Wetterthread August 2020

  • Hier kann folgendes gepostet und gefunden werden:


    - Aktuelle Messwerte und Beobachtungen

    - Besprechungen zur Wetterlage/folgende Wetterlagen

    - Bilder zur Wetterlage (max. 5)

    - Links zu wetterbedingten Artikeln


    Für besondere Wetterlagen werden separate Threads erstellt.

  • Mahlzeit in die Runde. Die gröbsten Sachen sind nun erstmal vorbei, und es kehrt wieder Ruhe ein. Da stellt sich doch die Frage: Wie gehts jetzt eigentlich weiter?


    Heute liegen wir noch auf der Rückseite einer geneigten Trogachse mit Zentrum über den britischen Inseln. In der damit verbundenen Westströmung fließt mildere, leicht labile Luftmasse ein, die bis in den Abend hinein noch für Schauer und einzelne Gewitter sorgt. Diese lassen dann mit dem Tagesgang nach.


    Am Mittwoch geraten wir vorübergehend unter Hochdruckeinfluss unter einem schwachamplitudigen Rücken, der durch Warmluftadvektion auf atlantischer Seite gestützt wird, und vorderseitig auf einen Langwellentrog über Osteuropa aufläuft. Nach ECMWF bleibt die Luftmasse dabei labil, so dass durch kurzwellige Anteile nochmal der ein oder andere Schauer möglich sein könnte, aber relativ unwahrscheinlich ist. In anderen Modellen bleibt es trocken und freundlich.


    Am Donnerstag gelangen wir dann auf die Trogvorderseite eines zentral steuernden Tiefs. In der Höhe zunächst noch antizyklonal, wandert der Rücken im Verlauf ostwärts, und es setzt dann zunehmend kräftige Warmluftadvektion ein. Am Abend könnte dann sogar im Südwesten Deutschlands die 20°C-Isotherme in 850 hPa schonmal Hallo sagen. Da die WLA auch in der Höhe so kräftig ist, führt dies zunächst eher zu einer Stabilisierung der Luftmasse, d.h. die Warmfront wird auch kaum wetterwirksam sein und es bleibt trocken, eventuell mit interessanter Bewölkung im Warmluftsektor.


    Am Freitag zieht dann die zugehörige Kaltfront langsam von Nordwesten kommend herein, dort angelagert sind dann stellenweise schwere Gewitter. Im Vorfeld steigen mit dem WLA-Peak die T2m nochmal örtlich auf über 36°C (In der Nacht zuvor in NRW oder Niedersachsen möglicherweise Minima von bis zu 24°C). Im Vorfeld der Kaltfront wird im Moment hohes CAPE-Angebot im Bereich des Harzes simuliert, so dass es im Zusammenspiel mit der Orografie dort eventuell schon vorher auslösen könnte. PPW-Werte von knapp 40 kg m⁻² spielen da auch gut mit, mir fehlt jetzt aber ein Prognose-Sounding für das Gesamtfeuchte-Angebot. Mit in Betracht ziehen muss man auch immer der Front vorlaufende Konvergenzen, die hier auch als Trigger wirksam werden. Dass die gröberen Modelle kein Signal zeigen, muss da erstmal noch nix heißen.


    Die eigentliche Kaltfront zieht dann Stand jetzt im Verlauf der Nacht zu Samstag und am Samstag Vormittag über Thüringen hinweg. Das CAPE-Angebot ist dabei überschaubar, wird aber von straffer Windscherung kompensiert, die, wenn es denn passt, bis zu 50 kt betragen kann (0-6 km). Allerdings ist der Antrieb in der Höhe dann wohl auch schon recht frontenparallel, so dass die Dynamik möglicherweise doch eher überschaubar bleibt. Alles in allem läuft es dann wohl auf nordostwärts ziehende Cluster hinaus, die sich immer weiter nach Osten verlagern. In dem System eingelagert - nämlich dort, wo die Scherung am stärksten ist - sind auch einzelne größere linienartige Komplexe mit mehr Dynamik möglich.

  • Hallo zusammen! Ein kleines Update zur Situation von heute bis Sonntag.


    Heute liegen wir im Bereich einer Warmfront, die zu einem Tief über dem Ostatlantik gehört. Dieses Tief schaufelt auf seiner Vorderseite afrikanische Heißluft zu uns. Beides macht sich heute durch einige Wolkenfelder bemerkbar und durch Temperaturen, die bis auf knapp über 30°C ansteigen. Dazu bleibt es unter schwachem Hochdruckeinfluss trocken. Die kommende Nacht bringt nur noch wenige Wolken, aber es wird weiterhin sehr warme Luft herangeführt, weshalb die Tiefstwerte vor allem in den Städten nicht oder kaum unter 20°C sinken werden.


    Am Freitag scheint dann von wenigen Wolken abgesehen häufig die Sonne und die Luftmasse (bis 21°C in 850hPa) kann sich vollständig entfalten, weshalb die Temperatur auf 30-34°C, lokal bis 35°C ansteigen wird. Bei lebhaftem Südwestwind und recht trockener Luft sind diese Werte noch einigermaßen aushaltbar. In der folgenden Nacht zieht aus Westen eine Konvergenz durch, die sich aber in der trockenen Luftmasse als kaum wetterwirksam erweist. Es bleibt trocken, nur die Wolken werden dichter und mit Winddrehung auf Nordwest sickert bis zum Morgen etwas kühlere und feuchtere Luft ein. Durch die Wolken bleibt es dennoch oft bei einer tropischen Nacht mit Tiefstwerten, die häufig über 20°C liegen. Zum Morgen hin greift aus Westen die Kaltfront des Tiefs über dem Ostatlantik über und bringt ganz im Westen meist leichten skaligen Regen.


    Der Samstag bringt selbst viele Wolken, anfang sind speziell nach Osten hin noch einige sonnige Momente denkbar und ab den Mittagsstunden lockert es von Westen wieder auf. Dazwischen liegt die Kaltfront, welche durch einen bereits vordringenden Bodenhochkeil kaum noch Niederschläge produziert. Nachmittags setzt sich von Westen her bei böigem Wind ein freundlicher Sonne-Wolken-Mix durch, vielleicht bildet sich nochmal ein kurzer Schauer. Die Temperaturen steigen hinter der Kaltfront am Nachmittag auf bis zu 26°C.


    Ähnlich gestaltet sich auch der Sonntag, der bei einem Wechselspiel von Sonne und Wolken allenfalls einen kurzen Schauer hervorbringt. Gleichzeitig ist nun deutlich kühlerer Luft eingeflossen in der die 25°C-Marke nicht mehr erreicht wird.

  • Hallo zusammen,


    heute Abend zog von Norden her eine unerwartet gut strukturierte Schauerzelle über Leipzig - optisch ein kleines Highlight in einer ausgesprochen strukturarmen und vor allem in Leipzig auch gewitter- und niederschlagstechnisch sehr mauen Saison (ähnlich wie 2018).


    Leider konnte ich die Shelfcloud nur vom Bürofenster aus betrachten, wo wir nicht über den besten Ausblick nach Norden verfügen - daher haben die Bilder rein dokumentatorischen Wert:





    Zuvor gab es bereits einen weiteren Statistikgewittertreffer (1x Donner), sodass wir insgesamt nun 14 Gewittertage haben, was etwa sechs weniger als der Durchschnitt ist. Dabei muss man noch bedenken, dass fast alle diese Treffer aus strukturarmen und sehr schwachen Gewitterzellen resultieren, die in größerer Entfernung an Leipzig vorbeizogen.

    - wetterinteressiert und unwetterbegeistert seit Beginn der 2000er Jahre
    - TSC-Mitglied seit 2007
    - aktiver Chaser seit 2010

  • Die letzten beiden Augusttage taten noch etwas für die monatliche Niederschlagsbilanz.


    Karte mit 24h-Radarniederschlagssummen: Kalibrierte Niederschlagssumme Thüringen (24std) vom 31.08.2020, 07:50 Uhr | Wetter von kachelmann.

    Karte mit 24-Niederschlagssummen kachelmannwetter-Messstationen: Niederschlagssumme, 24std, Messwerte Thüringen vom 30.08.2020 | Wetterstationen Kachelmannwetter/Vereinigte Hagel

    Karte mit Monatsniederschlag: Kalibr. Niederschlagsumme, letzte 30 Tage) vom 01.09.2020, 07:50 Uhr | Wetter von kachelmann.


    Die 24-Summen vom 30.08. - 31.08.2020, 08:00 Uhr in l/m²:


    82.3 Tanna-Spielmes (SOK)
    76.9 Schleiz (SOK)
    71.8 Drognitz (SLF)
    71.0 Hirschberg (SOK)
    68.4 Göschitz (SOK)
    65.5 Knau (SOK)
    64,7 Remptendorf (SOK)
    61.2 Leutenberg (SLF)
    59.9 Langenwetzendorf-Göttendorf (GRZ)
    53.8 Schmieritz-Weltwitz (SOK)
    52.3 Jena (Sternwarte)
    51,4 Ponitz (ABG)
    51.1 Saaleplatte-Eckolstädt (AP)
    49.5 Berga/Elster (GRZ)
    49.3 Lobenstein, Bad (SOK)
    48.7 Krölpa-Rockendorf (SOK)
    47.4 Uhlstädt-Kirchhasel-Niederkrossen (SLF)
    46.6 Harth-Pöllnitz Neundorf (GRZ)
    46.1 Bucha (SHK)
    42.4 Bobeck (SHK)
    42.0 Schwarzatal-Lichtenhain/Bergbahn (SLF)
    40.9 Gera-Leumnitz
    40.8 Föritztal-Neuhaus-Schierschnitz (SON)
    39.3 Berka, Bad (Flugplatz) (AP)
    38.4 Neuhaus am Rennweg (SON)
    37.8 Schwarzburg (SLF)
    36.9 Föritztal-Neuenbau (SON)
    36.0 Meuselwitz (ABG)
    35.7 Starkenberg-Tegkwitz (ABG)
    34.9 Saara-Großsaara (GRZ)
    34.5 Neuhaus-Steinheid (SON)
    34.4 Mertendorf (SHK)
    33.8 Weimar-Schöndorf
    32.0 Stadtroda (SHK)
    31.7 Kleiner Inselsberg (GTH)
    30.0 Ilmenau-Frauenwald (IK)
    29.7 Crossen/Elster-Nickelsdorf (SHK)
    27.2 Katzhütte (SLF)
    25.5 Veilsdorf (HBN)
    25.3 Schmücke (IK)
    25.1 Stadtilm-Dienstedt (IK)
    24.7 Heldburg-Hellingen (HBN)
    24.3 Moorgrund Gräfen-Nitzendorf (WAK)
    24.3 Meiningen (SM)
    23.7 Friedrichsthal (SON)
    23.6 Waltershausen (GTH)
    23.0 Alperstedt (SÖM)
    22.5 Römhild-Sülzdorf (HBN)
    22.1 Geisa (WAK)
    22.1 Mihla-Buchenau (WAK)
    22.1 Sankt Bernhard (HBN)
    22.1 Eisenach
    22.1 Birx/Rhön (SM)
    21.8 Sömmerda
    21.6 Weißensee-Ottenhausen (SÖM)
    21.5 Wasungen-Wahns (SM)
    21.4 Olbersleben (SÖM)
    21.4 Hörselberg-Hainich-Behringen (WAK)
    21.4 Martinroda (IK)
    21.1 Zella-Mehlis-Benshausen (SM)
    21.0 Themar-Tachbach (HBN)
    20.5 Suhl-Gehlberg
    20.4 Donndorf (KYF)
    20.2 Freienbessingen (KYF)
    20.1 Tambach-Dietharz/Thür. Wald (Talsperre) (SM)
    19.9 Ilmenau-Gräfinau-Angstedt (IK)
    19.5 Südeichsfeld-Wendehausen (EIC)
    18.9 Erfurt-Weimar Flughafen
    18.7 Langensalza, Bad-Großwelsbach (UH)
    18.7 Luisenthal (Talsperre) (GTH)
    18.7 Leinefelde (EIC)
    18.2 Berka/Werra-Wünschensuhl (WAK)
    18.1 Helbedündorf-Keula (KYF)
    17.8 Tonna-Gräfentonna (UH)
    17.7 Schleusingen (HBN)
    17.0 Kyffhäuserland-Steinthaleben (KYF)
    17.0 Dermbach (WAK)
    16.4 Ohrdruf-Crawinkel (GTH)
    16.3 Dachwig (GTH)
    16.0 Mühlhausen/Thüringen-Görmar (UH)
    15.8 Tennstedt, Bad (UH)
    15.5 Frankenhain (Lütsche Talsperre) (IK)
    15.2 Mühlhausen/Thüringen-Windeberg (UH)
    14.9 Etzleben (KYF)
    14.1 Nordhausen
    14.0 Drei Gleichen-Mühlberg (GTH)
    13.5 Artern (KYF)
    12.6 Harztor-Ilfeld-Hufhaus (NDH)
    12.4 Frankenblick-Mengersgereuth-Hämmern (SON)
    10.5 Heiligenstadt, Heilbad-Kalteneber (EIC)
    10.0 Suhl-Heidersbach
    8.4 Ellrich-Werna (NDH)
    3.7 Bornhagen (EIC)
    0.1 Reinholterode (EIC)


    Quelle: DWD/mtwetter

    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society