Gewitterthread ab 31.05./01.06.2018 (Unwetterpotenzial!)

  • Der Gewittersumpf bleibt weiter bestehen. Es sind täglich schwere Gewitter mit heftigem Starkregen und Hagel zw. 2 und 4cm Korngröße möglich. Es besteht hohe Gefahr durch plötzliche Überflutungen oder lokale Sturzfluten.


    Bisheriger Thread: Gewitterthread ab 27.05. - 30.05.2018 (Unwetterpotenzial)


    Donnerstag, 31.05.2018:


    Die Tiefdruckrinne nebst [definition=57,0]Konvergenz[/definition] vom Vortag dehnt sich wieder südwärts aus. Im Tagesverlauf wird dabei ein Bodentief über der Mitte Deutschlands initiiert. Hoher Energiegehalt (1.000 - 1.500 J/kg, teils mehr) + ausfällbarer Niederschlag (30-35 mm) bei langsamer Zuggeschwindigkeit lassen zu Beginn Einzel-, dann Multizellen und im Verlauf Cluster entstehen. Die Details wie räumliche Eingrenzung und zeitlicher Ablauf können nur sehr kurzfristig eingegrenzt werden. Plausibel sind ab den Mittagsstunden Entwicklungen über dem Bergland, die im Verlauf auch mehr in das Vorland übergreifen (damit ist nicht nur das Vorland nördlich, sondern auch südlich des Thüringer Waldes/Schiefergebirges gemeint). Auch über Rhön, Erzi und Harz natürlich bevorzugt Aulöse. Die Gewitter/-reste können bis in die Nacht hinein anhalten und schwächen sich zögerlich ab.


    Freitag, 01.06.2018


    Ausgangslage ähnlich Vortag, Tiefdruckrinne wird mehr diagonal von NW nach SO gestreckt. Dazu ggf. Einfluss von Randtrögen von Südwesten her und ggf. günstigere Bedingungen für etwas besser organisierte Gewittersysteme. Nur als groben Hinweis sehen, jetzt keine Details.


    Ausblick:


    Kein Frontdurchgang mit Luftmassenwechsel zu erwarten. Ggf. am Wochenende mal abnehmende Gewitterneigung bei gleichbleibender Luftmasse

    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society

  • Sieht ein bißchen aus wie gestern: Es quillt zwar, aber dazwischen ist auch viel Sonne. Und die Wolken zeigen heute etwas mehr Bewegung, so von SW nach NO. Ich tippe mal, daß es im Werratal und angrenzend trockenbleibt.

  • die harzer zelle hat ordentlich abgeladen.sonst bekommen wir nicht so viel ab.
    37445 walkenried
    die hagelkörner waren von 0,5 bis1,5cm gross.nicht sehr fest sie scmolzen sofort in der Hand und hatten einen geschichteten kern









    EDIT by MOD: Bilder bitte mit einbinden...

  • 31.05.18 I - Jenaer Zelle


    Hallo Leute,


    hier ein Panorama des Zellkomplexes, das auch Jena getroffen und mit etwas Regen "versorgt" hat....Zeitpunkt ca. 15:25 Uhr



    Gewittercluster bei Schorba



    Gruß
    Kay



  • Man darf leider keine Foto's, Screenshots, kopierte Texte, etc. von der Kachelmannwebseite teilen, runter laden und veröffentlichen. Musste besser wieder löschen. Nicht dass du oder wir als TSC irgendwie Ärger kriegen. Ich weiß, bei Facebook und Co. sieht man es auch ständig, aber das geht uns nichts an.

  • 31.05.18 I - Jenaer Zelle


    Gewittercluster bei Schorba



    Das Ergebnis konnte ich gestern mit Sabrina von Antenne Thüringen dann in Nennsdorf sehen. Das Wasser floss von Oßmaritz kommend über die Straße (dort viel Geröll) und über die Wiesen zu Tal. Der Bachlauf entlang der Straße war noch unterhalb der Kante, kam dann aber in Nennsdorf an der Brücke nicht mehr durch und überflutete die Hauptstraße:





    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society