Gewitterthread ab 27.05. - 30.05.2018 (Unwetterpotenzial)

  • Hier gab es jetzt auch noch paar tolle Blitze

    Ich hab noch einen sehr geilen erwischt, aber ich Hirni hab als Vordergrund teils Bäume davor

  • Kurzbericht (Zelle: https://kachelmannwetter.com/d…kreis/20180529-1945z.html)


    Gegen Abend noch schnell dazu entschlossen noch einige hundert Meter zu laufen um die herannahende Zelle einzufangen. Wobei, gelaufen ist wohl eher untertrieben, nachdem mich der Abzug der vorherigen Zelle weniger beeindruckte musste ich jetzt wirklich raus um die gutaussehende 2. Gewitterzelle vor Ankunft abzufangen...


    Eben Kamera und Stativ gekrallt und los. Neue Technik und der Umstand seit mindestens einem Jahr nicht einen einzigen Blitz fotografiert zu haben ließen mich in der Eile etwas unterbelichten... ich denke aber die Ergebnisse sind noch brauchbar. Zurück musste es dann im Sprint gehen, auch wenn die Zelle optisch und auf dem Radar noch weit genug entfernt waren zuckten einige Blitze dann doch gefährlich nah.




  • EIne Auswahl von Blitzbildern des Chasings von Erfurt bis Bad Langensalza:


    Jeweils bei Bad Langensalza:



    Gräfentonna:


    Schönstedt:

    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society

  • Zu heute: Ausgangslage und Luftmasse sind ähnlich gestern. Die Tiefdruckrinne verschiebt sich leicht nord/ostwärts. Entlang des jetzt aktiven Niederschlagbandes an der Grenze zu Sachsen-Anhalt bis in den Vormittag Gewitter und Regen (Überflutungsgefahr), dann mal kurz schwächer werdend (Vormittagsdepression). Ab Mittag Neue Ausbildung von Gewittern entlang dieser Linie. Ab hier wieder Unsicherheiten wie sehr Thüringen beeinflusst wird. Im übrigen Land durch das Bergland ausgehend weitere vereinzelte Zellen. Ob größere Cluster daraus entstehen ist fraglich. Es heißt wieder mal live zu beobachten und die Messwerte/Entwicklung im Nowcast zu betrachten.


    Am Donnerstag ggf. wieder verbreiteter Gewitter. Ist ja auch der 31.05....


    Markus

    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society

  • Ich konnte in den letzten Tagen die Gewitter 'nur' aus der Ferne beobachten.


    Die Harzer Zelle am 27.5. sah von der Hainleite recht nett aus:



    Der Eisschirm sieht scharf abgegrenzt aus und die Quellungen sehen ebenfalls recht stark aus.



    Leider schwächte sich die Zelle dann doch wieder ab, sonst hätte ich sie auf dem Weg nach Leipzig am SO-Harzrand abgefangen...


    Gestern gab es um Leipzig auch keine näheren Zellen. Richtung NO gingen dann aber schließlich, getriggert durch eine [definition=57,0]Konvergenz[/definition], ein paar Quellungen nach oben, die mit der Stadt als Vordergrund recht ansehnlich waren.




    Ein Stück weiter südlich lag eine kräftige Zelle bei Torgau, die dort in der Ecke auch Hagel brachte:



    Vielleicht gibt es in Leipzig bald mal einen 'Volltreffer', dann wäre zumindest das Niederschlagsdefizit von nunmehr 70 mm wieder ausgeglichen...
    Diese Menge kann auch durch zwei kleinere Zellen zustande kommen, dann säuft Leipzig zumindest nicht so arg ab.


    Grüße,
    Maurice

  • Nun mein Beitrag zum gestrigen Tag:


    Etwa 14 Uhr erhob sich die [definition=22,3]Gewitterwolke[/definition] bei Suhl, wobei der Eisschirm bis nach 07751 Bucha reichte. Während dem gesamten Nachmittag passierte nichts weiter, als ein paar ferne Mammati im Süden, etw auf der Höhe Saalfeld. Etwa 19.30 bekam eine Wolke eine recht schnelle Entwicklung. Jedoch brach die Zelle recht schnell wieder zusammen.
    Am Abend um 21:45 Uhr zog eine recht blitzaktive Zelle im Westen über Erfurt entlang und sorgte für eine Lightshow die man perfekt beobachten konnte. Dabei traten sehr viele Erdblitze auf.



    Für die schlechte Qualität möchte ich mich entschuldigen. :(

  • Zwei kleine Panoramen vom Markkleeberger See aufgenommen - im Bild eine recht starke und stationäre Zelle nordöstlich von Leipzig (19:30 und 19:48 Uhr aufgenommen).



  • Hallo,


    von mir kommen auch endlich mal wieder ein paar Bilder.
    Nach dem ich endlich gestern nach Hause gekommen bin, blitze es schon fleißig und machte mich auf den Balkon und lichtet noch ein paar Blitze ab.
    Mit den alten Gleisen, das hat irgendwas :-)






    Ich freue mich auf mehr :-D


    Lg Jonas

    "Sein wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche" Che Guevara


    Alles so geschriebene bin ich als Moderator, und alles so geschriebene ist meine freie Meinung...

  • Danke für eure zahlreichen Eindrücke!


    Damit es einigermaßen übersichtlich bleibt, geht es ab morgen hier weiter: Gewitterthread ab 31.05.2018 (Unwetterpotenzial!)
    Alles was noch am/bis 30.05. passiert, weiterhin hier.

    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society

  • Sehr geil erwischt, Jonas. Hat's ja doch noch geklappt.


    Ja aber leider nicht auf freier Fläche... wäre lieber unterwegs gewesen.

    "Sein wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche" Che Guevara


    Alles so geschriebene bin ich als Moderator, und alles so geschriebene ist meine freie Meinung...

  • Hallo Leute,


    hier einige Eindrücke von meinem abendlichen Chasing bei Kleinschwabhausen. Ein Bericht dazu wird auch noch folgen, wo noch mehr Bilder eingebunden werden. Diese Bilder sind nur eine kleine Auswahl der tollen Blitzshow, die man an diesem Abend / Nacht erleben durfte, obwohl ich nicht mehr daran geglaubt hatte. Ich hatte noch bis 20:00 Uhr zu arbeiten und bin dann einfach auf gut Glück durch die Gegend gestreift, da sich bei Jena eine kleine Gewitterzelle gebildet hatte, die aber schnell wieder verpuffte. Aus der Ferne glaubte ich in Richtung Kleinschwabhausen ein paar Quellungen im Einheitsgrau zu erkennen, also fuhr ich dorthin und hoffte, das ich mich nicht geirrt hatte. Tatsächlich bildete sich noch ein dicker Gewittercluster, der in respektabler Entfernung an mir vorbeizog. Im Nachhinein hätte ich wahrscheinlich noch etwas weiter Richtung Westen fahren sollen, um die Blitze noch näher zu sehen, aber ich war erschöpft von der Arbeit und auch aus dieser Entfernung war es toll, diesem Schauspiel der Natur zuzusehen....


    Alle Bilder sind in Kleinschwabhausen aufgenommen.



    "Tag"-Erdblitz aus [definition=1,0]Amboss[/definition]




    Doppel-Entladung



    5x Erdblitz auf einmal



    Blitzshow



    Blitzfeuerwerk in Richtung Ettersberg ( mehrere Blitze übereinandergelegt )




    Trotz wenig bis gar keiner Struktur noch ein gelungener Abend !



    Gruß
    Kay