Wetterthread November 2020

  • Ich sehe da NLCs!;)8)

    Wieso wundert mich das nicht ;)

    Felix L. deswegen schrieb ich auch "wirkt wie" Mammatus. Von der Perspektive im unteren Drittel sieht es aus wie Mammatus, wobei es sehr wahrscheinlich nur die gleichen Wellen wie oben sind, nur eben durch die Verdichtung wie Mammatus-Wolken aussehen.

    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society

  • Heute zieht eine Kurzwelle von der Nordsee nach Südosten, die je nach Modell zwischen NDS und Sachsen kurzzeitig schwere Sturmböen bis in tiefe Lagen bringen könnte. In der genauen Intensität und Lage des Sturmfeldes gibt es noch Differenzen in den Modellen.


    Quellen: wetter3.de und kachelmannwetter.com

  • Guten Morgen an die Runde,


    Ich möchte etwas zur Diskussion stellen: Ein Bekannter aus Dresden hat mir dieses Bild heute Morgen zukommen lassen, welches die wellende Kaltfront zeigt. Die Wolkenstrukturen sind ja doch recht beeindruckend, kann jedoch nicht wirklich einordnen, was das sein soll :/ Der Blick ist Rückseitig in Richtung Südost.


    Viele Grüße,

    Florian

    Möge uns der Himmel nicht auf den Kopf fallen:tornado:gewitter

    Viele Grüße - Florian

  • Hallo Florian, ich denke mal die Konvektion läuft an einer Inversion breit, wird gedeckelt. Hatte ein ähnliches, aber nicht so fotogenes Himmelsbild.

    Deswegen würde ich den vorderen Teil als Stratocumulus cumulogenitus bezeichnen. Im hinteren Teil Cu, könnte aber auch Cb cal sein,

    dann würde man den vorderen Teil als "cumulonimbogenitus" nennen.

  • Vom Schiefergebirge über den Süden bis in den Wartburgkreis heute wieder Nebel und ganztags trüb.

    Auf dem Großen Inselsberg konnte man schön sehen, wie der Nebel immer mal drüber schwappt:

    Bad Tabarz, Kneipp- Heilbad - Webcam PANOMAX 360°


    Auf dem Schneekopf nachmittags auch aufgeheitert, dazu Glorie und mehr:

    Schneekopf- höchster Aussichtspunkt im Thüringer Wald - Webcam PANOMAX 360°


    Entsprechende Auswirkungen auf die Temperaturen in den Nebelgebieten, die meist um/wenig über Null lagen: Max. Temperatur 2m, 12std, Messwerte Thüringen vom 24.11.2020, 19:00 Uhr | Wetter von kachelmann.

    1. Vorsitzender Thüringer Storm Chaser e.V.
    ESSL Voluntary Observer Person (Qualitätslevel QC1) (European Severe Storms Laboratory)
    Premium Advanced Spotter & Regionaler Ansprechpartner Thüringen (Skywarn Deutschland e.V.)
    Weitere Mitgliedschaften: Arbeitskreis Meteore e.V. • Cloud Appreciation Society

  • Hallo zusammen,


    gestern Vormittag gab es bei mir vom Home Office aus ein kleines Kuriosum zu bestaunen. Das soll wohl so eine Art Trostpreis vom Schicksal für dieses hier weitgehend gewitterlose und auch sonst furchtbare Jahr gewesen sein. Ganz so, als ob sich da oben einer einen kleinen Schabernack ausgedacht hat.



    Dieses Gebilde konnte ich kurz nach 10 Uhr fotografieren, wobei es zunächst den Anschein erweckte, die Verlängerung des Wasserdampfschlotes aus dem Kraftwerk Lippendorf zu sein, der aber in der Mitte unterbrochen schien. Die konzentrischen Kreise in der Stratocumulus-Wolkendecke verraten, dass es sich hier tatsächlich um etwas Eingedrehtes handelte, wobei ich (zumindest mit bloßem Auge) keine Rotation feststellen konnte. Es war auch die einzige Absenkung, die ich weit und breit entdecken konnte.


    Später zog das Teil abgekoppelt weiter nach Osten und veränderte etwas seine Form:



    Janek vermutete auf Twitter, dass die Wolkenformation ähnlich der Entstehung eines Funnels an einer Mesozyklone durch Scherwinde ausgelöst wurde. Aber es fehlt natürlich schlichtweg die Konvektion bzw. der Aufwind darüber für die eindeutige Klassifizierung als Funnel. Ich würde daher von einem der schönsten "Pseudo-Funnel" sprechen. ;)

    - wetterinteressiert und unwetterbegeistert seit Beginn der 2000er Jahre
    - TSC-Mitglied seit 2007
    - aktiver Chaser seit 2010

  • Nur eine Idee oder besser gesagt der Versuch - könnte es irgendwie mit dem Flughafen zusammenhängen ?

    Weiß jetzt nicht wie jetzt der genaue Blickwinkel ist ... Würde daher Richtung Kraftwerkskonvektion tendieren ...

  • Mit Hoffnung auf Eisnebelhalos bin ich heute Morgen auf den Fichtelberg gefahren. Leider zierte sich die Sonne etwas und verbarg sich hinter vielen Wolken.

    Schön war es dennoch und zum heutigen ersten Advent auch ein bisschen winterlich.

    Am Osthorizont gab es noch eine schmale Wolkenlücke, die Sonne war aber schon aufgegangen, als ich oben ankam. Die Lichtstimmung mit dem etwa 60km entfernten böhmischen Mittelgebirge war aber doch sehenswert (im Vordergrund der Kupferhübel):



    Über Nacht bildete sich ein bisschen Raureif und tauchte den Fichtelberg in winterliches weiß:






    Dann schauen wir mal weiter, wann es die ersten richtigen Eisnebelhalos da oben gibt!


    Viele Grüße und einen schönen restlichen 1. Advent!

    Kevin

  • Guten Abend,


    von Weimar aus war die Obere Lichtsäule auch sehr gut zu sehen. Ich hab sie glücklicherweise durch Zufall entdeckt und bin gleich auf den Balkon gestürmt. Je länger die Lichtsäule anhielt, umso intensiver wurde sie und auch das umgebene Abendrot leuchtete immer mehr.







    Ein farbenfroher Abschied vom November! :)