28.10./29.10.2017: Sturm/Orkan/Gewitter

  • Hallo zusammen,


    in der Kürze liegt die Würze, daher kurz zusammengetragen die Sturmvorhersage für morgen:


    In der Nacht zum Sonntag und am Sonntagmorgen schwere Sturmlage aus Nordwest. Höhepunkt etwa zw. 2 Uhr morgens und 11 Uhr vormittags. Die Spitzenböen erreichen nach diversen Modellen Geschwindigkeiten zw. 90 und 102 km/h (schwerer Sturm), teils 103 - 117 km/h (orkanartige Böen), in den Bergen und bei Schauern/Gewittern sind einzelne Orkanböen über 118 km/h nicht ausgeschlossen.


    Auslösend ist ein kleines, aber intensives Tief, dass sich aus einer Welle heraus zum Tief über Südnorwegen entwickelt und morgen Richtung Polen zieht.


    Ein Schwerpunkt wird am Sonntagmorgen der Kaltfrontdurchgang sein, der auch mit Gewittern verbunden sein kann. An ihr können morgens die Stärksten Böen aus Nordwest auftreten. Im Nachgang können sich weitere Linien ausbilden, wo der starke Höhenwind heruntergemischt werden kann.


    Nicht zu verachten sind auch die starke Scherung (0-6km wie auch 0-1km), Lage des Jets und niedrige Kodensationsniveaus. Auch etwas CAPE wird zur Verfügung gestellt. Neben Regen und Graupel (in den Bergen auch Flocken) liegt der Hauptfokus klar auf den einzelnen Böen im Umfeld dieser Linien.


    Ab den Mittagsstunden lassen die stärksten Böen langsam nach. Erst zum Abend hin entspannt sich die Situation zunehmend.


    [warnbox]Abstand von Bäumen halten und Außenaktivitäten beschränken.[/warnbox]


    Ergänzende Info: Die Uhr wird in der kommenden Nacht eine Stunde zurückgestellt auf Winterzeit. ;)


    Staffelartige Organisation:



    Windgeschwindigkeiten in der mittleren Troposphäre:



    Viele Grüße


    Euer Vorhersageteam

    - wetterinteressiert und unwetterbegeistert seit Beginn der 2000er Jahre
    - TSC-Mitglied seit 2007
    - aktiver Chaser seit 2010

    Einmal editiert, zuletzt von Chris ()

  • Das Hauptsturmfeld zieht nun nach Südosten ab. Trotzdem sind immer noch Böen von 75 - 95 km/h möglich, bei Schauern vielleicht auch noch etwas darüber. Also immer noch vorsichtig sein, wer jetzt Schäden dokumentieren möchte.

    - wetterinteressiert und unwetterbegeistert seit Beginn der 2000er Jahre
    - TSC-Mitglied seit 2007
    - aktiver Chaser seit 2010

  • Bei unserem Nachmittagsspaziergang konnten wir eben die Rückseite eines abziehenden Schauers mit schönen Mammaten sehen. Fotos sind oberhalb vom Uniklinikum Jena entstanden. Leider hab ich nur das Handy dabei.



  • Verspätet nun nochmal die Spitzenböen aus dem Thüringer Wald.


    Zwischen 6.30 und 7.30 Uhr wurden von unserer ThiesClima Messstation kurzzeitig Böen von bis knapp 150km/h registriert. Habe per TeamViewer mal ein Screenshoot vom Präsentationsbildschirm gemacht. War wegen der schnell wechselnden Windstärken nicht ganz einfach, aber 133 km/h konnte ich festhalten. Die Ausgabegröße passt sich erst tagsüber an den Monitor an, daher etwas kleiner gehalten und schwerer zu lesen. Deshalb angehängt ein Bild vom Normalzustand vom Nachmittag, als bei um +1 Grad erste Scheeschauer zu verzeichnen waren. Anbei auch ein Diagramm der Windwerte des Tages.
    Im Vergleich zur DWD Wetterstation auf der Schmücke, die nur 91 km/h als Höchstwert vermeldete, sieht man die exponierte Lage des Schneekopfes, besonders bei nordöstlichen Winden.


    Gruß aus dem Thüringer Wald
    Michael

  • Hier mal ein paar Ereignisse und Links zum Heutigen Sturmtief Herwart




    Stromausfälle heute in Sollstedt, Hainrode, Worbis, Groß-und Kleinneuhausen, Quirla, LK Sonneberg, LK Saale-Orla- Kreis, LK Schleiz sowie paar kleinere Dörfer, siehe auch hier:
    https://stromausfall.org/karte…om=9&snap_time=1509310482



    Aktuelle Böenliste. Endgültige folgt noch


    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1865388233491370
    Sturmbilanz für Thüringen:
    http://www.otz.de/startseite/d…gleist-Tausende-792946482


    Sturmtief über Thüringen
    http://www.mdr.de/thueringen/herbst-unwetter-sturm-100.html


    Grüße
    Daniel