eindeutig sichtbar.


    http://kachelmannwetter.com/de…rte-a/20160612-1350z.html


    Die grünen Bereiche im Radarbild, sollten diese bestätigen.


    Wenige Minuten danach, stellten sich diese Bilder des Himmels ein.




    Die Nebelschwaden, welche aus den gesamten Waldbereichen aufstiegen, vereinten sich mit den tiefhängenden Wolken.


    Die kleine, blaue Wolkenlücke bildet den Kontrast zu der düsteren Umgebung.


    Während des Durchzuges, entstanden diese Bilder von der B281, kurz vor dem Schrottplatz in Wöhlsdorf.




    Die darüber liegenden Felder, welche seit Tagen mit Regen getränkt wurden, konnten die neuen Regenmengen nicht mehr aufnehmen.


    Diese Aufnahmen wurden mir zur Verfügung gestellt.

  • Hallo Carsten,


    danke für den Bericht. Die Rotation der Trichterwolke ist erkennbar. Wir hatten bereits darüber gesprochen, aber nochmal die Nachfrage an dieser Stelle ob Schäden bekannt geworden sind oder du Bodenkontakt feststellen konntest?


    Ich habe das Thema wegen des Funnels mal verschoben und das Video in den Beitrag eingebunden.


    VG
    Markus


    PS: Bitte nicht die Würzburg-Review vergessen ;)

    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society

  • Hallo Markus, über eventuelle Schäden ist mir leider nichts bekannt.


    Bodenkontakt war von meinem Standort aus nicht zu vernehmen, ich möchte diesen auch ausschließen.


    Bevor die Kamera startklar war, rotierten nur kleinere Fetzen und bildeten sich dann zum oben gezeigten Funnel aus.


    Wenige Später löste sich dieser wieder auf. Die stärkste Phase beschreibt das Video.


    Grüße Carsten.