Wetterthread Juli 2021

  • Hier kann folgendes gepostet und gefunden werden:


    - Aktuelle Messwerte und Beobachtungen

    - Besprechungen zur Wetterlage/folgende Wetterlagen

    - Bilder zur Wetterlage (max. 5)

    - Links zu wetterbedingten Artikeln


    Für besondere Wetterlagen werden separate Threads erstellt.

  • Nabend.


    Auch der Juli scheint ein ziemlich nasser Monat werden zu wollen.

    Bisher sind heute satte 32,5mm gefallen.:regenschirm




    Im Gesamtmonat sind wir schon bei 56,3mm.



    Das werden locker wieder 100mm mit der ggf. anstehenden Vb-Lage. ;-)


    Schönes Weekend. :sonnig:)

  • Hallo zusammen,


    heute morgen gab es Richtung Norden schöne Altocumulus castellanus zu beobachten, welche auf den bald darauf einsetzenden Regen hindeuteten.


    Gruß aus Gehlberg

    Michael

  • Landkreis Hof:



    Ab ca. 15.45 Uhr setzte plötzlich extremer Starkregen ein, bsesonders im Raum Berg bis nach Selbitz und auch am Autobahndreick Bayerisches Vogtland.Praktisch fast alle Feuerwehren und Hilfsdienste der Region waren im Einsatz.

    Es kam zu zahlreichen Überflutungen, selbst an Stellen wo sonst kein Hochwasser ist.


    Frankenpost berichtet:

    Region kämpft gegen Wassermassen: Katastrophenfall im Landkreis Hof ausgerufen - Oberfranken - Frankenpost

  • Heute gab es in Leipzig einen kleinen Gewitteraufzug am späten Nachmittag aus Richtung Südosten.


    Zunächst ein paar hübsche Wolkenstrahlen an einem Cu con


    Kraftwerk Lippendorf hilft fleißig bei der Wolkenbildung


    Dann zieht langsam das unregelmäßige Gebiet aus kurzlebigen Einzelzellen heran.


    Eisschirm mit schwach ausgeprägten Mammaten


    Kräftiger Niederschlag und vereinzelte Erdblitze kündigen das nahende Gewitter an.


    LG Olli

    2. Schriftführer Thüringer Storm Chaser e.V.


    Advanced Spotter Premium bei Skywarn Deutschland e.V.

    Mitglied bei Deutsche Meteorologische Gesellschaft

    Mitglied bei Deutsche Quartärgesellschaft


  • Guten Abend!

    Am frühen Nachmittag bildete sich über dem Vogtland (Raum Bad Elster-Klingenthal) eine kleine Schauerzelle, die als bald zu einem Gewitter heranwuchs.

    (vgl. Kachelmann 13:20Uhr: RadarHD-Stormtracking vom 26.07.2021, 13:20 Uhr - Sachsen | Wetter von kachelmann.)

    In der Folge zog das Gewitter idealerweise genau auf Chemnitz zu (vgl. 14:35Uhr: RadarHD-Stormtracking vom 26.07.2021, 14:35 Uhr - Sachsen | Wetter von kachelmann.). Ich entschied mich einen Ticken zu spät aufzubrechen, weil eigentlich wollte ich ne Runde Fahrrad fahren. Aber in Anbetracht des Radarbildes verwarf ich die Idee.

    Zunächst hatte ich mir einen Standort im SW von Chemnitz überlegt. Aber schon auf den ersten gefahrenen Kilometern wurde mir klar, dass das zeitlich nichts mehr wird. Daher fuhr ich erstmal eine sinnlose Runde durch die Stadt, bevor ich mich entscheiden konnte, wo in Zugrichtung des Gewitters ein guter Beobachtungsplatz wäre. Am Ende fand ich ein nettes Plätzchen neben dem Sonnenlandpark Lichtenau. Das Gewitter war doch ganz ansehnlich:



    Wenige Minuten später:



    Ein kleines Zeitraffer:



    Ich war doch ein wenig nah am Gewitter dran, wodurch ich nicht allzu lang beobachten konnte. Schließlich fuhr ich weiter durch Mittweida durch und noch ein Stück nach Norden, um wenigstens ein bissl Abstand zum Gewitter zu kriegen. So einfach war das auf der Landstraße leider nicht, aber zumindest ein Stück kam ich wieder vor das Gewitter. Bei Neuwallwitz legte ich einen Stopp ein:



    Hier war das Gewitter noch recht nett anzusehen. Daher fuhr ich nochmals ein Stückchen weiter Richtung Leisnig und hielt nahe Naundorf an:



    Nun hatte das Gewitter an Ästhetik eingebüßt und der Niederschlag rund um das Gewitter breitete sich aus. Dennoch fuhr ich ein letztes Stück Richtung Norden bis Mügeln. Dort war die Struktur nun völlig am Ende und ich entschied zurück nach Chemnitz zu fahren.

    Insgesamt war es ein schönes Chasing mit nicht allzu langer Fahrstrecke. So hab ich das gerne^^


    Viele Grüße Kevin

  • Servus aus Schleiz.


    Habe heute Abend zwischen 18 u 19 uhr ein nettes gewitterwölkchen im Norden von Schleiz vorbei ziehen gesehen.


    Ein paar leichte donnergrollen kündigten eine recht ansehnliche Zelle an.


    Ich konnte zunächst gar nicht los und hatte eigentlich auch gar keine Zeit und bin dann doch kurz für ne viertel Stunde nach oettersdorf zum chasingspot gefahren.



    Leider war ich zu spät dran.


    Dort angekommen hatte man schon den riesigen

    niederschlagskern gut sehen können.



    Die sehr langsame Zuggeschwindigkeit hat viel Wasser gebracht. Laut Augenzeugen mehr als 20 liter in einer viertel Stunde.



    Nichts dabei außer das Handy und nicht mal ein stativ. Aber zum bildchen machen hats gereicht.








    Ein kleines Zeitraffer ist auch noch entstanden.


    VID_20210726_190548.mp4


    Kurz gefreut doch noch etwas gesehen zuhaben und zurück auf die Baustelle...



    :gewitter:saint::saint:

  • Guten Morgen!


    Der Juli ist nun vorbei und somit ist es wieder Zeit für eine kleine Auswertung.


    Der Juli brachte bei mir 253,7 Stunden an Sonne. Das Mittel hier in Meuselwitz liegt bei 337,9 Stunden. Entsprechend schien die Sonne nur rund 75% des Solls.



    Auch im Juli haben wir die 100mm Marke locker geknackt. An meiner Station sind diesen Monat 124,2mm gefallen. Das sind knapp 148% des Solls. Im Juli fallen hier im Schnitt 84mm.



    Die höchste Tagessumme wurde am 9.Juli mit 33,2mm gemessen.



    Mit 19,6°C im Schnitt war der Monat Juli 0,5°C zu warm. Das Mittel liegt hier bei 19,1°C. Die höchste Tmax liegt bei 31,2°C und die niedrigste Tmin bei 9,7°C.



    Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag.

  • Hallo zusammen,


    ich möchte noch ein paar Fotos und ein Zeitraffer von ein paar Gewittern am 26.07.2021 in Oberfranken zeigen.

    Alle Bilder entstanden etwas südlich von Hof.





    Im Süden derweil eine Neuentwicklung, wobei die Basis von Bäumen verdeckt wurde. Ich bin schließlich Südwärts gefahren.



    Der Blick auf die Basis war einerseits beeindrucken, andererseits auch verwirrend. Denn so ganz kann ich mir das nicht erklären. Es sah beeindruckend aus, aber es gab zu dem Zeitpunkt kaum bis keine Blitzaktivität und links fehlt jegliche Quellung über der Basis.




    Das Zeitraffer gibt mir auch keinen wirklichen Aufschluss, was das denn nun für eine Wolkenstruktur war. Rein optisch erinnert es mich stark an eine Wallcloud, aber die ganzen Randbedingungen scheinen nicht wirklich zu passen. Nichtsdestotrotz war es sehr beeindrucken anzusehen.



    Viele Grüße aus der Oberpfalz

    Thomas

  • Hallo zusammen,


    ich füge gleich noch ein paar weitere Bilder vom 30.07.2021 hinzu. Ich war an diesem Wochenende mal wieder in meiner alten Heimat und habe gar nicht wirklich mit Gewittern gerechnet. Am Abend habe ich dann auf dem Radar gesehen, dass eine Front aufzieht. Ich bin schließlich zur "Aussicht" in Irschenberg gefahren, welche nur ein paar Minuten mit dem Auto entfernt ist.


    Dort angekommen zeigte sich bereits eine schöne Shelfcloud in der Ferne. Ungewohnt war die gute Sicht, trotz der noch recht großen Entfernung.



    Gerade als sie näher kam, organisierte sich das Gewitter zunehmend.





    Nachdem die Linie so wahnsinnig gut strukturiert war, beschloss ich mit meiner Cousine, welche kurzfristig zu mir gestoßen ist - uns noch einmal davor zu setzen. Anfangs sah es gut aus, doch dann erinnerten wir uns, dass doch in Bayern Ferienanfang war und die Autobahn immer wieder dicht war, weshalb wir umfahren mussten. Es war schließlich unmöglich, nochmal davor zu kommen, wir fuhren kontinuierlich kurz vor der Böenfront, kamen aber nie davor. Schließlich haben wir abgebrochen und sind durch starken Regen wieder nach Hause gefahren.


    Viele Grüße

    Thomas